Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!

Externes Menü

Moolah, ein Hundeschicksal

| | E-Mail |

1 DSCN3646Nein, nicht jeder Hund hat es so gut wie meine Schätze, die sich auf eigentlich meinem Sofa breitmachen und die mich täglich mit einer Liebe anstrahlen, zu der nur ein Hund fähig ist.

Doch es gibt immer wieder Fälle, die uns alle sprachlos und auch so wütend machen, dass es uns regelmäßig die Tränen in die Augen treibt.

Grausamkeit ist natürlich auf Zypern ein Thema, aber es erschüttert mich auch immer wieder, dass die Menschen so gleichgültig sind.

Menschen die regelmäßig die Kirche besuchen, die sich schwere Kreuze um den Hals hängen, die ihre Kinder abgöttisch lieben, sind Tieren gegenüber völlig emotionslos oder grausam.

 

So hielt sich ein Mann auf Zypern jahrelang eine Labradorhündin ohne Familienanschluss auf seinem Hof.

Diese Hündin, ich habe sie Moolah getauft, musste viele Babys gebären. Doch als aus einer Zitze ein großer Tumor entstand, der schnellstens entfernt hätte werden müssen, war das dem Besitzer völlig egal.

Als der Hund aufgrund einer Flohallergie einen unaussprechlich furchtbaren Juckreiz aushalten musste, - war es dem Besitzer nur lästig.

Als Moolah dann ihr Fell verlor und sich die Haut durch den ständigen Kratzreiz stark entzündete, brachte er die Hündin dann in den städtischen Auffangkäfig…. Jeder weiß, was das bedeutet.

Ein Hundeleben ist dort nichts wert!

Ich wünsche diesem Mann einen Juckreiz an den Leib, den er nie wieder vergessen soll.

Hex Hex….

1 DSCN3636

1 DSCN3635
   
1 DSCN3638 1 DSCN3637
   

Wir kämpfen jetzt für Moolah und wir wünschen uns so sehr, dass wir den Kampf gewinnen! Der Tumor muss entfernt werden, aber erst, wenn sich ihre Hautprobleme gebessert haben.

 1 DSCN3640  1 DSCN3642
   

Moolah ist kein junges Mädel mehr, doch gibt es nicht vielleicht einen Menschen, der Labbis so sehr liebt wie ich und der ihr noch ein paar Jahre schenken möchte?

Wir werden alles tun, damit ihr Fellmantel wieder dicht, glänzend und kohlrabenschwarz wird, doch Moolah braucht jetzt ein Zuhause bei Menschen, die einfach nur lieb zu ihr sind.

   
 1 DSCN3647 1 DSCN3650 
   
1 DSCN3648 001  
 

Moolah hat ein Herz aus Gold, ist freundlich und gutmütig – ein Labbi eben.

Vielleicht helfen Sie uns auch mit einer Spende, damit wir alles für Moolah tun können?

Frauke Neumann

   
Spendenkonto, Bank: Nord Ostsee Sparkasse Kontoinhaber: Hundeliebe - grenzenlos e.V.

Kto.Nr. 186045167
BLZ: 217 500 00

Stichwort "Körbchen"

IBAN:DE37217500000186045167
BIC-/SWIFT-Code:NOLADE21NOS
 huliph
 
 Mehr Informationen zum Thema "Körbchen" finden Sie auch: -klick hier-
   
   
 

Kommentare  

 
#4 Moolah, jetzt bist du in SicherheitKerstin Flieger 2017-04-26 20:23
Was muss ein Lebewesen noch alles ertragen ?????
Es tut mir leid, aber genau das, was die Menschen mit einigen Tieren machen, müsste man auch mit diesen Menschen machen!! Nein, der Satz tut mir nicht leid. Ich finde, das die Tiere ein größeres Herz haben, wie diese Menschen. Und das sollte einigen zu denken geben, bzw. diese Menschen können eigentlich nur von den Tieren lernen und nicht umgekehrt. Moolah du wirst es schaffen.............in Gedanken sind ganz viele nette Menschen bei dir.
 
 
#3 MoolahKathrin Rose 2017-04-25 14:02
Hallo Frau Neumann!
Mich bewegt Moolahs Geschichte sehr! Wie kann ich für sie spenden?
Es ist wirklich einfach nur grausam wozu Menschen in der Lage sind!
Noch einmal Hochachtung vor Ihrer Arbeit!!!!!

Viele Grüße Kathrin Rose
 
 
#2 Einfach grausam!Helga Wikinger 2017-04-24 23:53
Hallo Frau Neumann,
ich darf hier gar nicht schreiben, was ich dem "Menschen" ,
oder doch lieber "Monster", wünsche. Möge er sich eines Tages ganz böse quälen müssen! Dir liebe, liebe Moolah, sende ich aus weiter Ferne, ganz viele Liebe Gedanken u.druecke ganz fest zusammen mit meiner Jule, die auch von dieser besch.....
Insel gekommen ist, die Daumen u.Pfoetchen. Halte noch etwas aus, es wird bestimmt liebe Menschen geben, die dir endlich ein schönes Zuhause geben!
 
 
#1 Moolah es tut mir so leid was sie durch machen mussteNicole Schachner 2017-04-24 20:42
Ohne worte...
Dem Typ wünsche ich viel mehr und schlimmes als Juckreiz
Frau Neumann...
Ich hoffe das die maus bald wieder gut geht und sie ein schönes Zuhause findet.. Denn sie hat es Sowas von verdient.. Genau wie alle andern fellis es verdienen..
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein