Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Warum?

| | E-Mail |

Wieder einmal ein erschütternder Tag im Leben unserer so unermüdlichen und tapferen Tierschützer auf Zypern.

Unsere Sandy berichtete uns heute, dass sie auf dem Weg ins Tierheim war, als sie fürchterliche Schreie von einem Feld neben dem Argos shelter hörte.

Sie rannte sofort los und fand mitten auf dem Feld einen alten Sack in dem ein halbtoter winziger unterernährter schwarzer Welpe von ca. 8 Wochen lag....

 
 
....es brannte die Sonne vom Himmel und es war sengend heiß, die kleine Welpin schnappte nach Luft, doch ihr ganzes Mäulchen war voller Schmutz und Erde. Sie litt unter extremem Wassermangel, war ausgetrocknet und hatte eindeutig Schmerzen und doch versuchte sie mit dem Schwänzchen zu wedeln, als Sandy sanft auf sie einsprach.

Sandy raste nur so ins Tierheim, versuchte den Welpen vorsichtig abzukühlen und sie musste erst einmal das Schnäuzchen und auch die Augen von Erdklumpen befreien, bevor sie ihr behutsam etwas Wasser einträufeln konnte.

Dann sprang sie in ihr Auto und fuhr auf dem schnellsten Weg zum Tierarzt, der die Kleine sofort an den Tropf legte.

Im Moment sieht es so aus, als hätte sie auch eine Kopfverletzung, doch sie muss erst wieder zu Kräften kommen, bevor nähere Untersuchungen gemacht werden können.

Uns trifft es immer wie ein Hammerschlag wenn wir von so einer Grausamkeit unserer „Mitmenschen“ hören.

Wer bringt so etwas fertig? Diese Tat ist an Herzlosigkeit nicht zu überbieten.

Warum war man so feige? Ein paar Schritte weiter liegt das Tierheim. Man hätte sie doch dort abgeben können.

Jetzt beten wir, dass die kleine schwarze Hündin diese Folter überlebt.

Wenn das kleine Hundebaby es schafft, dann werden wir auch Bilder zeigen, doch heute war keine Zeit dafür, alles musste sehr schnell gehen.

Wir sind in Gedanken bei dir kleine Maus und können nur hoffen….

Frauke Neumann

 
 
Update:

Heute erfuhren wir, dass dieser grausame „Mensch“ (ich mag ihn gar nicht so nennen), es geschafft hat, das kleine 8 Wochen alte Hundebaby so zu verletzen, dass der Tierarzt entschieden hat die Kleine zu erlösen.


Sie hatte eine gebrochene Wirbelsäule und war dadurch auch nicht mehr in der Lage nur das Köpfchen zu heben. Auch ein Auge hatte schwerste Verletzungen. Die wahnsinnigen Schmerzen kamen noch dazu.

Die letzte Bewegung die der kleine Hundekörper fertigbrachte, war das Wackeln ihres Schwänzchens als Sandy sie fand.

Welcher tierliebe Mensch möchte noch auf diesem eigentlich sehr schönen Eiland Urlaub machen?

Auch wenn einem Hunde egal sind und sie als nichtsnutzig betrachtet, sollte sie vielleicht ignorieren, aber ein Lebewesen so zu quälen verdient unser aller Verachtung.

Die kleine Püppi lebt jetzt in einer besseren Welt.

Frauke Neumann
 
 

Kommentare  

 
#6 ...soviel Grausamkeit...Anita 2015-06-18 21:15
..es ist unfassbar wie grausam Menschen sein können...als ich diesen Beitrag gelesen habe, habe ich Rotz und Wasser geweint, mir blutet das Herz..soviel Leid für so ein kleines hilfloses Wesen..und mit allerletzter Kraft zeigt die kleine Maus durch Wedeln der Rute Dankbarkeit....ich schäme mich für diese Art Mensch, was sich Meinesgleichen nennt...und um so mehr bewundere ich die Jenigen, die täglich mit solchen grausamen Situationen umgehen müssen und alles dafür tun, dass es den Fellnasen besser geht...Vielen Dank, dass es Euch gibt!

Liebe und traurige Grüße
Anita P.
 
 
#5 unfassbarHartmann 2015-06-17 14:30
ich hab tränen in den augen wenn ich so etwas lesen muß und kann es nicht glauben zu was manche menschen fähig sind :cry:
ich seh dann meine jill an und sag zu ihr ,du hast es geschafft und Gott sei dank noch viele anderen , DANK EURER HILFE :-)
der kleine Welpe tobt jetzt hinter der regenbogenbrücke und es geht ihm gut ... :sad:
mein Gott wenn ich so einen Typen mal in die Finger bekommen würde ...ich weiß nicht zu was ich fähig wär
 
 
#4 Wann kommt denn endlich mal ein Gesetz gegen Tierquälerei auf ZypernHundM St. 2015-06-16 20:20
Ich habe den Artikel gleich zweimal lesen müssen, um zu Verstehen zu welchen Gräueltaten der "Mensch" fähig ist.
Man weiß es ja eigentlich, was meist in den südlichen Ländern geschieht und wie mit den Tieren umgegangen wird, egal ob Haustier oder Nutztier.
Ich frage mich immer wieder, warum macht ein Mensch so etwas? Warum läßt er seinen Frust und Ärger an den armen Geschöpfen aus?
Warum gibt es keine Gesetze, die die Tiere schützen?
Wir leben im 21. Jahrhundert, fliegen zum Mond etc. aber für unsere besten Freunde, den Tieren, gibt es auf Zypern noch keine Tierschutzgesetze mit hohen Strafen, man kann es nicht fassen.
Und in der jetzigen Zeit, wo das Land um den Euro kämpft oder verliert wird sich keiner von den Politikern um die Tierschutzgesetze kümmern.

Zypern dieses bestimmt schöne Urlaubsziel wird mich und unsere Familenmitglieder niemals auf dieser "Insel der gequälten Seelen" begrüßen dürfen.
Eine große Ausnahme ist es, auf die Insel zu reisen, um tatkräftig in den Tierheimen und Auffangsstationen zu helfen und gleich noch via Flugpate einigen Hunden den Flug in die Freiheit zu ermöglichen.

Für die kleine arme Hundeseele ist es am Ende besser, von ihren Schmerzen erlöst zu sein und sie nun im Regenbogenland auf schönen grünen Wiesen toben kann und immer lecker Futter bekommt und viel Liebe erfährt.

Mario und Heike St.
mit Erwin und Prinzi
 
 
#3 Bestie Mensch.....Susanna 2015-06-14 16:50
Es macht mich immer traurig und bestürzt wenn ich sowas höre. Dieses arme kleine Lebewesen :-( Und dann, typisch Hund, Herz auf 4 Beinen, auch noch der Versuch zu Wedeln, weil sie die Liebe von einem Menschen spürt.... Wie können manche Leute so herzlos sein? Ich denke an dich, kleine Maus und wünsche dir alles Gute. Es gab schon viele Wunder (sh. Fido ) und dann wirst du ein wunderschönes Zuhause finden und alles Grauen vergessen.
 
 
#2 Arme kleine MausNicole Schachner 2015-06-14 10:50
Unfassbar bin so sprachlos, mir schnürt es immer wieder den Atem zu wenn ich sowas lesen und höre... und es tut im Herzen Weh so schlimm das die Tränen laufen.
Ich Hoffe von ganzen Herzen die kleine MAUS schafft es... Ich drücke ganz doll feste die Daumen.. mein Butch und mein Pflegi Krümel alias Piper ganz doll fest die Pfötchen und Kater Floh samtpfötchen....

LG . Nicole Schachner
 
 
#1 kleine Maus..Michaela Kruse-Alpers 2015-06-14 07:54
...unfassbar und unbegreiflich. Ich bin immer noch, nach all den Jahren, entsetzt über diese Grausamkeiten !

So ein armes, kleines Wesen....

Drücken wir der kleinen Maus ganz fest die Daumen, dass sie es schafft und suchen ihr dann ein schönes Zuhause.

LG
Michaela
Kruse-Alpers
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein