Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Tally & Shy in Not

| | E-Mail |
1 shy6 004

 

Dies ist der Ort, an dem 2 kleine Junghunde ausharren mussten !

Wie sie dahin gekommen sind wissen wir nicht, auch nicht, wie lange sie dort schon gesessen haben, bis sie rein zufällig gefunden worden sind.

Sie haben sich aus lauter Angst dort versteckt und trauten sich nicht hervorzukommen. Kein locken oder freundliches Zureden brachte sie dazu ihr Versteck zu verlassen.

Letztendlich mussten sie dann von unserer Kollegin mit etwas "Überzeugungsarbeit" unter dem Container hervor gebracht werden, um ihr Leben zu retten, denn lange hätten sie dort nicht mehr überleben können...

Jetzt heißen sie Tally und Shy, sind beide ca. 5 Monate jung und warten in einer Auffangstation darauf, dass ihnen in irgendeiner Form Hilfe zukommt, denn diese Stationen sind schrecklich laut, es stinkt, niemand kümmert sich wirklich, sodass man auch dort nur wieder ausharren kann !!

Die beiden kleinen Fellnasen müssen jetzt in einem Zwinger sitzen, denn es gibt auf Zypern keinen anderen Platz für sie.


 

 Tally  Shy
 1 tally  1 shy2
 1 tally1  1 shy1
   
1 tally2 1 shy3
   
 1 tally3 1 shy4 
 1 tally4  1 shy
 Info`s über Tally -hier-  mehr Info`s finden Sie -hier-
 1 tally6
 
   

Tally und Shy stehen hier heute stellvertretend für die vielen anderen Hunde bei uns auf der Seite.


Sie alle wünschen sich so sehr ein schönes Zuhause bei Familien, die es sich zur Aufgabe machen möchten einem Hund aus dem Tierschutz zu helfen und ihm dabei Stützenhilfe zu geben, um sich in "unserer Welt" zurechtzufinden und endlich -Hund sein- zu dürfen.

 

Wir möchten Sie heute noch einmal erneut um Ihre Hilfe bitten, denn wir suchen weiterhin dringend Pflegestellen.
Für Welpen, schwache Hunde und besonders auch für die größeren läuft die Zeit auf Zypern besonders schnell ab und das regelmäßige euthanasieren der Fellnasen - macht uns alle endlos betroffen und traurig.
Jede Woche müssen wieder einige unserer liebsten Freunde, die Schatten - und die Niemandshunde in den Tötungsstationen, ihr Leben lassen.
Und Warum?
Es ist einfach zu voll in den Tötungsstationen. Die Tierschützer tun schon, was sie können, aber auch dort fehlt es an Unterbringungsmöglichkeiten und Pflegestellen für die Hunde.
Immer wieder müssen sie viele zurück lassen mit dem Wissen, dass sie morgen nicht mehr von ihnen begrüßt werden.

So manches Mal schon haben wir buchstäblich in letzter Minute eine Möglichkeit gefunden, doch noch einige von ihnen vor dem sicheren Tod zu bewahren. Für viele aber kommt unsere Hilfe zu spät.

Bitte unterstützen Sie daher unsere Arbeit, indem sie eine Fellnase vorübergehend bei sich aufnehmen.



   
- Vielen Dank für Ihre Unterstützung -

   
   
   
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein