Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!

Externes Menü

Und täglich grüßt das Murmeltier...

| | E-Mail |

1 20170126 174007 resized...oder auch: wieder 2 arme kleine Würmchen die dringend Hilfe brauchen.

Unsere liebe Kollegin Susanne Peros schrieb uns eine Mail, weil sie wieder was erlebt hat, dass sie uns unbedingt berichten wollte...

Bitte lesen hier, über das wie wir finden, unmögliche Verhalten und Benehmen der "Besitzer" -  einer Hündin mit 2 entzückenden kleinen Babys.

 

 

 

 

 

Hier nun die Mail von Susi aus Zypern:


Hallo Michaela,

am Sonntag rief mich Eleni an und fragte ob ich einen sehr kleinen Welpen nehmen kann, oder eine Pflegestelle weiß.

Eleni fuhr im Dorf die Straße entlang und sah einen kleinen schwarzen Welpen samt Mama auf der Straße rumlaufen! Sie hielt an, fand über Nachbarn dort vor Ort heraus, wo die beiden hingehoeren und klingelte an dem Haus.

Sehr unfreundliche Menschen sagten ihr, dass sie den schwarzen Welpen mitnehmen kann, sie haetten noch einen hellen und den behalten sie. Als sie darauf ansprach das Muttertier doch kastrieren zu lassen und bitte die Mama nicht samt Welpen auf der Straße rumlaufen zu lassen, schlug man ihr quasi die Tuer vor der Nase zu.

Am naechsten Tag wurde der helle Welpe im Dorf in der Toetung abgegeben, man hatte ihn auf der Straße gefunden.

Da ich schon alle möglichen Leute gefragt hatte die ich kenne ob jemand den schwarzen Welpen in Pflege nehmen kann, wurde ich sofort informiert, dass da noch ein weiterer Welpe ist, also holte ich auch ihn ab...

Es ist nicht moeglich die 2 Kleinen in den Shelter zu bringen, denn sie kommen unten aus den Kaefigen raus, eine Pflegestelle habe ich leider nicht gefunden, also sind sie bei mir.

Das ist die Geschichte und leider Alltag hier auf Zypern

LG Susi

 

 

 1 20170125 205315 resized 1  1 20170125 210822 resized 1
   
1 20170126 171703 resized 1 20170126 173140 resized
   
   


Das Problem besteht darin, dass Susi auf Zypern keine Pflegestelle findet, die die beiden kleinen Zwerge aufnehmen kann. Hier bei uns wäre das kein Problem, denn unsere Tina Arndt mit ihrem Welpenkindergarten -klick hier- würde sie sofort aufnehmen. Aber die beiden Welpen sind noch viel zu jung, müssen erst noch ihre Impfungen bekommen und brauchen das richtige Alter um ausfliegen zu dürfen.

Auch machen wir uns Sorgen um die Hündin, denn wenn sie nicht kastriert wird, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sie wieder tragend ist und das Drama geht von vorne los!

Immer wieder stellen wir uns die Frage nach dem WARUM ?! Warum sind die Menschen (Weltweit) so herz.- und gefühllos und gucken nicht weiter als bis zu ihrer Haustür?!

Wir sind sehr betrübt darüber, dass wir immer wieder solche Mails, mit so unschönem Inhalt, bekommen und uns die Hände gebunden sind und wir vor Ort nicht noch mehr helfen können!

Auch wollen wir uns gar nicht vorstellen, was mit diesen beiden sehr süßen Fellnasen passiert wäre, wenn Susi sie nicht aufgenommen hätte - aber das Problem ist so immer noch nicht gelöst - Susi benötigt dringend eine Pflegestelle für die beiden Hundekinder.

   
   
 
   
   

Hier auch noch einmal zur Erinnerung ein Interview mit Eleni und Susi von Angelika Oetker-Kast aus der Dokumentation 2015 über das Eleni-Shelter und der Situation auf Zypern - die sich leider noch nicht viel geändert hat.

 

 

 
 Mehr Informationen und Wissenswertes finden Sie auf der Seite Dokumentation 2015
   -klick hier-
   
   
   
5 Euro für ein Körbchen, als ein monatlicher Dauerauftrag


für die Fellnasen, die Schatten - und die Niemandshunde aus den Tötungsstationen,
ist einer unser großen und beständigen Tierschutz - Wünsche




dogrow42



Denn ohne menschliche Hilfe, ohne Barmherzigkeit und auch ohne diese gemeinschaftliche Aktion der

Hunde - und Vereinsfreunde, werden noch mehr dieser so geschundenen und verlorenen Geschöpfe...

...chancenlos sein, und weiterhin leiden und sterben!

 

Spendenkonto, Bank: Nord Ostsee Sparkasse

Kontoinhaber: Hundeliebe - grenzenlos e.V.

Kto.Nr. 186045167
BLZ: 217 500 00

Stichwort "Körbchen"

IBAN:DE37217500000186045167

BIC-/SWIFT-Code:NOLADE21NOS

Die Gemeinnützigkeit ist mit Schreiben
Finanzamt Flensburg vom 21.02.2011
u. der St. Nr. 15.290.8280.5 anerkannt.



   
 

Kommentare  

 
#1 Bin sprachlos die armen MäuseNicole Schachner 2017-01-29 19:45
Also ich bin wieder total sprachlos und Tränen laufen...
Wie kann man nur so herzlos sein.. Und dann so treibst.. Ja den schwarzen nehmt mit wir behalten den hellen und dann am nächsten Naja .. Will Ubd kann es nicht ausschreiben..
Und ich finde es schade das vor Ort niemand helfen will und vorübergehend die kleinen zu Pflege aufzunehmen solang bis sie, fliegen können...
Susi wo nehmt ihr jeden Tag nur diese Kraft her...
Hoffe die zeit geht schnell rum das die Mäuse schnell auffliegen dürfen.. Was ist eigentlich mit der Mama?
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein