Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Lanas Welpenstation

| | E-Mail |

upstairs pups

Können Sie sich noch daran erinnern, wie wir über die Welpenstation berichtet hatten?

Den Neubau, den Lana mit unserer Hilfe gebaut hat?

Sie können sich die Seite noch einmal angucken, wenn Sie  -hier klicken-

Jetzt, ein paar Wochen später, ist das eingetreten, was wir befürchtet haben.

Innerhalb kürzesten Zeit ist die kleine Station schon voll belegt, denn es werden tagtäglich Welpen abgegeben, ausgesetzt, irgendwo gefunden und sich selbst überlassen.

Wenn ihnen niemand hilft, sterben sie dort, wo sie ausgesetzt wurden, oder verhungern in den Auffangstationen, wo sie einfach in einen "Verschlag" gesperrt werden und das große und harte Trockenfutter mit ihren kleinen Zähnchen gar nicht kauen können...

Diese kleinen Mäuse hätten überhaupt keine Chance zu überleben, wenn Lana oder eine der anderen Kolleginnnen sie nicht mitnehmen und versorgen würden...

 

 

 dogrow42

 

Lanas letzter Fund ist ein kleiner schwarzer Welpe, dessen Ohren voller Zecken waren. So schrecklich und so kräftezehrend für solch ein kleines Kerlchen.

Ohne Lanas Hilfe wäre dieser kleine Zwerg verloren und nicht überlebensfähig gewesen. Kein Futter, kein Wasser, keine liebevolle Familie die sich kümmert.


tick pup

Jetzt ist der kleine Schatz von den Parasiten befreit. Er hat zu fressen bekommen und kann nun mit den anderen Welpen spielen und sich erholen.

Auch für diesen Welpen werden wir ein schönes Zuhause finden, wenn er dann so weit ist und er seine Impfungen bekommen hat.

Bis dahin wird Lana alles tun, damit er seinen unschönen Start ins Leben vergisst und nun munter und vergnügt durchs Leben laufen kann...

 

Eine sehr traurige Geschichte bringt auch die schöne Katya mit.

 

 

Katya wurde mit ihren 9 Welpen gefunden, völlig am Ende ihrer Kräfte und leider haben nur 4 ihrer Welpen überlebt...

Lana nahm diese kleine Familie auch mit zu sich in die Station und versorgt sie nun mit allem was nötig ist, um ihnen das Leben so schön wie möglich zu machen.

Katya ist so eine tolle Mami, sie hat sich auch noch um 2 kleinere fremde Welpen gekümmert. Sie hat sie gesäugt und gewärmt und sie kuscheln sich alle zusammen ins Köbchen.

Lana hat die beiden Welpen aus dem Polimedia mitgenommen und sie somit retten können!

Katya hatte Glück und ist bereits vermittelt und wird sobald die Welpen entwöhnt und selbstständig fressen können in ihr neues Leben starten.

 

 
Wenn Lana am Morgen in die Station kommt und die kleinen Fellnasen in den Auslauf läßt (um die Zwinger reinigen zu können) wird sie erst einmal freudig begrüßt....
   
 
 


 

 

Lana hat ja auch immer noch den Raum direkt bei sich in der Firma (die Welpenstation ist im Hof) für die ganz kleinen Welpen.

Jeder freie Platz wird genutzt um die Zwerge unterbringen zu können.

All die Plätze müssen sauber gehalten und gepflegt werden.

Die Hunde brauchen Futter, Schlafplätze und müssen versorgt werden und alle wollen spielen, kuscheln und ihre (noch) kleine Welt erkunden.

   
 dogrow42


Man könnte vermuten, das alles ist ein großer Spaß und wie süß und niedlich es ist mit den Welpen zu kuscheln und zu spielen.

Aber das alles ist bitterer Ernst, denn diese Welpen kommen aus schlechten Verhältnissen und wurden ausgesetzt, weggeworfen wie alter Müll und einige sind dem Tode näher als dem Leben und das ist dann nicht süß und niedlich.

Natürlich vergessen wir über die Welpen nicht all die anderen Hunde - die Jungspunde, die Alten, die Hunde mit Handicap, die Niemandshunde - die vergessen und ausgestoßen worden sind.

Wir versuchen so gut es geht überall zu helfen und aufzuklären.

Unser Ziel, auch wenn es noch nicht in greifbarer Nähe ist, aber wir arbeiten zumindest daran, ist Aufklärungsarbeit zu leisten und die Bewohner auf Zypern ihre Hunde kastrieren zu lassen, damit eben nicht ständig neue Welpen "produziert" und entsorgt werden müssen.

Solange das nicht in den Köpfen der Leute angekommen ist, werden wir weiterhin versuchen Hunde zu retten, denn bleibt uns was anderes übrig??!!

Wir haben Verantwortung übernommen und müssen sie jetzt auch tragen und das tagtäglich. Ein Wegsehen ist für uns nicht mehr möglich!

Auch Sie können uns bei unserer Arbeit unterstützen, adoptieren sie einen Hund aus dem Tierschutz.

Spenden Sie für ein Körbchen, oder Futtergeld für die Welpenstation, oder aber für die Kennelkosten in den Stationen, worin die Hunde warten müssen, bis sie ausreisen können.

Jeder von uns kann einen kleinen Beitrag leisten, damit das Elend dieser Welt etwas erträglicher wird und auch die zypriotischen Hunde eine Chance haben auf ein art- und hundgerechtes Leben.

Zusammen sind wir stark und können etwas bewegen - wir alleine schaffen es leider nicht!

Wir sagen danke im Namen der Hunde!


 

 


 5 Euro für ein Körbchen, für Hunde aus den Tötungsstationen
bdf

Spendenkonto, Bank: Nord Ostsee Sparkasse

Konto: Hundeliebe - grenzenlos e.V.

Kto.Nr. 186045167 BLZ: 217 500 00
IBAN:DE37217500000186045167
BIC-/SWIFT-Code:NOLADE21NOS 

Kommentare  

 
#1 So ist esSusanne klüskes 2016-04-17 08:48
Das ist ein sehr authentischer Beitrag und er spricht mir aus dem Herzen. Im letzten Jahr konnten wir zwar mehr Hunde retten, aber das Elend reißt nicht ab. Beschämenf idt, dass die Zypriotische Regierung ihre Tierschutz-Gesetze nicht durchsetzt, denn sie sind auf dem Papier vorhanden. Klar das müssen sie sein, damit die Regierung von der EU Geld für den Tierschutz bekommt, und das nicht zu wenig. Aber wie die staatlichen Kennel aussehen, und was an Kastrationsaktionen von der Regierung durchgesetzt wird, sehen wir ja. Aber alles können die Tierschützer auch nicht wuppen und planen, den Spenden sind gut, aber nicht verlässlich. Und sie stopfen meist nur dringende Löcher. Wo fließen die EU-Gelder für den Tierschutz hin ?
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein