Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Ankunft in Amsterdam 15. Januar 2013

| | E-Mail |

arrivaldogs-15-01-2013Am Dienstag, dem 15. Januar und zum Ersten Mal im neuen Jahr 2013, traten wieder gerettete Hunde in Not ihre Reise von Zypern nach Deutschland an.

Dieses Mal flogen Primrose, Boots, Buttons, Mickey, Petal, Carmel und Bobby, per Cargoflug von Zypern nach Amsterdam.

Dort wurden sie von unserem Wolfgang, der auch tolle Videobilder mitgebracht hat und Kai, einem Mitarbeiter der MWB-Transport GmbH abgeholt und nach Diepholz, dem Wohn - und Firmensitz von Rolf und Martina gebracht, die diese Tour nebst Auto und Fahrer, wieder einmal gesponsert haben...,

...denn allein der Cargo Flug Zypern - Amsterdam ist leider schon so teuer, dass unser Verein die weiteren Transportkosten von Diepholz nach Amsterdam und zurück  - nicht auch noch tragen könnte.

2 der Fellnasen wurden gleich dort von Ihren neuen Menschen abgeholt, den restlichen Schnuffie's stand noch mit Wolfgang die Weiterreise nach Bordesholm bevor.


Wieder ein toller Einsatz aller Beteiligten. Viel Logistik hüben wie drüben, wieder Schnuffie's aus dem Tierschutz, deren Schicksal sich gewendet hat und was wären wir...

...ohne unsere unermüdlichen Reisebegleiter, Fellnasen - Transporteure, Spender und Helfer und die Pflegemamas und Pflegepapas!!!

Auf dem Flieger waren:  (bitte klicken um die Fotos zu vergrössern)
bobby boots
Bobby
Boots
   
buttons carmel
Buttons Carmel
 
mickey petal
Mickey Petal
 
und primrose
Primrose
Ein Video der Ankunft in Diepholz
Video: Kai Skambraks und Wolfgang Kohnke / Schnitt: W. Kohnke
Bilder der Ankunft in Bordesholm
 
Fotos: Th. Schleiff
DSC 0002 DSC 0006
Unser Wolfgang im "Anflug" nach einem... ...langen Tag und über 1.200 km für Hunde in Not
DSC 0010 DSC 0013
Und eine weitere "Garagen - Ankunfts - Party". Andere... ... Umstände, doch ruhiger und sicherer als auf Flughäfen,
kein Schnuffi kann weglaufen
DSC 0017 DSC 0018
Unglaublich, wie die Fellnasen so einen unbekannten.... ....Stresstag bewältigen und im wahrsten Sinne -
  und im besten Fall - einfach von sich abschütteln
DSC 0026 DSC 0027
DSC 0035 DSC 0086
DSC 0011 DSC 0043
DSC 0075 DSC 0069
DSC 0090 DSC 0092
DSC 0099 DSC 0100
DSC 0108 DSC 0122
endlich angekommen in einem neuen Leben und bei... ...Menschen, die sich für einen Hund aus dem Tierschutz -
entschieden haben - vielen tierlieben Dank dafür...!
 dprow42p 

Reisebericht geschrieben von Wolfgang Kohnke

 

Seit einiger Zeit stand fest, dass für diesen Tag wieder einmal angesagt war, Hunde vom Flughafen abzuholen. Wie Sie sich sicherlich schon denken können, war es auch diesmal der Airport Amsterdam Schiphol, an dem die Hunde ankommen sollten.

Da der Ankunftstermin in den frühen Nachmittagsstunden lag, fuhr ich gegen ½ 8 Uhr von zu Hause los in Richtung Diepholz. Es stellte sich aber schnell heraus, dass die Startzeit nicht schlechter hätte gewählt werden können; denn ich hatte erst 1 ½ Stunden später den Elbtunnel erreicht. Normalerweise benötige ich für diese Strecke nur die Hälfte der Zeit; die Rushhour hatte mich also voll im Griff.

In Diepholz angekommen, warteten schon Martina, Rolf und Kai auf mich. Es blieb kaum Zeit für ein kurzes Gespräch, dann ging es bereits los, weil der Ankunftstermin des Fliegers in Amsterdam nicht verpasst werden durfte. Kai und ich fuhren nun Richtung Holland. Pünktlich in Grenznähe wurden wir an die derzeitige Jahreszeit erinnert – es fing an zu schneien. Ich dachte mir nur „das kann ja heiter werden“ und lehnte mich trotzdem entspannt zurück. Der Fahrstil von Kai ließ dieses für mich als sonst eher skeptischen Beifahrer zu.

Am Flughafen in Amsterdam angekommen, begaben wir uns dorthin, wo wir nun die Hunde in Empfang nehmen konnten und auch wollten. Aber der „Hundeflieger“ hatte ebenfalls mit den Witterungsbedingungen zu kämpfen und kam deshalb etwa ½  Stunde später auf die Erde zurück.

Doch dann waren sie da, unsere Hundeboxen mit ihrem wertvollen Inhalt. Die Mitarbeiter der Frachtfirma hatten irgendwie Verständnis für uns, dass wir unsere Vierbeiner schnell übernehmen wollten; denn sie arbeiteten parallel. Während die Frachtgebühren noch zu bezahlen waren, wurden schon in aller Stille die insgesamt drei Hundeboxen, auf zwei Paletten stehend - von uns unbemerkt - am Eingangstor der Betriebshalle abgestellt.

Es hieß als Nächstes, die vierbeinigen Mädels und Jungs mit ihren Flugboxen in den Wagen zu packen und sie nun dorthin zu bringen, wo ihre erwartungsfrohen Menschen auf sie warteten. Der Rückweg vom Flughafen bis an die deutsche Grenze war wieder jahreszeitlich „weiß geschmückt“. Am ersten Zwischenstopp - in Diepholz - angekommen, wurde von allen sieben Vierbeinern die kurze Reiseunterbrechung mit viel Erfolg angenommen. Das angebotene Futter wurde lebhaft aufgenommen. Um jedoch Platz dafür zu haben, ließen einige von ihnen bereits „verbrauchtes“ Futter auf dem Boden der Garage von Martina und Rolf zurück.

Für Bobby und Mickey war der Teil der gemeinsamen Reise hier zu Ende – die beiden Brüder wurden von ihren neuen jeweiligen Familien freudig in Empfang genommen, um anschließend in ihr neues Zuhause gebracht zu werden. Für die Anderen stand dann die vorletzte Etappe der Reise nach Bordesholm an. Aber auch dieses Teilstück wurde von Allen gelassen und ohne Protest ertragen. In Bordesholm angekommen, spazierten fast Alle völlig entspannt aus ihren Transportboxen. Nur die kleine Primrose hatte keine Lust mehr und wollte nach dem anstrengenden Tag nur noch ihre Ruhe.

 

An ihrem letzten „Zwischenziel“ wurden Boots und Carmel bereits sehnsüchtig von ihren neuen Besitzern mit „Bestechungsmitteln“ erwartet und liebevoll geknuddelt. Die beiden Schwestern Primrose und Petal gingen für eine Nacht zu unserer Tina, um am nächsten Tag von ihren „Eltern“ dort abgeholt zu werden. Der liebenswerte Clown Buttons wurde von unserer Marlies und ihrem Rüdiger abgeholt und bleibt bis zur Vermittlung bei ihnen in Pflege.

 

Es war wieder einmal ein besonderes Erlebnis für

Wolfgang

Ein Video der Ankunft in Bordesholm
Video: Th. Schleiff / Schnitt: Th. Schleiff
 
  

Kommentare  

 
#6 CalmelPhila 2013-02-16 15:28
Ich kann es kaum glauben sie jetzt endlich bei mir zu haben ... sie ist so ein klasse Hund !! Vielen Dank nochmal an alle die mitgeholfen haben !!!:-)
Die anderen sind auch süße Schnuffis :-)
 
 
#5 was für süsse FellnasenSusanne Wiegand 2013-01-20 20:53
Da ist ja ein Schnuffi süsser als der andere!!
Wünsche euch alles Gute für euer neues Leben in Deutschland.
Grosses Kompliment an alle an dieser Ankunft beteiligt waren.. :lol: !!!
 
 
#4 Was für eine tolle LeistungGabriela Gräf 2013-01-20 19:20
... die Organisation dieser glücklichen Reise ist! Ganz große Klasse! 8)
 
 
#3 Ihr süssen Fellnasen...die Berliner 2013-01-20 16:40
Endlich seid ihr in Deutschland angekommen und könnt jetzt ein tolles Leben geniessen...
Wir konnten Eure Ankunft leider erst heute (wir hatten jede Menge Stromausfall) hier in Indien bewundern.
Es wird uns ganz warm ums Herz, Eure Bilder hier zu sehen. Ihr seid gerettet !!!
Derzeit verweilen wir gerade in Indien und sehen täglich schreckliche und aussichtslose Hundeschicksale.

Wir wünschen Euch alles Liebe...
 
 
#2 Nach einer langen Reise...Monika Tietz 2013-01-17 23:22
...in Amsterdam gelandet, zur "Erstversorgung" nach Diepholz, nach Bordesholm zu einem zweiten Imbiss und dann endlich nach Hause! Und bis auf die kleine Primrose, die noch ein wenig Zeit brauchte, wuselten alle schwanzwedelnd umeinander.
Wir wünschen Euch einen guten Start in Euer neues Hundeleben mit Geborgenheit und ganz viel Liebe!

Herzlichen Dank an alle, die hier mitgeholfen haben, auch diesen sieben Hunden in Not ein tolles Leben in Freiheit
zu schenken!

Was für eine großartige Leistung!
 
 
#1 GaragenankunftDörte Stoltenberg 2013-01-17 21:48
Wenn einem da nicht das Herz ganz weit aufgeht weiß ich auch nicht.... ;o)
Danke für den Einsatz, die Mühe,den Bericht ,die Bilder und die Videos :-)
Wiedermal ganz, ganz toll gemacht!!
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein