Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Update: Kleine Hündin zum Sterben auf die Müllhalde gebracht

| | E-Mail |

1 40059013 226276644711861 3878447324753559552 n 001 Update 31. August neue Infos: -klick hier-

Vor einiger Zeit haben wir diese kleine Hündin vorgestellt und es ist überwältigend, wie viele Menschen an ihrem Schicksal teilhaben und ihr helfen möchten - herzlichen Dank dafür.

Es sind schon einige Spenden eingegangen und wir hoffen sehr, dass noch mehr Tier - und Hundefreunde von unserer Arbeit überzeugt sind und uns auch in Zukunft unterstützen möchten.

Auch nach der Rettung der Hunde steigen die Kosten in die Höhe, denn nicht nur der Tierarzt/Klinik möchte bezahlt werden, sondern auch die sehr hohen Transportkosten, das Fliegen nach Hamburg und die Nachversorgung in den Pflegestellen, lässt unser Spendenkonto stetig schrumpfen.

Wir möchten noch einmal an unsere Aktion: "5 Euro für ein Körbchen" erinnern, denn nur mit regelmäßigen Spenden lässt sich gut rechnen, ehrenamtlich arbeiten und retten. Bitte guckt auf unserer Seite -klick hier- und helft die Not der Hunde auf Zypern, die stellvertretend für so viel Elend und Leid stehen, zu lindern.

 

 

Manchmal fällt mir der Anfang schwer und ich weiß gar nicht was ich schreiben soll, denn ab und an fehlen mir schlicht und einfach die Worte...

Susi schickte uns vor ein paar Tagen Bilder und Videos einer kleinen Hündin.

Die Überschrift war: Müllhaldenhund

Als ich die Mail öffnete und die Bilder sah, schossen mir die Tränen in die Augen und ich war, wie wir alle, fassungslos!
Diese kleine Hündin war schwer verletzt, ist viel zu fett und wurde zum Sterben auf die Müllhalde entsorgt.

Aber alles schreien, schimpfen und verfluchen der Menschheit nützt nichts und hilft der kleinen Maus auch nicht. Was wir aber tun können, ist sie vorzustellen und um Hilfe zu bitten...

Diese kleine Hündin hat unsere Hilfe verdient, denn sie kann nichts dafür, dass es so viele Menschen gibt, die andere Wesen mit Füßen treten, ihnen immer noch eine Seele absprechen und einfach keine Empathie für andere Lebewesen haben.

Wir wünschen uns ein neues Leben für Afifa und dafür soll sie alles an medizinischer Hilfe bekommen was benötigt wird, um ihr zu helfen und um Schmerz und Leid zu nehmen.

   
1 received 141084973453530 1 received 141088746786486
   
  
   
1 received 144064699822224 002 1 received 144064713155556 
 
   
 
 

Update 02. August

 

Ganz langsam erholt sich Afifa, aber es wird wohl noch einige Zeit dauern, bis ihre Wunden ganz verheilt sind.

Afifa bleibt weiterhin in der Klinik, denn sie muss täglich versorgt werden, was nicht ganz einfach ist, da die Wunden sehr tief sind und nicht so vernäht werden konnten wie erhofft - jetzt hilft nur Zeit und Geduld.

In der Klinik bekommt Afifa alles an medizinischer Hilfe was sie benötigt und wir hoffen - und drücken ganz fest die Daumen - dass diese kleine Maus weiterhin kämpft und nicht aufgibt, denn eine Zeit lang sah es für sie nicht gut aus...

Wir freuen uns sehr darüber, dass Afifa trotz des Erlebten zutraulich ist und Kontakt zu den Menschen sucht. Die Tierarzthelferin kümmert sich um sie und es ist ganz rührend zu sehen, wie Afifa zu ihr läuft, um sich Streicheleinheiten abzuholen.

   
1 38071435 150380765857284 7029084790200467456 n 1 38199959 150380849190609 8337814595771039744 n
   
   
   
 Update 30. August  

Afifa lächelt wieder, so könnte man meinen, wenn man sich das untere Foto ansieht - und wir freuen uns sehr darüber, dass sie sich sichtlich erholt hat, die Wunden endlich verheilen und Afifa die Streicheleinheiten genießen kann. Etwas abgenommen hat sie auch schon. :-)

In dem Video erkennt man die tiefen Narben, die sich über ihre ganze linke Seite ziehen. Was muss sie für schlimme Schmerzen ausgehalten haben, da mag man gar nicht weiter drüber nachdenken...aber, diese schrecklichen Zeiten sind ja jetzt für immer vorbei.

Step by step geht es voran, die ersten Impfungen stehen an, so dass wir auch endlich ihren Flug planen können, damit sie dann in ihre Pflegestelle ziehen und die Klinik auf Zypern verlassen kann.

Auf ihre Ankunft freuen sich schon so viele liebe Menschen, all die, die ihre Geschichte verfolgt und mit uns zusammen die Daumen gedrückt haben - wir sind schon sehr gespannt auf die kleine Maus.

   
 1 40059013 226276644711861 3878447324753559552 n  1 40116318 224375265101181 2744824873439199232 n
   
   
   
Wir werden niemals herausbekommen was mit Afifa passiert ist und wer ihr das angetan hat und warum. Es macht auch keinen Sinn sich zu überlegen, was man demjenigen am liebsten alles "antun" möchte und da fällt mir so einiges ein - aber, es bringt ja nichts und hilft Afifa auch nicht weiter.

Was wir aber tun können ist Spenden zu sammeln, so dass unsere Kollegen auf Zypern die Tierarztrechnungen bezahlen können und Afifa alles nur Menschenmögliche an Hilfe bekommt.

Zeigen Sie bitte etwas Herz und verschenken ein klein wenig Hoffnung und Zuversicht.

 Bitte spenden Sie und helfen Sie Afifa in ein neues Leben ohne Schmerz und Qual.
   
   

Spendenkonto, Bank: Nord Ostsee Sparkasse

Konto: Hundeliebe - grenzenlos e.V.

Kto.Nr. 186045167
BLZ: 217 500 00

"Rettung Afifa"

IBAN:DE37217500000186045167

BIC-/SWIFT-Code:NOLADE21NOS

huliph
   
   
"Es war einmal ein alter Mann, der jeden Morgen einen Spaziergang am Meeresstrand machte. Eines Tages sah er einen kleinen Jungen, der vorsichtig etwas aufhob und ins Meer warf.

Er rief: "Guten Morgen. was machst Du da?" Der Junge richtete sich auf und antwortete: "Ich werfe Seesterne ins Meer zurück. Es ist Ebbe, und die Sonne brennt herunter. Wenn ich es nicht tue, dann sterben sie." "Aber, junger Mann", erwiderte der alte Mann, "ist dir eigentlich klar, dass hier Kilometer um Kilometer Strand ist. Und überall liegen Seesterne. Du kannst unmöglich alle retten, das macht doch keinen Sinn."

Der Junge hörte höflich zu, bückte sich, nahm einen anderen Seestern auf und warf ihn lächelnd ins Meer. "Aber für diesen macht es Sinn!"
   
   
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein