Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Scarlet

| | E-Mail |

1 PHOTO 2019 03 09 16 39 58

Warum wir das tun was wir tun und nicht damit aufhören können.

Wir wissen ganz genau, dass wir nicht alle Hunde retten können, wir wissen leider auch, dass das was wir tun nur "ein Tropfen auf dem heißen Stein" ist.

Aber, solange wir unser Möglichstes geben und nicht wegsehen sondern unsere Kräfte bündeln und da helfen wo es grad am nötigsten ist - so wie jetzt bei der Pointerhündin die nun Scarlet heißt - wird die Welt ein klein bisschen besser werden und für diese Hündin vielleicht sogar wieder lebenswert.

Ihre Bilder und Videos treiben einem die Tränen in die Augen und trotzdem muss man genau hinsehen - denn nur so kann Scarlet bestmöglich geholfen werden.

BITTE gucken Sie nicht weg und unterstützen Sie uns und spenden Sie für Scarlet.


 

 

 



Scarlet wurde von unserer Kollegin Lana Magou (auf Zypern) entdeckt, als sie zu ihrem Welpenkennel kam, um ihre tägliche Arbeit dort zu beginnen.

Sie traute ihren Augen kaum, als sie dieses Häufchen Elend sah und war fassungslos über den Zustand dieser Hündin.

Der erste Weg war natürlich sofort zum Tierarzt um sie untersuchen zu lassen und rauszufinden was die Ursache für ihren schlimmen Zustand war.

Banges Warten, denn vielleicht hatten wieder die Mittelmeererkrankungen zugeschlagen und die Hündin würde nicht überleben können und müsste sogar erlöst werden.

Aber die Blutuntersuchung zeigte, dass alle Ergebnisse negativ auf Leishmaniose und Ehrlichiose waren und somit konnte Lana dann erst einmal aufatmen.

Die Diagnose ist nicht schön, aber gut behandelbar, denn Scarlet hat gemeine Milben, die unbehandelt sich schnell ausbreiten und einen geschwächten und unterernährten Hund schwer zu schaffen machen und die Haut sich schlimm entzündet und solche großflächigen Stellen hervorrufen.

Scarlet wird jetzt bei Lana im Kennel bleiben und dort gepflegt und versorgt werden. Das wird einige Zeit dauern und eine intensive Pflege bedeuten und Kosten verursachen - all das was ihr Besitzer wohl nicht leisten wollte...

   
  
 

Was können Sie tun?

BITTE sehen Sie nicht weg.

Spenden Sie und helfen Sie Lana dabei Scarlet wieder ins Leben zurückzuholen und aus ihr eine schöne und gesunde Hündin zu machen.

Unser Traum wäre es, wenn diese Pfote wieder eine gesunde und kraftvolle Pfote wird und Scarlet sie dann irgendwann im gesunden Zustand ihrem Menschen auflegen und DANKE für ihre Rettung und Adoption sagen kann und wir uns später einmal gemeinsam über eine schöne Happy End Geschichte freuen können.

1 PHOTO 2019 03 08 18 38 20

 
 

Spendenkonto, Bank: Nord Ostsee Sparkasse

Hundeliebe - grenzenlos e.V.

Kto.Nr. 186045167
BLZ: 217 500 00

IBAN:DE37217500000186045167

 
 
   
  Wir sagen danke für Eure Hilfe!
   
 

Kommentare  

 
#3 So schlimm!Stephanie Arnoldus 2019-03-13 23:54
Tapfere Scarlet,
ich war den Tränen nahe, als ich Dein Video sah. Wir haben für Dich gespendet und hoffen, dass Du Dich bei Lana von den Strapazen erholen kannst und es Dir hoffentlich bald wieder besser geht.
LG Stephi Arnoldus mit Gracie und Nero
 
 
#2 Es ist grausam!Helga Wikinger 2019-03-10 20:46
Liebe Scarlet,
mir fehlen einfach die Worte!
Ich werde nie begreifen, was es für Monster auf dieser Welt gibt.
Aber ich sehe nicht weg u.werde dir gleich morgen früh, finanzielle Hilfe zukommen lassen.
Wir denken an dich!
LG auch von Jule auch von dieser netten Insel!
 
 
#1 UnbegreiflichKerstin Flieger 2019-03-10 20:19
Liebe Scarlet,
es ist schlimm was die Menschen mit einem machen, aber noch schlimmer ist, DIR NICHT ZU HELFEN.
Wir wünschen dir von ganzem Herzen, das es dir bald wieder besser geht und du aus Zypern ausreisen kannst. Schön wäre es für dich, wenn du gleich ein tolles zu Hause finden würdest, aber sollte es nicht der Fall sein, würden wir dich sofort als Pflegi aufnehmen. Wir denken ganz dolle an dich und tausend DANK an Lana die dich zum Glück gefunden hat.
Vielleicht bald ein herzliches Willkommen, sei stark!!!!!
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein