Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Kira - zur Zucht missbraucht - in die Tötung gesteckt -

| | E-Mail |

1 20180415 151627Wie gut, dass unsere Susi Peros "damals" zur richtigen Zeit am richtigen Ort war - denn ohne sie würde Kira heute nicht mehr leben und wir könnten diese wunderschöne Happy End Geschichte nicht lesen.

Kira hatte das große Glück von einer tollen Familie adoptiert zu werden, die von uns schon mal einen Hund aufgenommen hatte, die Lara, die aber leider viel zu früh gestorben ist.

Umso schöner ist es jetzt zu sehen und zu lesen, wie toll Kira sich eingelebt hat und wie gut es ihr geht - als neues Familienmitglied - immer dabei und immer mittendrin!

 

 

 

 dogpawrow2

 

 

 1 20180415 150830 1 20180415 150045
   
1 20180421 181626 1 20180414 152402
   
 1 IMG 20180520 WA0001 1 20180415 151627 001 
 Kiras alte Seite -klick hier-
   
 
 
   

Hallo liebe Freunde von Hundeliebe Grenzenlos, ich bin Kira.

Vor ein paar Wochen hat für mich ein zweites Leben begonnen. :) Was mir in meinem bisherigen, fünfjährigen Hundeleben alles widerfahren ist, konnten die Tierschützer vor Ort an meinem stark hängenden Gesäuge nur erahnen, als sie mich mit den Leuten der Tötungsstation beim Tierarzt sahen und schnell eins und eins zusammenzählten.

Zu diesem Zeitpunkt habe ich selbst nicht mehr an Wunder geglaubt.

Aber genau Ihnen habe ich nun mein Leben zu verdanken, denn sie holten mich von dort weg und brachten mich in einer supertollen Pflegestelle auf der Insel unter.

Nach kurzer Zeit machte ich mich in einer Transportbox auf die lange Reise in mein neues Leben. Ich hatte sooooolche Angst, weil ich zu diesem Zeitpunkt nicht wusste was mit mir geschehen sollte. Nach der Landung in Hamburg wurde ich mit anderen Fellnasen zu einem Treffpunkt gebracht.

Von weitem konnte ich die vielen lieben Menschen wahrnehmen, ihre freudige Aufregung spüren. Ein bisschen unheimlich war das Ganze schon. Freuten sie sich auf mich und die Anderen? Und tatsächlich, ich sollte wirklich eine neue und liebevolle Familie bekommen!

Sofort spürte ich ihre Offenheit und Wärme, die sie mir entgegenbrachten. Die Heimreise war dann sehr aufregend für mich. Aus dem Kofferraum heraus gab es soooo viel zu sehen; in den Gassipausen lief ich sogar durch aufregend kaltes, weißes Pulver- die Zweibeiner nannten es Schnee. :)

Als nach einer langen Fahrt das Auto endlich angekommen zu sein schien, durfte ich aus dem Auto springen und Frauchen kam mit zwei super coolen Hundekumpeln um die Ecke gelaufen. Marley, ein 5 jähriger Hannoverscher Schweißhund-Labrador-Mix freute sich wahnsinnig auf mich. Auch die super schüchterne 3 jährige Flor, ebenfalls ein Jagdhundmix, empfing mich freudig.

Dieser erste Spaziergang veränderte alles. Die neue Umgebung und die fremden Gerüche verunsicherten mich schon ein bisschen, aber die anderen beiden Vierbeiner zeigten keinen Grund zur Beunruhigung. Auch hier roch es zwischendurch herrlich nach Kaninchen und anderen Leckereien. Als wir dann zu Hause ankamen und Frauchen die Terassentür öffnete konnte ich mein Glück kaum fassen.

Ich sauste sofort in den Garten und spielte wild und ausgelassen mit meinem Kumpel Marley. Auch das kleine 12 jährige Frauchen kam hinzu und streichelte mich ganz lieb. Allen war sofort klar, dass wir ein tolles Team werden und jede Menge spannende Dinge erleben werden.

Bereits am ersten Tag zeigte ich mich somit von meiner besten Seite: ich legte mich direkt in eines der flauschigen Körbchen, machte nur draußen meine Geschäfte, fraß zusammen mit meinen neuen Freunden ganz brav nebeneinander und akzeptierte, dass Marley der Hundechef war bzw. manchmal muss man Rüden einfach im Glauben lassen, dass sie der Boss sind ;)

Auch das erste Bad ließ ich mir sehr gerne gefallen, das Wasser war so schön warm und Herrchen war so lieb zu mir. Von da an durfte ich nämlich auch auf die Couch, meinen absoluten Lieblingsplatz :) keiner hätte gedacht, das alles so perfekt klappt. Selbst die lockere Leinenführung habe ich nach ein paar Spaziergängen verstanden.

Es ist immer noch wie in einem Traum aus dem ich nicht mehr aufwachen möchte, weil ich endlich eine Familie und ein zu Hause für immer gefunden habe, mit zwei super Hundekumpeln und tollen Zweibeinern, die uns Vierbeiner über alles lieben und alles für uns tun würden!

Dieses Gefühl nennen die Menschen wohl GLÜCK.

Wir machen fast alles zusammen: ausgedehnte Spaziergänge durch Wald und Wiesen, laaange Kuschelabende auf der Couch, raufen im Garten und machen schöne Urlaube. Erst vorgestern sind wir vom Campen aus dem Emsland zurückgekommen. Das war mein erster Urlaub mit meiner Familie. Ich musste mich erst einmal an das Camperleben gewöhnen, aber gefallen hat es mir sofort. ;)

Später habe ich auch verstanden, dass vorbeigehende Leute meinen Lieben nichts Böses wollen und habe einfach geguckt was Marley in solchen Situationen so gemacht hat. Mama und Papa sagen, dass Marley mit mir nun endlich eine ebenbürtige Spielkameradin gefunden hat und Flor gar nicht mehr so ängstlich ist wie zuvor, weil ich so eine coole Socke bin und Flor eh weiß, dass ihr mit mir nichts schlimmes passiert. Flor ist nämlich auch erst vor einem Jahr als Angsthund zu ihnen gekommen. Aber ich finde, dass sie nur vorsichtig ist und sie ja auch immer mutiger wird. Außerdem geben wir uns immer Hundeküsschen und toben auch zu dritt.

Ich möchte, dass ihr wisst, dass ich euch allen mein Leben verdanke, Mama und Papa dafür unendlich dankbar sind und ihr mich nicht hättet glücklicher machen können!

Vielen Dank liebes Hundeliebe-Grenzenlos-Team, dass ihr an mich geglaubt habt und die Vermittlung und der ganze Ablauf so wunderbar und unkompliziert geklappt hat.

Mama und Papa hatten schon einmal einer armen Fellnase über eure Organisation ein schönes Für-Immer-Zu-Hause gegeben und würden es immer wieder tun!

Eure Kira

   
1 IMG 20180418 WA0005 
   
   
dogpawrow2 
   
   
   
 

Kommentare  

 
#2 Liebe KiraSusanne Peros 2018-06-17 09:23
einfach nur schoen deine Happy End Geschichte. Mich brachte sie zum Weinen. Zu einem weil ich mich so sehr fuer dich freue, zum anderen, weil ich an all die im Kaefig denke. Sie warten darauf das auch sie so ein Glueck haben. Ich sehe sie an und wuensche ihnen das der Tag schnell kommt. LG sus Zypern
 
 
#1 KiraMaria, Riecken 2018-06-16 11:01
So schön!

Mehr gibt es dazu gar nicht zu sagen!!!!!

Habt alle ein langes, glückliches und gesundes Hundeleben und danke an Euere Zweibeiner........

LG Maria
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein