Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Ankunft in Düsseldorf, 17. September 2012

| | E-Mail |

Am Montag, dem 17. September kamen Maisie Princess Shy & Bobby, Dank der lieben Flugpaten Sabine Drajewski und ihrer Mutter, wohlbehalten in Düsseldorf an. Leider stehen uns zurzeit nur 2 Bilder von Maisie kurz vor ihrem Abflug zur Verfügung.

Außerdem war auch ein Samojede mit an Bord, der nach der Landung an die Samojeden-Nothilfe übergeben wurde.

Wieder ein toller Einsatz aller Beteiligten, viel Logistik hüben wie drüben, wieder Schnuffie's aus dem Tierschutz, deren Schicksal sich gewendet hat und was wären wir...

...ohne unsere unermüdlichen Reisebegleiter, Fellnasen - Transporteure, Spender und Helfer und die Pflegemamas und Pflegepapas!!!

   

   
Auf dem Flieger waren:  
   
Maisie Princess Shy
Bobby
   
Maisie Princess Shy kurz vor dem Abflug
 
und Bobby in der Welpentasche...
   
Liebe Hundefreunde, sollten wir noch Bilder erhalten werden wir diese selbstverständlich nachträglich hinzufügen. Bobby und Maisie wünschen wir alles Gute und hoffen vielleicht bald etwas von ihnen zu hören.

Kommentare  

 
#6 Ach wie ist es schönSabine Drajewski 2012-10-13 17:03
so eine erfreuliche Nachricht zu lesen. Immer wieder habe ich in den letzten Tagen hier nachgesehen, in der Hoffnung etwas von Maisie zu lesen. Und nun ist es so eine tolle Entwicklung, die die schüchterne Damen an den Tag legt. Auch wenn ich nicht viel von dir persönlich auf unserem gemeinsamen Flug mitbekommen habe, hat mich dein gesamtes Schicksal schon sehr berührt. Um so glücklicher bin ich von der guten Entwicklung zu lesen. Ich wünsch der kleinen Maus und auch deiner Familie alles gute für die Zukunft! Natürlich hoffe ich ab und an noch etwas von dir zu hören.
Viel Glück deine Flugpatin Sabine Drajewski
 
 
#5 Maisie our beautiful Princess ShySandra Exley 2012-10-09 13:55
It is so wonderful to read how well maisie has settled in with her new family and her new life. This is more than any of us could ever have dreamt. All the volunteers at ARGOS would like to say a very big thank you to Karin and her school children for supporting Maisie and helping her on her way. Specail thanks and hugs to Hermann and Roswitha Goff and Shadow for taking Maisie into your hearts and home forever.
Viv and Martin are soon to be taking on another foster dog from ARGOS with a nervous disposion as Maisie was. We are hoping you will all see him on this website looking for a home when they have finished working their magic.
Sandy Exley from ARGOS
 
 
#4 Prinzessin im GlückBrigitte Möller 2012-10-03 23:30
Viele haben mit und für diese besondere Hundeseele gehofft und gebangt. Wie schön zu lesen, dass die kleine große Prinzessin ihr Glück gefunden hat! Danke für diesen Bericht. Maisie und ihrer tollen Familie wünsche ich alles Gute für die Zukunft!!
Brigitte Möller
 
 
#3 Freude pur und Danke an alle Lebensretter von MaisieHermann Goff 2012-10-03 16:32
Liebe Lebensretter,

... damit meinen wir alle, die geholfen haben, dass unsere wunderbare Maisie zurück ins Leben (und somit zu uns) fand: Alle Mitwirkenden von Hundeliebe grenzenlos, sowohl in Deutschland als auch deren Partner in Zypern, die Pflegeeltern in Zypern Viv und Martin, Karin Then-Vennmann und natürlich ihre Schüler, die mit ihrer Patenschaft einen so wertvollen Beitrag geleistet haben.

Unsere Maisie ist ein ganz wunderbarer Hund und wir sind überglücklich, sie hier zu haben. Und, was das wichtigste ist, es geht ihr wirklich schon sehr gut. Sie hat sich viel schneller an uns gewöhnt, als wir zu hoffen gewagt hätten. Und mit jedem Tag wird sie gelassener, mutiger und auch selbstbewusster.

Am Anfang konnte sie keine Treppen gehen, weder hinauf noch hinunter. Vielleicht kannte sie in ihrem bisherigen Leben noch keine Treppen, vielleicht lag es aber auch nur daran, dass es eine offene Treppe ist - man kann zwischen den Stufen durchschauen. Doch seit einer Woche springt sie die Treppen rauf und runter, wie es ihr gefällt.

Die Umstellung auf das Fressen hat super gut geklappt, sie hatte lediglich einen Tag Durchfall, dann nie mehr. Mittlerweile darf man ihr beim Fressen auch zuschauen, das stört sie nicht mehr. Am Anfang haben wir unserer Prinzessin das Fressen auf "ihre" Couch im Arbeitszimmer gestellt, damit Madame im Liegen fressen konnte :-) - uns war am Anfang einfach nur wichtig, dass sie überhaupt frisst. Jetzt frisst sie zusammen mit Shadow "ganz normal" dort, wo das Fressen serviert wird ... und sie frisst mit sehr gutem Appetit !

Auf unseren ausgedehnten Spaziergängen können wir sie problemlos frei laufen lassen, sie ist schon ganz auf ihr neues Frauchen und Herrchen konditioniert und orientiert sich ansonsten an Shadow. Überhaupt ist es wirklich eine Wonne, diese beiden großen Hunde (Shadow ist ein 9 Monate alter Irish Setter, fast ausgewachsen und Maisie ist ca. 8 cm kleiner als er) zu beobachten, wie sie Seite an Seite Mäuse vorstehen :-), sich gegenseitig jagen oder auch miteinander schmusen. Sie kommen so gut miteinander klar, dass wir unser Glück manchmal gar nicht fassen können. Und wenn wir alle auf der Terrasse oder im Garten sind und Shadow, unser Herr Wichtig, ein Geräusch hört, das ihn veranlasst anzuschlagen, dann steht unsere Prinzessin doch tatsächlich tapfer an seiner Seite, macht sich so groß und gefährlich wie möglich und bellt unerschrocken mit ! Wer hätte das für möglich gehalten!

Maisie ist noch schreckhaft bezüglich Geräuschen oder plötzlichen, schnellen Bewegungen. Neulich habe ich das Handtuch, mit dem ich die Hunde abgeputzt habe, gedankenlos kräftig ausgeschüttelt - da sucht sie sofort mit eingezogenem Schwanz das Weite. Man braucht nicht viel Phantasie um sich denken zu können, woher das kommt ... Wir glauben auch, dass es noch eine ganze Weile dauern wird, bis sie diese Schreckhaftigkeit ablegt - vielleicht tut sie´s auch nie ... Sie ist natürlich auch noch schüchtern und wir vermuten, dass ihr eine gewisse Schüchternheit bleiben wird - aber das macht nichts. Für uns ist sie liebenswert genau so, wie sie ist. Und sie hat jetzt ihr ganzes Hundeleben Zeit, es sich einfach nur gut gehen zu lassen.

Soviel für heute, 15 Tage nach Maisie´s Ankunft. Wir werden natürlich weiterhin all die Menschen, denen Maisie´s Schicksal so am Herzen lag und liegt, auf dem Laufenden halten.

Nochmal ein ganz herzliches Dankeschön an all die vielen guten Menschen, die mitgeholfen haben, Maisie´s Leben wieder lebenswert zu machen ... und nicht nur das: Auch für unser Leben ist Maisie eine Bereicherung - auch dafür können wir nicht genug danken.

Herzliche Grüße,
Hermann und Roswitha Goff
 
 
#2 So glücklich...Karin Then-Vennmann 2012-09-27 23:24
.. sind meine Schüler und ich, dass unsere Patenhündin Princess Maisie Shy nun endlich angekommen ist.

Wir sind so erleichtert, dass sie, wie wir hörten, einen guten Start hatte und in einer wunderbaren Familie IHR Zuhause gefunden hat.

Maisie war chancenlos unter den 160 Hunden im Argos-Shelter. Fast hätte sie sich aufgegeben. Verängstigt und apathisch, abgemagert. Keine Lust auf Fressen. So war ihr Zustand im November 2011.

Dank Sandy Exley fand sie ihre Pflegeeltern Viv und Martin samt Hundekumpel Hobo, die ihr wieder Mut gaben und sie mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen so weit brachten, dass sie bereit war, die weite Reise nach Deutschland anzutreten.

Es dauerte viele Wochen. und dann kam MAISIES Chance. Zunächst sollte sie in Pflege zu Familie Riecken gehen.

Dann kam das nächste Wunder:
Es meldeten sich ernsthafte Interessenten.

Und es fanden sich liebe Flugpaten.

Liebe Maisie, wir freuen uns auf Nachrichten von dir aus deinem neuen Zuhause mit deinem neuen Hundekumpel.

Tausend Dank an deine neue Familie.
In Gedanken sind wir bei dir und wünschen die alles Hundeglück der Welt!!

Danke.

Karin Then-Vennmann


Nun drücken wir die Daumen, dass auch PEDRO, unser zweiter Patenhund, der ebenfalls seit November 2011 im ARGOS-Shelter auf seine Chance wartet, diese auch bekommt (siehe Hunde unter 40 cm auf der HP).

Er ist ein immer gut gelaunter Schelm, freundlich zu allen Menschen und Hunden...

Trotz seines schlecht verheilten Beinchens, das ihn aber überhaupt nicht am Herumtollen hindert und auch keine Schmerzen verursacht.
 
 
#1 DankeJutta Schlotfeldt 2012-09-23 19:08
Hallo Sabine,
auch auf diesem Wege nochmals herzlichen Dank an dich und Deine Mutter, dass Ihr euch als Flugpaten zur Verfügung gestellt habt.
Der Kontakt zu dir verlief super, so dass alles gut geklappt hat.
Durch die Hilfe von flugpaten können auch mal Hunde in andere Städte geflogen werden, um dann bei ihren neuen besitzern ein liebevolles Zuhause zu finden.
Danke
Jutta Schlotfeldt
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein