Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Harry - gequält und entsorgt

| | E-Mail |

1 HarryAls wir wieder eine Mail von unserer Susi Peros aus Zypern bekamen mit der Überschrift: 2. Flughund der Woche, dachte ich erst nur: oh nein, nicht schon wieder.

Als ich dann die Mail weiter las, verschlug es mir die Sprache und ich war entsetzt über das was dort stand - denn sowas hatte ich tatsächlich noch nicht gehört.

Harry, ca. 1 Jahr jung, schüchtern und scheu, vermutlich keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht und jetzt kommt`s: kastriert nein, aber keine Hoden mehr, vermutlich wurden auch ihm die Hoden als junger Hund brutal mit einem Gummiband abgeschnürt - das ist billiger als eine Kastration...



 

 

 

 

 

 


Dazu fällt mir jetzt nichts mehr ein und ich bin einfach mal wieder völlig entsetzt. Ich mag gar nicht darüber nachdenken und muss die Bilder, wie das ausgesehen hat und die mir dazu hochkommen wollen "ausblenden" - was muss Harry für Schmerzen gehabt haben.

Jetzt sitzt er in einem Zwinger und dort soll er nicht bleiben müssen. In dem Video sieht man, was für ein schöner junger Hund er ist. 

Wir möchten auch für ihn einen Aufruf starten und nach neuen Pflegestellen suchen.

 

Bitte zeigt redheart20p helft Harry.

 
 


Harrys Seite mit noch mehr Informationen: -klick hier-

 

 1 Harry 4 1 Harry 5 001 

Wenn Sie gerne helfen möchten, vielleicht schon mal überlegt haben als Pflegestelle tätig zu sein und somit Leben retten wollen, dann melden Sie sich bitte bei Frauke Neumann.

Sie ist auch zuständig für die Pflegestellen und kann mit Ihnen besprechen was Sie als Pflegestelle "mitbringen" müssen, was Sie erwartet und wie Sie von unserer Seite untersützt und begleitet werden.

 

   
   
 1 FraukeO1 Kontakt für Pflegestellen:

Frauke Neumann

phone-lo 0461 - 65420

email-lo Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
   
   
   
Wir möchten noch einmal an unsere Aktion: "5 Euro für ein Körbchen" erinnern, denn nur mit regelmäßigen Spenden lässt sich gut rechnen, ehrenamtlich arbeiten und Leben retten. Bitte guckt auf unserer Seite -klick hier- und helft die Not der Hunde auf Zypern, die stellvertretend für so viel Elend und Leid stehen, zu lindern.
   
"Es war einmal ein alter Mann, der jeden Morgen einen Spaziergang am Meeresstrand machte. Eines Tages sah er einen kleinen Jungen, der vorsichtig etwas aufhob und ins Meer warf.

Er rief: "Guten Morgen. was machst Du da?" Der Junge richtete sich auf und antwortete: "Ich werfe Seesterne ins Meer zurück. Es ist Ebbe, und die Sonne brennt herunter. Wenn ich es nicht tue, dann sterben sie." "Aber, junger Mann", erwiderte der alte Mann, "ist dir eigentlich klar, dass hier Kilometer um Kilometer Strand ist. Und überall liegen Seesterne. Du kannst unmöglich alle retten, das macht doch keinen Sinn."

Der Junge hörte höflich zu, bückte sich, nahm einen anderen Seestern auf und warf ihn lächelnd ins Meer. "Aber für diesen macht es Sinn!"
   
   
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein