Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Ankunft in Amsterdam 22. Januar 2013

| | E-Mail |

arrivaldogs22012013Am Dienstag, dem 22. Januar, konnten weitere 5 gerettete Hunde in Not ihre Reise von Zypern nach Deutschland antreten.

Es flogen dieses Mal Rositha, Bruno, Mona, Rosa und Lucy, per Cargoflug von Zypern nach Amsterdam.

Vom Flughafen Amsterdam ging es dann für die Schnuffie's, mit Martina und Rolf Worthmann von MWB-Transport GmbH, weiter nach Diepholz.

Die Fellnasen Rositha und Rosa wurden dort bereits von Ihren neuen Hundeeltern sehnsüchtig erwartet, liebevoll begrüßt und abgeholt, während die restlichen Pfoten Lucy, Mona und Bruno mit unserem Rüdiger, noch eine Station weiter nach Bordesholm fahren mussten. Dort angekommen, wurden sie dann in die Obhut ihrer jeweiligen Pflegeeltern übergeben.


Wieder ein toller Einsatz aller Beteiligten. Viel Logistik hüben wie drüben, wieder Schnuffie's aus dem Tierschutz, deren Schicksal sich gewendet hat und was wären wir...

...ohne unsere unermüdlichen Reisebegleiter, Fellnasen - Transporteure, Spender und Helfer und die Pflegemamas und Pflegepapas!!!

Auf dem Flieger waren:  (bitte klicken um die Fotos zu vergrössern)
bruno lucy
Bruno
Lucy
   
mona rosa
Mona Rosa
 
und rositha
Rositha
 
Bilder der Ankunft in Diepholz
 
Fotos: R. Worthmann
 
diepholz1 diepholz2
 
diepholz3 diepholz4
 
Lucy Bruno
diepholz5 diepholz6
 
Rosa Mona
diepholz7 diepholz8
 
Rositha
diepholz9 diepholz10
Ein Video der Ankunft in Diepholz
Video: R. Kratzsch / Schnitt M. Schleiff
Bilder der Ankunft in Bordesholm
 
Fotos: Th. Schleiff
DSC 0003 DSC 0007
DSC 0009
Bruno
DSC 0028 DSC 0032
Mona
DSC 0034 DSC 0043
Lucy
DSC 0065 DSC 0067
DSC 0047 DSC 0051
DSC 0069 DSC 0104
DSC 0111 DSC 0116
DSC 0129 DSC 0130
DSC 0181 DSC 0188
nach der Garage.... ...ging es in der Küche weiter
DSC 0143 DSC 0047
DSC 0154 DSC 0157
DSC 0194 DSC 0209
DSC 0163 DSC 0164
Unser heutiger Fellnasen - Transporteur.... ...Rüdiger, 700 km und 8 Std. später
 dprow42p 

Reisebericht geschrieben von Rüdiger Kratzsch

 

Am Dienstag wurden auf Zypern wieder Hunde in Not „versandfertig“ gemacht, um per Luftfracht nach Amsterdam geflogen zu werden.

Da die aktuelle Wetterlage am Vorabend nicht so gut war, niemand wusste ob der Flieger überhaupt starten bzw. landen konnte, liefen wieder einmal die Telefonleitungen heiß und die Emails flogen nur so hin und her.

Am Morgen dann für alle Beteiligten die erlösende Nachricht das die Hunde in der Luft sind. Da ich von Rolf und Martina stets auf dem Stand der Dinge gehalten wurde, bekam ich gegen 15:00 Uhr die Mitteilung, dass sich auf dem Flughafen Amsterdam die Hunde jetzt im Wagen  befänden und sie nunmehr nach Diepholz aufbrechen würden. Ich fuhr um diese Zeit schon Richtung Hamburg.

Fast zeitgleich trafen wir dann aus beiden Richtungen kommend gegen 17:45 in Diepholz ein. Die drei Hundeboxen mit dem lebhaften Inhalt wurden dann in die vorgeheizte Garage getragen, wo sie nun nach der langen Reise erst einmal Bewegung und etwas Nahrung bekamen.

Für zwei der Fellnasen war hier in Diepholz die gemeinsame Reise beendet, sie wurden von ihren neuen Familien freudig in Empfang genommen und in ihr neues Zuhause geleitet.

Nach etwa einer Stunde Aufenthalt war dann die Ankunft Teil 1 beendet, die Box wurde neu "bestückt" und in meinen PKW verladen und ab ging es mit 3 Fellnasen Richtung Bordesholm, wo wir dann gegen 21:30 Uhr eintrafen und bereits sehnsüchtig von unserer Ela und den neuen  Pflegefamilien erwartet wurden.

Nach fast 700 km und 8 Stunden Autofahrt, aber überglücklich, erreichte ich dann gegen 23:30 mein Zuhause in Schleswig.

Ich wünsche allen Schützlingen ein schönes neues Leben in Deutschland.

 

Euer

Rüdiger

Ein Video der Ankunft in Bordesholm
Video: W. Kohnke, Th. Schleiff / Schnitt: Th. Schleiff
 

Kommentare  

 
#1 Ankunft am 22. JanuarMonika Tietz 2013-01-24 12:43
Und wieder sind 5 kleine Flughunde nach einer anstrengenden und aufregenden langen Reise in der neuen Heimat gelandet. Noch ein wenig ängstlich haben sie ihre Transportboxen verlassen - nur Bruno wollte sofort beschmust und gestreichelt werden, er schwanzwedelte von einem zum anderen, von ihm aus konnte es jetzt losgehen, das neue Leben!

Die Mädels waren noch etwas verhalten, aber auch sie werden schnell merken, dass ab sofort alles nur noch besser wird. Sie dürfen ihre Vergangenheit vergessen und ihr neues Leben in einer eigenen Familie genießen!

Alles Liebe für Euch und herzlichen Dank für diesen Einsatz!
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein