Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Social Media

  Folge uns auf Facebook...

logo-fanpage-original

Externes Menü


...schließen
Bitte Grafiken klicken und dann Info lesen
Titel

Aktuelle Berichte über Hundeliebe - grenzenlos

Liebe Freunde der Hunde in Not,

auf dieser Website, neu seit dem 22. Januar 2011, finden Sie die aktuellen Berichte über "unsere" Schützlinge, ihre Geschichten und Schicksale und über die Menschen, die sich um sie sorgen.

 

Der Verein Hundeliebe - grenzenlos e. V. vermittelt Hunde in Not und unterstützt Tierschutzaktivisten vor Ort. Besonders auch für Fellnasen aus Tötungsstationen, die sonst niemanden haben der ihnen hilft, der sie beschützt und umsorgt und tagtäglich - für sie einsteht.

Wir suchen stets: * Pflegestellen * Flugpaten * Spenden und Hilfe * Danke!

 

Vor einer Woche haben Lana und Helen in der Tötung Polimedia eine kleine Hündin mit ihren Welpen entdeckt.
Die Kleine kauerte mit ihren Babies in einer Ecke und sah sehr ängstlich aus.

Sicherlich durch den Stress, die Angst um ihre Babies und dem schlechten Futter, konnte sie ihre Babies nicht mehr ernähren. Sie hatte keine Milch.

 

 

(bitte klicken um die Fotos zu vergrössern)
Helen und Lana erkannten sofort die dramatische Situation, in der die Welpen und die Hündin waren. Sie nannten die Kleine Mandy und holten sie und die Welpen aus der Gefahrenzone.
Ja, ich weiss.... es ist nur eine Geschichte von vielen aus dem Tierschutz. Ich möchte Euch aber trotzdem die Fotos und ein kleines Video nicht vorenthalten. Diese Dankbarkeit der kleinen Mandy haben mein Herz besonders berührt.
Wie ist es bloss möglich, dass die Hunde, die in ihrem Leben nie etwas Gutes erleben durften, sich uns Menschen so hingezogen fühlen und immer wieder um unsere Liebe betteln?

Sie könnten sich doch auch vor uns zurückziehen, um sich beissen und niemanden  von unserer Gattung an sich heran lassen. Aber nein...sie lieben uns immer wieder von Neuem.


Wir können doch gar nicht anders, als diese Liebe zu erwidern.


Oder????
Die kleine Mandy lebt zurzeit mit ihren Babies bei Lana. Sie wird im April nach Deutschland kommen und zusammen mit dem süssen Jimmy in ein liebevolles, herzliches Zuhause einziehen dürfen. Eine traurige Geschichte mit einem grossen happy-end!

Hier nun für Euch die Fotos, die ganz bestimmt auch Euer Herz berühren werden.

 

Jutta Schlotfeldt

Kommentare  

 
#4 Seesternchen MandyJutta Schlotfeldt 2012-03-28 21:10
Die Welpen von Mandy sind nun 6 Wochen alt.
Sie haben ihre 1. Impfung erhalten und können bald in die Vermittlung.

Die Süssen werden kleinbleibende Fellnasen werden.
Hoffentlich finden wir auch für sie schnell liebevolle Menschen.

Jutta Schlotfeldt
 
 
#3 Seesternchen MandyRichter-Caspar, Martina 2012-03-27 17:50
Diese vorletzte Foto mit Lana sollte man zu einem Fotowettbewerb einschicken! Ein Schnappschuss mit solcher Aussagekraft!!! Mehr Emotionen, mehr Gefühle, mehr Lobbyarbeit für den Tierschutz kann kein Bericht der Welt erzeugen.

Sicher sind das immer einzelne Geschichten mit einem happy end, aber in der Summe gibt es viele solcher Einzelschicksale mit positivem Ausgang, der für jeden Seestern Leben heißt.

Dazu eine wahre Begebenheit aus Gran Canaria, aus dem Ort Patalavaca:

Eine Urlauberin bekam mit, dass hinter dem Zaun ihrer Bungalowanlage zwei Bardinos vor sich hin vegetierten, angekettet, hungernd, durstend, im eigenen Kot und Geröll stehend. Sie gehörtem einem Baustellenwächter, der kein Geld hatte, sie zu versorgen und sie einfach hinter seinem Bauwagen angekettet hatte, in der Hoffnung, es wird schon jemand etwas bringen.
Beim ersten Fütterungsversuch durch die Urlauberin (Panik vor den riesigen Hunden, der Rüde aggressiv) fand sie in einer Art Regal vier noch blinde Welpen. Die Hündin war so ausgemergelt, dass sie keine Milch mehr hatte und die Welpen dem sicheren Tod geweiht waren.
Also schleppte die Urlauberin riesige Mengen Hundefutter, -wurst und ähnliches den Berg hoch, um die Tiere zu versorgen, starb jedes Mal fast vor Angst, von dem Rüden "aufgefressen" zu werden. Die Eigentümer der (Nobel)-Anlage erklärten sie für verrückt...

Eineinhalb Jahre später, wieder im Urlaub, wird die Frau zu einer neu kennengelernten Österreicherin in der Anlage eingeladen, die sich sehr für den Tierschutz auf Gran Canaria engagiert. Beim Betreten der Terrasse durch so etwas wie eine halbe Pendeltür springt die Urlauberin ein riesiger Hund an, legt die Pfoten auf die Schultern, rechts, links, rechts, links und schleckert sie komplett ab. Was war das?
Im Gespräch stellt sich heraus, dass Vicky aus dem Tierheim stammt und eine von den geretten Welpen des Bardino-Paares ist. Kann sich jemand vorstellen, wie sich die Urlauberin gefühlt hat? Ist das möglich, dass der Hund sie erkannt hat? Alle Welpen haben überlebt und wurden schnell durch den dort tätigen Tierschutzverein weggeholt und gepäppelt.

Liebe Grüße und alles Gute für Mandy, ihren Kumpel und die süßen Welpen

Martina mit Mann, Nicky und Miezi
 
 
#2 Judithjudith 2012-03-26 21:52
Liebe Jutta,

danke für den schönen und ergreifenden Artikel! Wir freuen uns sehr auf die beiden Muckel. Jedes Mal, wenn ich mir das Video anschaue, steigen mir die Tränen in die Augen, so ergriffen bin ich.

Liebe Grüsse von Judith
 
 
#1 Unglaublich und ohne WorteKarin Then-Vennmann 2012-03-26 20:23
Das vorletzte Bild mit Lana und der kleinen Mandy spricht Bände. Darin stecken so viele Emotionen - eine grührte Lana und eine unendlich dankbare Hundemama, die genau spürt, wem sie ihre Rettung verdankt.

Auch das Video geht kräftig zu Herzen.

Liebe Frau Schlotfeldt: nein, das ist nicht nur EINE Geschichte aus dem Tierschutz. Sie hat so etwas Rührendes und trotz der unguten Umstände für uns Beglückendes.

Danke, dass wir teilhaben durften.

Wie schön, dass diese tapfere Hundemama bald mit einem Zypernhundefreund nach Deutschland reisen darf.

Was wird aus den Welpen?
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein

Ihre Suchfunktionen

Hilfe durch Shopping

muttertag tiere 300x300

Pflegehunde bereits in (DE)

Wir warten am längsten

Info über: Ella
Ich warte seit: 06.09.2017
Das sind jetzt 621 Tage
Vermittler: Stephanie Schaefer
Hier: Steckbrief drucken
Hier: Alle Hunde

Hunde aus der Vermittlung

Wer möchte uns helfen?

Wir suchen ständig...

Pflegestellen
Flugpaten
Sponsoren

Bitte anrufen unter:
Tel.: 0461 - 65 420
Tel.: 0461 - 74 427

4 Top Plätze unter 19.000