Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Drei Ankünfte an einem Tag - Teil 1 - Zwei Ankünfte in Hamburg

| | E-Mail |

Am Freitag, dem 23. November war wieder einmal Reisetag und was für ein Tag, denn es gab gleich 3 Ankünfte wovon 2 in Hamburg stattfanden und die dritte Ankunft in Frankfurt. Doch das ist eine besondere Geschichte und bald in Teil 2 nachzulesen.

Dies ist nun Teil 1 des Ankunftsbeitrags:

Um ca. 17:50 Uhr landete Baby Smokey, Dank der Begleitung der Flugpatin Finja Gottburg, wohlbehalten am Hamburger Flughafen, wo er bereits von unserem Fellnasen-Transporteur Rüdiger erwartet wurde der ihn dort abgeholt hat.

Und etwas später am Abend, so ca. gegen 21:55, konnten noch 3 weitere Hunde in Not, Dank der Flugpaten Ursula Engelke und Michael Seichler, ebenfalls wohlbehalten in Hamburg landen. Wo auch schon, Gesa Urner und Frauke Neumann aus unserem Team, sowie die neuen Hundeeltern, sehnsüchtig auf die drei Neuankömmlinge warteten, um sie in Empfang zu nehmen.

Wieder ein toller Einsatz aller Beteiligten, viel Logistik hüben wie drüben, wieder Schnuffie's aus dem Tierschutz, deren Schicksal sich gewendet hat und was wären wir...

...ohne unsere unermüdlichen Flugpaten - Reisebegleiter, Fellnasen - Transporteure, Spender und Helfer und die Pflegemamas und Pflegepapas !!!

Mit dem ersten Flieger kam: (bitte klicken um die Fotos zu vergrössern)
Smokey
 
Mit dem zweiten Flieger, kamen:
Alladin Lewis
   
und
Wanda
   
2 Bilder von Smokey's Ankunft
   
   

Wie es der Zufall so wollte, mußte Frauke Neumann nach der Ankunft in Hamburg noch einige Hundeboxen bei Hannelore und Wolfgang Kohnke abliefern und traf, als sie in Bordesholm ankam auf unsere Pflegemama Tina Arndt, die dort bereits auf 2 der Frankfurtankömmlinge wartete, die bei ihr in Pflege gehen.

Tina packte die Gelegenheit beim Schopf und schoss schnell noch ein paar Bilder. :-)

   
Bilder aus Bordesholm
Fotos: T. Arndt
   
Leider konnten von der Ankunft in Hamburg sonst keine Bilder oder Videos gemacht werden, aber dafür hat uns Frauke mit einem Ankunftsbericht entschädigt. ;-)

Ankunftsbericht geschrieben von Frauke Neumann

 

Heute haben Gesa und ich uns auf den Weg gemacht um in Hamburg 3 Argos-Tierheim-Hunde auf dem Flughafen in Empfang zu nehmen.

Es war eine fröhliche und aufgeregte kleine Runde reizender Menschen, die auf ihren Familienzuwachs warteten. Der Papierkram war schnell erledigt doch dann stellten wir fest, dass der Flieger leider 1 Stunde Verspätung haben würde. Alle wurden zappeliger und ungeduldiger, doch es half alles nichts,  - bis endlich „landed“ auf der Anschlagtafel zu sehen war.

Es öffneten sich die Schleusen und die über das ganze Gesicht strahlenden Flugpaten rollerten unsere Hunde auf uns zu.

Jetzt ging's ans „Auspacken“ der kostbaren Fracht. Alladin war gleich lustig und vergnügt, als hätte ihm der Flug nichts ausgemacht und als würde er jetzt auf neue Abenteuer warten. Die kleine zarte Wanda zögerte aus der Box zu kommen, doch wieder half die Fleischwurst-Bestechung. Sie saß dann etwas verunsichert bei ihrem neuen Frauchen auf dem Arm, doch wir wissen aus Erfahrung, dass diese Phase nicht lange dauert. Ich habe mich gleich verliebt in diese süße Püppi mit ihren großen dunklen Augen, die soo unglücklich war im Tierheim.

Jetzt hat sie eine Mama ganz für sich allein, wird verwöhnt und geliebt.

Der kleine Lewis, unser Fussel wusste gar nicht wie ihm geschah. Sein ganzes bisheriges Leben spielte sich im Tierheim ab und plötzlich fand er sich auf einem lauten und hektischen Flughafen wieder. Doch auch er bekommt eine liebevolle Familie, die ihm viel Aufmerksamkeit zukommen lassen wird. Als Alladin dann mit seiner Mama nach Hause ging, sah er aus wie Charlie Chaplin. Er schleuderte seine Beine nach links und rechts, locker und unbeschwert als wäre es für ihn selbstverständlich. Es sah zuuu komisch aus.

Wir wünschen den 3 Schätzen alles Liebe.

Auf dem Rückweg fuhren wir noch schnell nach Bordesholm um dort bei unserem Boxenkönig sein Equipment abzugeben, doch unserer Wolfgang war selbst auf Hunde-Mission von Frankfurt auf dem Rückweg und wir trafen gleichzeitig bei ihm zuhause ein. Auch er hatte süße Fracht im Auto und ich verliebte mich schoon wieder- in den so süßen Tim.

Aber die Frankfurt-Geschichte soll Wolfgang selbst erzählen….

 

Es war ein aufregender Tag und die Nacht kurz aber wieder sind 9 Hunde gerettet.

 

Frauke Neumann
Liebe Freunde der Hunde in Not,

bitte kommt alle heil und gesund nach Hause und lasst bald von Euch hören.


Nach teilweise schwerem Schicksal geben diese Schnuffie’s ihr Leben jetzt mit neuem Vertrauen und so wie es nur Hunde können, in die Hände ihrer neuen Menschen.

Sie und wir glauben an eine tolle Zukunft und auch daran, dass sie nie wieder enttäuscht werden und wünschen Ihnen von Herzen - ein langes und wunderschönes “Hundeleben”.

Es sind Hunde aus dem Tierschutz und sie wurden alle geboren, um eines Menschen Freund zu sein.... nicht, um von Menschenhand zu sterben!

Kommentare  

 
#1 LEWISCarmen, Rolfs 2012-11-29 00:59
]Hallo,
die Glückliche Familie von Lewis sagt...
DANKE :-) u nochmals DANKE :-)
So etwas Süßes gibt es nicht aller Tage!

Liebste Grüße u weiter so,
Fam. Rolfs
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein