Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

UPDATE: Lanas Schock

| | E-Mail |

1 lanas schock

Das Höllenloch

Heute schrieb uns unsere liebe Sandy aus dem Argos shelter das auch die Präsidentin der Vereinigung Zyperns Stimme für die Tiere Mary Anastasi, Stella Stylanou vom Argos und ein Amtsveterinär dieser schrecklichen Hundefarm einen Besuch abgestattet haben.

Es war sofort allen klar, dass dieses Höllenloch sofort aufgelöst werden muss und so schnell als nur irgend möglich alle Hunde von dort entfernt werden müssen...

 

 

In der letzten Woche haben schon andere Vereine und Institutionen Hunde von dort befreit und somit sind jetzt noch 76 arme Seelen übrig.

 

 

Der Vorhof zur HÖLLE !!

 

 

 

 

Auch gestern hat das Argos noch einige Tiere mitgenommen und sie sind jetzt sicher im Tierheim aufgehoben.


Das Höllenloch (ein ehemaliger Schweinestall) ist schmutzig, dunkel, nass und deprimierend. Teilweise wurden die Hunde in den Zwingern auch noch angekettet. Kein Hund auf dieser Welt sollte so etwas erleben müssen!

Ein Aufenthalt über Monate in diesem düsteren stinkenden Verschlag muss wirklich die Hölle sein und da ist ein Zwingerkoller sicher nicht die Ausnahme.
Das Argos Tierheim muss jetzt für gutes Futter, Kastrationen, Vitamine, Bluttests und Impfungen sorgen und bittet um Spenden, damit das alles für sie tragbar wird.

                                                                                                                                                                                              

Hier die ersten Bilder der armen Mäuse, die jetzt sicher im Argos untergebracht sind. So nach und nach werden wir sie alle auf die Seite setzen....                                         
 bart5  charity2
Bart Charity
   
homer62 merly2
Homer Merly
   
 laura1  marge7
Laura Marge
   
 lisa0  dolly7
Lisa Dolly
   
 1 Mr Burns36  
 Mr. Burns & ?
 
   
   
Im Außenbereich gibt es noch einen Auslauf, der zwar nicht schön ist, aber dort haben die Fellnasen Sonne und einen Unterstand.
Doch leider laufen dort Rüden und Hündinnen miteinander und alle sind sie unkastriert.
Man kann sich vorstellen, dass viele Hündinnen schwanger sind. So ist es jetzt dringend erforderlich auch diese Hunde dort herauszuholen.
 
   
   

Auch Eleni ist dort hingefahren und wollte eigentlich "nur" 3-4 Hunde mitnehmen, da in ihrem Shelter ja auch kaum noch Platz ist.

Mit 7 Hunden ist sie dann zurück gekommen. Alle müssen tierärztlich untersucht werden und sollen einmal gründlich durchgecheckt sein, bevor sie in die Vermittlung kommen können.

 1 20160203 131035 resized  1 20160203 131055 resized
   
 1 20160203 131058 resized 001  1 20160203 131058 resized
   
1 mogly6 1 20160203 131235 resized
 

Bei diesem Hund sind die Krallen eingewachsen,

was müssen das bei jedem Schritt für Schmerzen sein....

1 20160203 131025 resized  
   
   
Auch Lana hat uns noch mehr Bilder geschickt von den Hunden die sie gerettet hat. Den ein oder anderen haben wir auch schon auf die Seite stellen können....
   
27.3 27.2
 2 wunderschöne Huskys: LIU klick -hier- & TESLA klick -hier-  
   
27.4 27.5
 DIVA, mehr Informationen klick -hier-  ISHTAR, mehr Informationen klick -hier -
   
27.6 27.8
 ECHO, mehr Informationen  klick - hier-  
   
27.9 27.11
   
   
27.12 27.13
   
   
Zu Tränen rührt einen auch dieses Video, kaum auszuhalten...dieses arme Kerlchen! Dank Lana ist er jetzt gerettet und wir werden gemeinsam ein schönes Zuhause für ihn finden....
  
   
   

So viele arme Kreaturen! Noch wissen wir nicht, wie viele von ihnen gerettet werden können. Einige sind alt, krank und auch in einem so schlechten Zustand, so dass es dann besser ist sie zu erlösen....

Lieber ein Ende mit schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!

   
foto4 foto3
   
   
foto5 foto6
   
   
foto7 DSC00489
   
   
Dieses arme Kerlchen ist schon so lange in diesem Drecksloch eingesperrt, was soll nur aus ihm werden ?! Hat nicht auch er ein Recht auf ein schönes Leben und artgerechte Haltung ?!
   
   
   
   
Wir werden alle geretteten Hunde auf unsere Vermittlungsseite stellen, immer in der Hoffnung, dass alle unsere Freunde und Leser den Tierschutzgedanken im Herzen tragen und vielen dieser armen geschundenen Kreaturen ein liebevolles Zuhause geben.

Wir geben nicht auf, kämpfen Sie mit uns gegen das Tierleid!

Frauke Neumann
   



 

   
dogrow42  
   

 

 

Spendenkonto, Bank: Nord Ostsee Sparkasse

Konto: Hundeliebe - grenzenlos e.V. Kto.Nr. 186045167 BLZ: 217 500 00
IBAN:DE37217500000186045167
BIC-/SWIFT-Code:NOLADE21NOS

Die Gemeinnützigkeit ist mit Schreiben Finanzamt Flensburg vom 21.02.2011 anerkannt

 
   
 

Kommentare  

 
#4 schock.....rosemarie-fallingbostelrosemarie 2016-02-07 17:15
ich kann nur weinen,weinen,weinen,es ist nicht nur so auf Zypern,das wissen wir alle.
es wird nie ein ende geben wenn nicht kastriert wird,müßte gesetzlich festgelegt werden.
überlege,wie ich helfen kann........rosemarie
 
 
#3 Ich muss weinen!Helga Wikinger 2016-02-06 22:26
Diese Menschen haben kein Gewissen, sie sollten sich schämen und hoffentlich kommt der Tag, an dem sie sich rechtfertigen müssen, für das, was sie diesen Tieren antun. Die Verantwortlichen, sind doch nicht besser!
Hoffentlich, kommen alle Fellnasen so schnell wie möglich da weg und sie schaffen es. Allen lieben Tierschützern vor Ort, viel Kraft, in Gedanken sind viele bei euch. Danke!!!!
H.Wikinger
H
 
 
#2 schlimmer geht es nichtSönke Uthe 2016-02-06 14:27
Wir sind total entsetzt und berührt. Hoffentlich wachen die Verantwortlich auf Zypern irgendwann mal gänzlich auf und es bleibt weiteren Hunden so ein Elend erspart.
Wir hoffen für alle Überlebenden, dass sie schnell ein neues zu Hause finden.
Wir sind seit genau 4 Wochen und 1 Tag die neuen Hundeeltern von Lotti (ex Snowy). Wir bereuen nicht einen Tag. Es ist erstaunlich, wie diese geplagten Tiere sich schnell einleben und Dankbarkeit und Liebe geben.
Wir drücken allen Fellnasen ganz fest die Daumen für eine bessere und schöne Zukunft.

B.+S. Uthe , Ellerbek
 
 
#1 Ich bin schockiert und es tut so weh im HerzenNicole Schachner 2016-02-06 10:49
Was sind das für Menschen die sowas fertig bekommen..
Ich bin so fertig..
Zum Glück sind noch andere T. Schutz Vereine die sich entschlossen haben armen Fellnasen dort raus zu holen...

Ich weiß nicht was ich denken soll...

Warum dürfen Menschen den Tieren sowas antun und werden nicht bestraft für?

Mir fehlen einfach die Worte und Tränen laufen...
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein