Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Was wäre passiert, wenn nicht...

| | E-Mail |

1 PHOTO 2019 10 26 22 28 46Am 26. Oktober bekam ich von meiner Kollegin Simona aus Rumänien Fotos und Videos.

Videos, die 2 ganz arme Hündinnen zeigen, die ihre Welpen in misslicher Situation zur Welt gebracht hatten.

Gerade ein paar Tage alt und ohne Aussicht auf eine Zukunft, wenn nicht... ja, wenn nicht Simona aktiv geworden wäre.

Simona beobachtete schon 2 Jahre, dass die beiden Hündinnen auf dem Hof unkastriert sind - und eines der Hauptanliegen unserer rumänischen Kollegin Simona ist das Kastrieren von Strassenhunden, um die Welpenflut einzudämmen! Denn es wird auch immer wieder davon berichtet, dass die Welpen vergiftet werden...

Jeder von uns kann sich vorstellen, was das bedeutet, in einem Land wie Rumänien - Leid ist vorprogrammiert...

 

 

 

 


dogrow42
   

Die Besitzer haben nie eingewilligt die Hündinnen kastrieren zu lassen, obwohl Simona sogar die Kosten übernommen hätte.

Es ist immer wieder ein Problem im Ausland die Menschen davon zu überzeugen, dass eine Kastration bei Rüden und Hündinnen sehr viel Leid vermeiden würde, denn wohin mit den vielen Welpen, die alle keine Zukunft haben.

Dieses Mal aber konnte Simona die Besitzerin überzeugen, ihr die Hunde zu überlassen. 2 Hündinnen, die sehr heruntergekommen sind und 11 Welpen.

Simona hat 9 Stunden gebraucht, um die Hündinnen einzufangen, denn sie waren ängstlich und müssen erst Vertrauen fassen und die Welpen brauchen natürlich noch ihre Mütter.

   
  
 
   
   

Es war wieder einmal eine großartige Aktion von Simona, diese Hunde aus schlimmen Verhältnissen zu retten.

Gerne möchte ich Sie, liebe Leser, weiterhin über den Werdegang der Welpen und der 2 armen Hündinnen informieren.

Wieder einmal bitte ich für Simona und ihre Schützlinge um Spenden.

Alle 11 Welpen brauchen jetzt gutes Futter, Entwurmungsmittel, Impfungen und für die spätere Reise nach Deutschland müssen sie alle natürlich gechippt werden.

Die Hündinnen benötigen gehaltvolle Nahrung und eine spätere Kastration ist unumgänglich.

Nicht nur die Welpen, auch die Mamas werden zu gegebener Zeit ein Zuhause in Deutschland brauchen.

Ich danke Ihnen im Voraus für Ihre Hilfe.

Jutta Schlotfeldt

  
 dogrow42
   

 

 

Spendenkonto, Bank:

Nord Ostsee Sparkasse

Konto: Hundeliebe - grenzenlos e.V.

Kto.Nr. 186045167
BLZ: 217 500 00

IBAN:DE37217500000186045167

huliph
   
   
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein