Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Lanas Welpenauffangstation + die Tötungsstation

| | E-Mail |

1 PUPSUnser Kollege Steffen Lehmann war wieder auf Zypern und diesmal auch in der Station von Lana.

Lana braucht dringend unsere Hilfe, denn die Station platzt aus allen Nähten - 37 Welpen, in unterschiedlichen Größen, Farben und Altersklassen sind dort untergebracht.

Viele von ihnen wurden einfach irgendwo in der Pampa oder auf wilden Müllplätzen ausgesetzt - alleine, oder auch mit ihrer Mutter zusammen, wie bei Ida mit ihren Babys, schutz- und hilflos.

Manchmal wird Lana auch gerufen, so wie in dem Fall von Reina, der sanften Schäferhündin, die an einer Kette leben und ihre Welpen gebären musste. Lana schaffte es den Besitzer zu überzeugen und konnte die kleine Familie komplett mitnehmen.

Steffen hat Videos gedreht, die sehr traurig machen - denn die Flut der Welpen scheint kein Ende zu nehmen. Noch immer wollen viele Zyprioten ihre Hunde und Katzen nicht kastrieren lassen - und so lange dies nicht geschieht, werden viele Welpen auch in Zukunft ungewollt geboren und werden wir weiterhin so tolle und tierliebe Menschen wie Lana, Susi, Rita, das Argos und all die anderen brauchen - um Leben zu retten und zu schützen!

 

 

 

 Die Welpenauffangstation von Lana

 
 

Alles begann Ende 2015 mit einer Idee und aus der großen Not heraus nicht mehr zu wissen wohin mit den vielen Welpen. Anfang des Jahres 2016 ging es dann los, der Platz war gefunden und die Bauarbeiten konnten beginnen.

1 DSC00121 1 DSC00122
   
1 DSC00124 1 DSC00131
   
Die Arbeiten gingen zügig voran, sodass ein Ende der Bauarbeiten in Sicht war und die ersten Welpen schneller einzogen als gedacht ...
   
1 DSC00405 1 DSC00407
   
1 P1150395 1 P1150398
   
1 P1150400 1 P1150404
   
1 P1150408 1 P1150426
   

Lanas Station ist heute noch größer geworden und auch überdacht. Es gibt mittig Ausläufe, wo die Welpen reinkönnen, während die Zwinger sauber gemacht werden. Die Anlage hat ein gut durchdachtes System mit Wasser, Strom und Abläufen zum Reinigen und desinfizieren der ganzen Station.

Wie genau es dort jetzt aussieht und wie viel Arbeit so eine Station macht, sieht man ganz gut auf dem Video. So viele Hunde müssen versorgt und ihre Hinterlassenschaften entsorgt werden.

Wir haben den größten Respekt vor dieser großartigen Leistung - denn DAS ist tagtäglich harte Arbeit, wie sich jeder der einen Hund hat mit Sicherheit gut vorstellen kann - und die nicht nur aus kuscheln und beschmusen der Welpen besteht ...

   
 
   
 

 Das Ypsonas - die Tötungsstation

 
 
  
   
   

Die Hilfe

   

So schön diese Station auch anzusehen ist, darf nicht vergessen werden, wie viel Geld sie verschlingt und wie viel diese kleinen Racker benötigen.

Sie alle brauchen Welpenfutter, müssen mit Parasiten- und Wurmmitteln behandelt werden, da es auch auf Zypern viele Zecken, Flöhe, Giardien, Rickettien und Kokzidien gibt, die nur darauf warten so kleinen Welpen zu befallen ...

Alle müssen zum Tierarzt, werden untersucht, geimpft, gechipt und bekommen dann ihren EU-Ausweis - doch bis dahin ist ein langer Weg und es vergehen dann Wochen bis sie kommen können.

In dieser Zeit verschlingen die Welpen viel Futter und verbrauchen Wasser, Energie und viele, viele Handtücher ...

Dies alles kostet sehr viel Geld und wir sind auf Sie, liebe Spender, angewiesen, um Lana und die anderen Kollegen vor Ort so gut es geht zu unterstützen.

Uns und den Hunden hilft es sehr, wenn Sie sich an dem "Körbchen Projekt" beteiligen, jede Spende hilft, jede Spende rettet Leben und bringt uns unserem Ziel näher, dass auf Zypern immer weniger Hunde in Stationen abgeschoben und/oder ausgesetzt werden.

BITTE helfen SIE

   
   
 5 Euro für unsere Körbchen
wir bitten herz28x24p machen Sie mit
  
   

Spendenkonto, Bank: Nord Ostsee Sparkasse

Kontoinhaber: Hundeliebe - grenzenlos e.V.

Kto.Nr. 186045167
BLZ: 217 500 00

Stichwort "Körbchen"

IBAN:DE37217500000186045167

BIC-/SWIFT-Code:NOLADE21NOS

 dogpaw 1 350p
   
   
 

Kommentare  

 
#4 Ypsonas-FilmSchwarz 2020-02-17 18:25
Das Video hat uns nur noch mehr darin bestärkt, weiter zu machen. Wir freuen uns sehr, dass wir wenigstens Kili und Sugar und dann vielleicht auch bald Ria in Pflege nehmen können. Es wäre schön, wenn es sich mehr Leute vorstellen könnten, Pflegestelle zu werden. Nichts ist schöner, wenn der Pflegehund hier in Deutschland seine Familie findet und dann ins NEUE LEBEN startet. Einige werden jetzt sagen: "Ja, aber das tut doch weh, wenn der Pflegehund geht." Ja, natürlich schmerzt es ein wenig, aber zugleich ist es auch eine große Freude, dass der Hund nicht sterben musste. Bitte bewerben Sie sich als Pflegestelle.
LG, Pflegestelle Wardersee Dirk und Sabine Schwarz
 
 
#3 Tötungsstation und WelpenauffangstationMaria, Riecken 2020-02-17 08:40
Es ist alles immer so gruselig. Wenn die Hunde im Ypsonas gefilmt werden, dann stehen auch unsere Hunde stramm und manchmal hat man den Eindruck die Rute senkt sich und sie setzen sich, hören zu und erinnern sich.
Wie kann man Hunden so etwas antun und sie dort abgeben, oder vernachlässigen, so dass sie dort landen.
Gäbe es keine Tierschützer, würden alle Hunde in solchen Stationen jämmerlich sterben an Unterernährung, Dehydrierung, Seelenschmerz und gebrochenem Herzen.
Danke, dass Ihr auf Zypern (und überall auf der Welt) diesen Hunden täglich beisteht und sie versorgt und versucht, sie dort rauszuholen!
Die Welpenstation - ja sieht erst mal toll aus - hilft den Welpen die ebenfalls von Menschen mißachtet oder entsorgt werden. Die Menschen, die sich um diese Zwerge kümmern, die leiden und arbeiten sich auf. Wer von uns hat schon mal 37 Welpen versorgt???? Das ist harte, und zwar sehr harte und disziplinierte Arbeit.
Wir hatten einmal 6 Tierschutzwelpen bei uns aufgenommen und waren sehr dankbar, als sie vermittelt waren. Ansonsten immer mal ein bis zwei, das geht vom Aufwand her, aber ist auch Arbeit; jedoch so viele Welpen da wischt und pflegt man ständig. Kaum ist man fertig, fängt man vorne wieder an.
All diese Hunde brauchen Futter und Tierarzt, das verschlingt hunderte Euro und so eine Arbeit lässt sich nur mit Unterstützung von unseren wunderbaren Anhängern und Unterstützern stemmen. Bitte unbedingt weiter machen, sonst können sie auf Zypern und wir hier in Deutschland nicht weitermachen!
Alle unsere Fellnasen haben es aber doch sowas von verdient!
Vielen Dank dafür!
 
 
#2 Ypsonas-FilmMichaela Kruse-Alpers 2020-02-16 19:02
Die 1. schöne schwarze Hündin ist unsere Ida. Sie ist bereits vermittelt und hat auch schon einen Flugtermin nach Hamburg.
Wir freuen uns sehr :- )
 
 
#1 TötungsstationFrauke Neumann 2020-02-16 16:18
die kleine kranke Henni aus Nordmazedonien, die zur Zeit bei mir in Pflege ist und die auch aus einer Tötungsstation kommt, hat ganz aufgeregt gebellt, was sie die ganze Zeit noch nicht getan hat, solange sie hier ist, als sie die Stimmung im Ypsonas am Bellen der Hunde dort spürte.
Diese Stationen hinterlassen immer einen massiven Eindruck bei den Hunden, den sie sicher nie wieder loswerden.
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein