Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Hallo Pflegepapa, hallo Pflegemama

| | E-Mail |

1 004 Ein Brief an die liebe Pflegestelle und "Hundeeltern auf Zeit" Veronika und Andreas Lach von ihrem Pflegi Keks ex Bisquit.

Hier ist der kleine Keks!

Jetzt bin ich schon einen Monat hier in meinem neuen zu Hause und ich denke, ich kann schon ein bisschen was berichten.

 

 

 

 

 

 

 


Mit meinem Kumpel Light verstehe ich mich prima. Ich glaube manchmal ist er ein wenig genervt von meinem penetranten Schlecken, aber wie soll ich ihm sonst zeigen, dass ich ihn toll finde?
Herrchen findet meine nassen Küsschen auch nicht soooo toll, er guckt dann immer ganz "böse"....;-))


 1 image7

Ich habe auch schon ein paar Sachen kaputt gemacht, Badelatschen, Kabelbinder,... aber das hat mir keine krumm genommen.

Dafür habe ich jetzt ein großen Stock aus Kaffeeholz, an dem kann man wunderbar nagen und knabbern!

Manchal will Light mir den klauen, dem knurre ich dann eins und nehm ihm den Stock wieder weg!


   
Spielen kann man super mit Light, Zieh- und Zerrspielen finden wir besonders toll. Dann geht das durch die ganze Wohnung und über die Couch – echt klasse!!
Und erst im Garten – da toben wir beide uns richtig aus. Das macht Frauchen immer, wenn wir von unseren Gassirunden wieder nach Hause kommen. Dann geht es in den Garten, weil Frauchen denkt, dass wir dann in der Wohnung nicht mehr so aufgedreht sind.

008
   
 007

Spazieren gehen läuft auch sehr gut. Mein kleines Frauchen geht jeden Nachmittag, wenn sie mit den Schularbeiten fertig ist, mit mir und dem großen Frauchen und Light eine schöne Runde durch Stockelsdorf.

Wir waren auch schon am Strand. Na das war vielleicht lustig.

Ab Januar geh ich mit meinem kleinen Frauchen dann auch endlich in die Hundeschule, da freuen wir beide uns schon riesig drauf!

Zum Schlafen habe ich jetzt eine eigene „Höhle“ (Hundeautobox aus Nylon), die ist richtig klasse. Jeden Abend nach der letzten Runde sause ich ins Schlafzimmer, wie an einer Schnur gezogen, und lege mich da rein. Da kann mich keiner stören. (Anmerkung von Frauchen: Keks hat nachdem er die Box kennt, nicht einmal versucht Abends aufs Bett zu kommen!)

Aber bevor es zu „Bett“ geht, wird noch ausgiebig auf dem Sofa oder vor dem Ofen gechillt. Da versucht dann jeder den besten Platz abzubekommen.

 1 image3  1 image4
   
 1 image9 1 image1 
   
  1 image5
Bisquits alte Seite -klick hier-
   
   
   
So, das wars erstmal aus meinem neuen Zuhause.
Ich wünsche Euch und meinen alten Kumpels eine schöne Adventszeit.



                                               Ganz liebe Grüße



                                                                               Euer Keks



 004
   
   
 

Kommentare  

 
#2 Kleiner Keks im GlückJutta Schlotfeldt 2017-12-17 22:37
Hallo kleiner Keks alias Bisquit.
Du hast sehr lange warten müssen auf Zypern.
Aber dann war der Tag gekommen, an dem Du mit deinem Schwesterchen endlich fliegen konntest.
Es folgte eine längere Zeit in der Pflegestelle bei Andreas und Veronika, bis dann endlich Deine Familie kam.
Nun hast du es geschafft.
Ein langer Weg eines Hundes aus dem Tierschutz.
Gerettet aus der Tötungsstation, endlich ein versorgtes Warten in einer guten Pflegestelle und ab nach Hause.
Alles Gute
Du hast es so verdient
 
 
#1 Da hast du aber Glück...Andreas Lach 2017-12-15 08:48
...gehabt, denn fast hätten wir dich behalten...
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein