Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Myra - zu schön um wahr zu sein...

| | E-Mail |

1 PHOTO2 2020 01 06 11 50 47Update 06. Januar:

Die drei kleinen Wonneprobben sind jetzt alt genug, sodass wir sie vermitteln können und suchen nun liebevolle Familien mit viel Zeit, Liebe und Energie.

Heute stellen wir Ihnen Maximos, Massimo, die kleine Mona Lisa und die Mama Myra vor - zuckersüß die Fellnasen. (Foto links, bei Rita)

Die Weihnachtsgeschichte 2019 begann mit einer Kiste voller Welpen, die in Xylofagou auf Zypern an einer Kirche ausgesetzt wurden und die noch so klein waren, dass sie mit der Flasche gefüttert werden mussten - und wieder ist es Rita, die als "Ersatzmama" eingesprungen ist und somit den Kleinen das Leben rettete ...

 

 

 

 dogrow42

   

Unsere Susi war auf dem Weg ins Argos, um neue Fotos zu machen, guckte auf dem Weg dorthin auch bei Rita vorbei, da diese ihr schrieb, dass sie neue Welpen bekommen hatte - 5 kleine Wonneproppen in einem Karton abgestellt und entsorgt wie Müll und viel zu früh von der Mutter getrennt.

Jetzt kommt wieder viel Arbeit auf Rita zu, denn diese kleinen brauchen noch viel Milch, um überleben zu können und das bedeutet alle paar Stunden die Flasche geben - auch nachts. Susi machte sich dann wieder auf den Weg ins Argos und ahnte nichts von dem was sie erwarten sollte, als sie dort ankam. 

Im Argos gibt es einen Zwinger wo die Hunde reinkommen die neu gefunden wurden und die dort erst einmal warten müssen, denn auch das Argos ist voll und es muss erst mal geguckt werden, wo welcher Hund hinpasst und ob er gesund ist oder behandelt werden muss.

Als Susi nun in diesen Zwinger blickte, sah sie einen braunen Hund, bei näherem Hingucken sah sie, dass es eine Hündin war und bei noch genauerem Hinsehen sah Susi, dass diese Hündin ein volles Gesäuge hatte und dass es noch nicht lange her sein konnte, dass diese Hündin Welpen geboren hatte.

Susi erkundigte sich wo diese Hündin herkam und bekam die Information dass ein Kollege diese Hündin gefunden und mitgebracht hatte - 15 km von dem Fundort der Welpen entfernt.

In Susi breitete sich ein Gedanke aus - sie erzählte von den Welpen, die bei der Kirche ausgesetzt gefunden wurden und schnell wurde vereinbart es zumindest zu versuchen, ob Hündin und Welpen zusammen gehören könnten ...

   

Also wurde Rita angerufen und sie kam mit den Welpen ins Agros - schon alleine das Winseln der Welpen ließ die Hündin unruhig werden und so wurde dann ein Welpe nach dem anderen zu der Hündin gesetzt.

Für die nächsten Szenen braucht man eigentlich Taschentücher, denn sie sind zu schön, um wahr zu sein.

Alle Welpen wurden wieder angenommen und jeder wusste, wie die "Milchbar" zu bedienen war.

Was für ein schönes Schauspiel und unsere Kollegen vor Ort waren so sehr gerührt und freuen sich erst einmal über diese glückliche Familienzusammenführung ...

 
   
 

Jetzt kann diese kleine Familie erst einmal im Argos bleiben, aber wenn die Welpen groß genug sind, müssen sie wieder zu Rita in ihren Welpenkennel umziehen. (-klick-)

Denn das Argos hat selbst so viele Hunde, sodass dort unmöglich noch mehr versorgt werden können.

Es gibt einfach zu viele abgegebene Hunde und die Kapazität ist begrenzt.

Erst müssen Hunde vermittelt werden, damit wieder andere einen Platz haben - ansonsten können nur noch Notfälle wie diese Hündin einen Platz bekommen.

Wir werden auch an dieser kleinen Familie dran bleiben und immer wieder Updates machen und berichten wie sie sich entwickeln und werden die Welpen dann, wenn sie alt genug sind in die Vermittlung mit aufnehmen.

 

 

 

 

 

 

   
 
   
Update 06. Januar  

Mona Lisa

Mona-Lisa ist die Kleinste dieser drei Welpen, lässt sich jedoch nicht die Butter vom Brot nehmen und ist eine kleine Flitzemaus!

Sie ist dunkler als ihre Geschwister, hat auch die wunderschönen Schlappohren und diese hellen Augen. Sie ist ausgesprochen hübsch und hält gut mit den anderen mit.

Toben ist ihre Lieblingsbeschäftigung. Sie kennt natürlich auch den Kontakt zu lieben Menschen und mag diese.

Mehr Informationen zu Mona Lisa finden Sie auf ihrer Seite: -klick hier-

1 Mona Lisa
   
1 Mona Lisa 4 1 Mona Lisa 2
   
   

Massimo

Massimo ist ein sehr hübscher Welpe mit Schlappohren und hellen Augen, die wunderbar zum braunen Fell passen.

Sein Fell ist kurz und pflegeleicht und er sieht seiner Mama ein wenig ähnlich.

Massimo kennt derzeit den Welpenkennel, darin spielen, schlafen, fressen und natürlich den Kontakt zu lieben Menschen.

Massimo ist sehr zutraulich und mag Menschen.

Mehr Informationen zu dem kleinen Kerlchen finden Sie: -klick hier-

1 Massimo 2
   
1 Massimo 3 1 Massimo
   
   

Maximos

Maximos ist der Größte von diesen drei Welpen, ein richtig knuffiger Hund mit hinreißenden Schlappohren und hellen Augen - ein Hingucker!

Natürlich sieht auch er seiner Mama etwas ähnlich.

Maximos kennt derzeit im Welpenkennel toben, fressen, schlafen und natürlich den Kontakt zu lieben Menschen.

Maximos ist zutraulich und mag es, wenn Menschen mit ihm spielen.

Mehr Informationen zu diesem kleinen Schatz finden Sie auf seiner Seite: -klick hier-

1 Maximos
   
1 Maximos 2 1 Maximos 4
   
   

Und die schöne Mama Myra sucht auch noch ein tolles Zuhause.

Sie wartet im Argos und ist auch bereit auszufliegen, wenn sie denn eine liebe Familie für sich gefunden hat.

Myra ist ca. 2 Jahre jung, hat wunderschönes Fell, eine tolle Augenfarbe und eine Schulterhöhe von angenehmen 50 cm.

Mehr Informationen über Myra finden Sie: -klick hier-

 

 

1 Myra 2
   
1 Myra 1 Myra 5
   
   
   

Auch Sie können helfen und die kleine Familie und das Argos oder auch Ritas Welpenkennel (Filmchen) unterstützen und so den finanziellen Druck zumindest etwas lindern.

Es arbeiten so viele tolle Menschen in dem Shelter und jeder gibt jeden Tag was er kann, um den Hunden und Katzen zu helfen und ihnen ein vorübergehendes Zuhause zu geben.

Viele Vierbeiner müssen jeden Tag gefüttert und versorgt werden. Sie müssen dem Tierarzt vorgestellt werden um geimpft, kastriert und gechippt zu werden. Einige brauchen Medikamente, um sich von ihren Verletzungen zu erholen, die sie sich selbst zugezogen haben, oder aber die ihnen beigebracht wurden ...

Dies sind alles Kosten, die tagtäglich anfallen und bezahlt werden müssen.

Um den Hunden in Not aus dem Tierschutz zu helfen bitten wir Sie, liebe Leser und Tierschutzfreunde um eine Spende oder aber machen Sie mit bei unserer so wichtigen Aktion:

 

 5 Euro für unsere Körbchen
wir bitten herz28x24p machen Sie mit
  ...vielen tierlieben Dank!
 
  1 PHOTO 22019 11 17 18 01 06
   
   
 

Kommentare  

 
#2 Suuuuuuuuuperkirsten 2019-11-19 09:07
Ach Mensch,da bekommt man doch gleich feuchte Augen...

Weihnachtspresent ist unterwegs.
 
 
#1 Weihnachten 2019Maria, Riecken 2019-11-18 20:16
Was für eine berührend schöne Geschichte!
Wenn es nur für viele Hunde so gut ausgehen würde.
Wir brauchen alle Hilfe, die wir bekommen können, sowohl finanziell, als auch durch Adoptionen.
Hunde aus dem Tierschutz sind einfach nur toll!
Trauen Sie sich!!!!!
Gruß - Maria Riecken
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein