Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Auch im neuen Jahr 2016 möchten wir Sie...

| | E-Mail |

1 SAM 0068

.....mit vielen schönen und spannenden Happy End Geschichten
erfreuen und wünschen all unseren Lesern ein:
 
~ frohes neues Jahr ~

 

Und von Happy End Geschichten können die Tierschützer auf Zypern und wir auch......nie genug bekommen und freuen uns wieder sehr darüber!

Heute dürfen wir Ihnen die süße Ariel vorstellen, die jetzt schon fast 1 Jahr bei ihrer Familie lebt.


 

 

  dogpawrow2
1 DSC 0159 1 SAM 0223
   
1 SAM 0121 1 DSC 0141
 Ariel`s alte Seite bitte -hier- klicken  ...und Kumpel Luiz ex Vito -klick- hier
 1 SAM 0162
 

dogpawrow2

  

                                                             

Liebes Hundeliebe-Grenzenlos-Team, liebe Fellnasen,


mein Name ist Ariel und nun wird es langsam Zeit, dass ich mich auch mal melde, immerhin bin ich schon fast 1 Jahr hier in Deutschland!

Am 30.11.14 war es für mich soweit und zusammen mit meiner Schwester Luna (früher Penny) bin ich nach Frankfurt geflogen. Dort haben Frauchen und ihre Tochter schon auf mich gewartet und wir haben uns alle sofort ins Herz geschlossen.

Die erste Zeit war für mich sehr schwer, ich hatte viel Angst. Eigentlich wollte ich nirgendwohin, nur zu Hause bleiben. In unserem Dorf gibt es nicht so viele Menschen, aber ich hatte vor allen Angst. Auch vor den Hunden, die wir getroffen haben, wollte ich einfach nur ganz schnell davonlaufen. Am schlimmsten war es, wenn sie anfingen zu bellen.

Nach ein paar Wochen sind weitere komische Dinge passiert. Es fielen weiße kleine Teile vom Himmel, die auf dem Boden liegen blieben und sich furchtbar kalt anfühlten. Da wollte ich gleich gar nicht mehr rausgehen. Ich habe schrecklich geweint, weil meine Pfötchen schmerzten. Frauchen hat mir dann seltsame Stoffdinger an meine Pfötchen angezogen, damit ich wieder laufen konnte.

Frauchen ist überhaupt sehr geduldig mit mir gewesen und so nach und nach sind unsere Spaziergänge richtig lang geworden. Im Wald und auf dem Feld durfte ich auch schon bald ohne Leine laufen und bin ganz wild herumgetollt.

Ich kann richtig Gas geben, auch wenn ich so klein bin. Das liebe ich sehr. Natürlich komme ich sofort zurück, wenn Frauchen mich ruft, ich bin ja schließlich eine brave kleine Maus – das sagt Frauchen immer. Sie meint auch, ich wäre eigentlich gar kein Hund, sondern tarne mich nur.

        redheart25x22p Ob ich aber eine Prinzessin, ein Erdmännchen oder eine Katze bin, das hat sie noch nicht herausgefunden. redheart25x22p

Meine Angst vor anderen Hunden ließ erst nach, als endlich mein Kumpel Luiz (ehemals Vito) aus Zypern kam. Frauchen war extra hingeflogen, um ihn dort abzuholen, denn sie konnte nicht mehr länger warten. Sie sagte, wir müssen ihn schnell holen, damit es ihm bald besser geht. Luiz war da noch ein ganz kleiner Zwerg, erst 5 Monate. Klar musste ich ihm zeigen, dass ich die Chefin bin. Und Luiz hat das auch sofort verstanden.

Es hat ihm auch scheinbar gar nichts ausgemacht, dass ich ihn dauernd angeknurrt habe, wenn er auf meine Lieblingsplätze wollte. Aber als er dann bei einem unserer ersten gemeinsamen Gassiausflüge ganz mutig mit einem riesigen Beagle herumgetobt hat, war ich so beeindruckt und fasziniert, dass er nun alles mit mir teilen darf.

Denn wenn Luiz mit dabei ist, habe ich vor nichts und niemandem mehr Angst. Er beschützt mich sogar, das finde ich so super!

Dabei war Luiz am Anfang sehr krank. Frauchen musste ganz oft mit ihm zum Arzt fahren und er bekam Spritzen und Tabletten. Frauchen meint, er wäre an seiner Krankheit vielleicht sogar gestorben. Aber jetzt geht es ihm richtig gut, und er ist mega gewachsen. Er ist ein kleiner Kasper sagt Frauchen. Und manchmal freut sie sich nicht so sehr, wenn er wieder ihre Schuhe kaputt macht oder Löcher in ihre Matratze gräbt. Ich habe auch schon tolle Sachen von ihm gelernt, z.B. Schuhe stehlen und Mäuse ausgraben. Und ich versuche ihm gerade, das Schwimmen beizubringen.

Zusammen sind wir ein unzertrennliches Team und super happy!

 

"Noch ein Wort von Frauchen:

Ganz herzlichen Dank an alle Helfer vom Hundeliebe-Team, die uns so toll unterstützt haben, besonders Frau Schlotfeldt und unserer Flugpatin nach Frankfurt, deren Namen wir leider nicht wissen, sowie Oliver u. Rüdiger, die am "Chaos-Tag" in Larnaca uns durch den Bürokratiejungel gelotst haben - und natürlich Lana, die so wertvolle Arbeit auf Zypern leistet!

Weiter so, damit noch viele arme Fellnasen gerettet werden können!"

Herzliche Grüße,
Kathrin Brämer



                                
                                  


dogpawrow2


                         

  



Kommentare  

 
#2 Nancy jetzt kätheSabine L. 2016-08-31 14:07
ich weiß zwar niucht ob das hier her gehört, aber wenn nicht könnt ihr da löschen:
Nancy nun meine Käthe:
21.08.2016: noch ganz verstört, das Fell zerzaust, so nahm ich dich entgegen am Flughafen in Hamburg. Du shast mich an mit deinen Augen, als wenn ein Schwert mich trifft! Ich sürte deine Angst in dir und du konntest nicht weiter gehen. Dann nahm ich dicgh in den Arm und du spürtest Liebe unbd Wärme. "halllo kleiner Wirvbelwind " sagte ich. Du schautest mich mit deibnen kulleraugen an, und du wusstest, das du es geschafft hast. "HALLO kleiner Wirbelwind, werr hat dir weh getan? war es einer der Tiere nicht lieben kann? " "hallo kleiner Wirbelwind, ich habe ganz viel Zeit. ich gebe sie dir , sooft ich kann, sofern du bei mir bleibst! " Ich nbehme dich auf in meine Welt, da ist Platzt genug!" Sie dankt es mir mit Zärlichkeit, langsam verliert sie ihre Scheu. Ich gehe mit ihr behutsam um! Sie ist für uns das größte Geschenk..............
 
 
#1 gesucht - gefundenMarianne Hahn 2016-01-03 10:17
Ein wundervoll es Happy-End, das zeigt, was möglich ist! Danke' ihr Lieben alle :-)
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein