Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Hilfe - Hund entlaufen in Hamburg

| | E-Mail |

thumb 2016 06 02 20.03.24Hilfe Hund entlaufen!

Pflegehund Mickey, gerufen wird er Pölsi, ist in Hamburg Barmbek

( Richardstrasse ) entlaufen. Bei einem Besuch in einem potentiellen neuen zu Hause hat er sich aus dem Geschirr befreit und ist ziellos weggerannt.

Polizei, Tasso und Tierheim sind verständigt.
Er ist Fremden gegenüber sehr ängstlich.

Alle möglichen Stellen sind informiert und Kollegen und Freunde vom Verein sind vor Ort.

Wir werden immer wieder neue Updates hier einstellen. Also bitte immer mal wieder nachsehen.

Update 17:20 Uhr // Neues Update 19:00 Uhr

Update 21:50 Uhr

Leider haben wir schlechte Nachrichten ! Soeben hat die Polizei gemeldet, dass sie einen toten Hund gefunden haben und leider hat sich bestätigt, dass es der kleine Pölsi ist.

Wir sind alle unsagbar traurig und können noch gar nicht richtig fassen, was passiert ist....

Run free - kleiner Mann

 

 

 

Gesichtet wurde er am Goldbeckufer und im Mühlenkamp und auch in folgenden Straßen ist er gesehen worden:

Hansen Strasse

Hölderlinsallee

Lorenzengasse

Schinkelstrasse

Poelchaukamp

 

Wenn Sie Pölsi sehen, versuchen Sie bitte, bitte nicht ihn zu fangen oder ihn anzulocken!

Er ist jetzt seit einigen Tagen unterwegs und hat natürlich Angst. Wenn man versucht ihn zu fangen, wird er nur noch ängstlicher und verschreckter werden, deswegen bitte nur Sichtungen melden.

 

Bitte Sichtmeldungen abgeben unter folgenden möglichen Nummern :

Nina Harm-Preuss: 01573 - 5844863

Burghard Stanneck: 0172 - 4070916

oder

Susanne Klüskes: 0178 - 1729390

 

Drücken wir gemeinsam ganz fest die Daumen, dass wir Pölsi bald wieder haben und dieser Alptraum schnell ein glückliches Ende findet !!


 14292522 10209227275852337 1324264148755425472 n  14322261 10209227275772335 2059081748586254620 n
   
 

Update 17:20 Uhr

Letzte Sichtung heute Morgen, 18.09. um 8:00 Uhr Winterhuder Kai / Bebelallee.

Neue Sichtung 16:45 Uhr Erikastrasse Richtung Hynspark.

 

Update 19:00 Uhr

Neue Sichtung vermutlich in der Kegelhoffstrasse.

Sichtung auch in der Geschwister - Scholl - Strasse.

 
Gesucht wird jetzt auch im Hynspark und UKE Park. Eine Passantin meinte, dass Pölsi die Nacht in ihrem Innenhof, in der Frickestrasse, verbracht hat.
 
 
Update 21:50 Uhr

Wir danken allen Helfern vor Ort. Viele liebe Hundefreunde hatten sich angeboten zu helfen und haben bis in die späte Abendstunde hinein gesucht.

Jetzt haben wir die traurige Gewissheit, dass Pölsi nicht mehr am Leben ist und stellen die Suche jetzt ein...

 

 

   
 

Kommentare  

 
#5 wie traurig -Felicitas 2016-09-22 17:48
kann es gar nicht fassen - die Richard Str. ist gleich bei mir um die Ecke. Habe hier auf Zypern auch die Erfahrung gemacht, dass Angsthunde sich so leicht aus einem Geschirr und einem Halsband herauswinden können....

Wünsche allen, die einen neuen Hund aufgenommen haben, viel Geduld und hoffe sehr, dass die kleinen neuen Hamburger begreifen, dass wir sie nur lieb haben wollen
 
 
#4 Oh, nein!Helga Wikinger 2016-09-19 12:43
Das ist eine ganz traurige Nachricht!
Der kleine Kerl, es macht uns Hundefreunde "Alle" sehr sprachlos". Ruhe in Frieden kleiner Pölsi!
 
 
#3 oh......Marianne Krause mit Fida 2016-09-19 08:55
Lese es gerade, ich bin sehr, sehr traurig......
Vor allem die Pflegestelle ist bestimmt sehr traurig und fragt sich, warum......
Vielleicht hat alles seinen Sinn, nur was mit dir, kleiner armer Hund passiert ist, hat keinen Sinn. Wir denken an Dich........
 
 
#2 MickeyPlitz, Christina 2016-09-18 23:52
Wir haben hier in berlin die meldungen über die suche verfolgt und sind sehr traurig das der kleine kerl es nicht geschafft hat. Hoffentlich hat er nicht so leiden müssen in seiner letzten stunde. Glauben und wünschen wir das er jetzt im regenbogenland toben umd spielen kann.
 
 
#1 Oh,wie schrecklich!Helga Wikinger 2016-09-18 20:46
Ich muss immer an den armen Pölsi denken, hoffentlich passiert ihm nichts schlimmes und er wird bald gefunden.
Der arme kleine Kerl!
Unsere Julia, ist auch so ein armer Angshund und es wird noch lange dauern, bis sie ihre schreckliche Angst verliert.
Man muss so sehr aufpassen! Sie wollen vor allem flüchten!
Was haben diese armen Fellnasen, aber auch alles mitmachen müssen? Hoffentlich gibt es ein glückliches Ende!!!
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein