Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Ankunft in Amsterdam 01. Februar 2013

| | E-Mail |

arrivaldogs-01-02-2013Am Freitag, dem 01. Februar, konnten Molly, Puffy, Elia, Tai, Lady und Cassie per Cargoflug von Larnaca nach Amsterdam ausgeflogen werden.


Wieder ein toller Einsatz aller Beteiligten. Viel Logistik hüben wie drüben, wieder Schnuffie's aus dem Tierschutz, deren Schicksal sich gewendet hat und was wären wir...

...ohne unsere unermüdlichen Reisebegleiter, Fellnasen - Transporteure, Spender und Helfer und die Pflegemamas und Pflegepapas!!!

Auf dem Flieger waren:  (bitte klicken um die Fotos zu vergrössern)
cassie elia
Cassie
Elia
   
lady molly
Lady Molly
 
puffy tai
Puffy Tai
 
Bilder der Ankunft in Diepholz
 
Fotos: Th. Schleiff
 
DSC 0005 DSC 0014
 
DSC 0021 DSC 0023
 
DSC 0026 DSC 0035
Spediteur Rolf Worthmann Martina Worthmann
 
DSC 0043 DSC 0047
Unser Wolfgang Hunde aus Amsterdam
 
DSC 0064 DSC 0066
Rolf und re. Fellnasen Transporteur Bernhard
DSC 0075 DSC 0082
DSC 0084 DSC 0087
DSC 0096 DSC 0102
Martina und re. Mitte... ...Ihre Schwester Marlies
DSC 0113 DSC 0111
DSC 0126 DSC 0121
Kai, auch im Dienste der Fellnasen
DSC 0129 DSC 0143
DSC 0146 DSC 0155
DSC 0157 DSC 0163
Ein Video der Ankunft in Diepholz
Video: W. Kohnke & Th. Schleiff / Schnitt: Th. Schleiff
Bilder der Ankunft in Bordesholm
 
Fotos: Th. Schleiff
DSC 0220 DSC 0230
DSC 0248 DSC 0258
DSC 0266 DSC 0267
DSC 0305 DSC 0307
DSC 0313 DSC 0318
 dprow42p 

Reisebericht geschrieben von Thomas Schleiff

 

Hach ja.... (so würde unsere Ela wohl beginnen:-), was waren das doch noch für komfortable Zeiten, als wir zum Zwecke der Hundeabholung, ja "nur" 300 km bis nach Hamburg und zurück fahren mussten.

Nahezu ein Katzensprung, verglichen mit den Entfernungen nach Frankfurt oder Amsterdam, die jetzt und seit 2 Monaten schon, (fast) jede Woche – zurückgelegt werden müssen.

Der Grund ist so einfach wie schwerwiegend, Airberlin hat die Flugverbindung von Zypern nach Hamburg eingestellt und mehr Auswahl für diese Strecke (bezahlbar und mit Hunden) gibt es aktuell nicht.

Daher können wir es auch gar nicht genug würdigen, dass wir von Martina und Rolf Worthmann mit Ihrer Speditionsfirma MWB so unterstüzt werden, dass wir die vermehrte Logistik, sowie die weit höheren Kosten - überhaupt noch bewältigen können.

Zum besseren Verständnis für neue Leser, zur Zeit stellt sich eine Ankunft ohne Flugpaten wie folgt dar:

  • Die Hunde fliegen per Cargo (also Frachtraum ohne Begleitung) von Zypern nach Amsterdam und zwar jenes Amsterdam, das bekanntlich in Holland liegt. Frankfurt ginge auch, ist aber noch weiter entfernt.

  • Rolf und seine Mannen holen sie dort wechselweise ab und bringen sie bis zum Firmensitz Ihrer Spedition nach Diepholz = ca. 600 km hin - und zurück.

  • Dort angekommen ist große P – Pause, erste Verpflegungsaufnahme, sowie Übergabe an die neuen Familien, die es dichter nach Diepholz - als nach Bordesholm haben.

  • Vorher ist dann bereits der 2. Fellnasen – Transporteur, z. B. Wolfgang oder Rüdiger, von Bordesholm bzw. Schleswig aus gestartet, um die verbliebenen Fellnasen wiederum von Diepholz nach Bordesholm und zwecks weiterer Übergabe zu transportieren = je nach Fahrer, auch 600 - 700 km hin - und zurück.

Und dieses Mal hat es mich nicht mehr gehalten, ich wollte eine Ankunft in Diepholz endlich live erleben.......

Also habe ich mich gegen 13h in Flensburg in einen Zug nach Neumünster gesetzt, wo mich unser Wolfgang dann einsammelte, um mit mir und 13 leeren Boxen, weiter nach Diepholz zu fahren...

Gott sei Dank war der Bahnsteig in Neumünster recht übersichtlich, denn ich verlaufe mich schnell und regelmäßig, da mein Orientierungssinn leider gegen Null tendiert. Im Ernst, als Spähtruppversager wäre ich beim Bund fast einmal unehrenhaft entlassen worden und jetzt im Alter, gehe ich ohne Brille, Navi, Smartphone und Notverpflegung keinen Schritt mehr vor die Tür und spare sogar noch für ein Nachtsichtgerät, man weiß ja nie...

...Doch ich will nicht abschweifen. Also ab ins Auto, um trotz Schmuddelwetter (noch) fröhlich und tatendurstig der Dinge zu harren, die da kommen sollten.

Es sollte auch nicht lange gutgehen, denn x km vor dem Elbtunnel erwischte uns gleich ein Stau, der uns ungebeten ganze 75 min Geduld abverlangte. Doch während ich noch fluchenderweise über nicht angebotene Autos mit Hubschrauberhilfsfunktionen nachdachte, bzw. eine App dafür suchte (lachen Sie nicht, angeblich gibt es doch für alles und jedes eine App) lag der Tunnel dann doch irgendwann hinter uns.

Zum „Glück“ gab es zeitgleich aber auch in Amsterdam Probleme und temporäre Verschiebungen, sodaß sich alles relativierte und wir doch noch und nach knapp 300 km, sogar eine dreiviertel Std. früher als die andere Schicht in Diepholz ankamen.

Nach herzlicher Begrüssung und kurzer Führung, sowie Einweisung in das Speditionsgeschäft (Ich weiß jetzt wie lange neue Lkw’s durchhalten etc. und Sie liebe Leser wissen es leider nicht und werden also googeln müssen), haben wir dann unser Leergut (13 Boxen) in eine Halle verbracht, die so groß war, dass ich kaum das Ende erkennen konnte...

...und während ich noch über diese komischen Größenverhältnisse nachgrübelte, tue ich übrigends immer noch, da bin ich hartnäckig, war es auch schon fast soweit und wenig später trudelten die Fahrer Bernhard und Christian - mit kostbarer „Fracht“ aus Amsterdam ein............ Hunde aus Amsterdam. Da drängt sich mir gerade ein saublödes Wortspiel auf und daher verkneife ich es mir lieber.

Alles weitere zeigt das erste Video und dabei viel besser als ich es beschreiben könnte. Eine knappe Std. darauf ging es dann und dieses Mal staufrei, mit 4 Fellnasen wieder zurück nach Bordesholm und auch hier verweise ich gerne auf die bewegten Bilder.

 

Was habe ich an diesem Tag u. a. gelernt, gefühlt, erlebt und gesehen?

Zum Einen, dass Wolfgang wie immer, pünktlich und zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk agiert und dass 13 Hundeboxen in sein Auto passen, echt phänomenal....

Lieber Wolfgang, da musst Du es auch verschmerzen können, dass Du im direkten Vergeich von Deiner Ankunftsgarage mit der teilmöblierten, befensterten, angewärmten und hellerleuchteten Luxus - Ankunftsgarage von Rolf – leider den Kürzeren ziehst. Da musst Du jetzt durch und tapfer sein und da müssen wir (oder nein, besser nur Du) wohl noch dran arbeiten....

Zum Anderen, dass unser Verein in Diepholz sehr, sehr tierliebende Menschen und damit eine weitere Unterstützung gefunden hat, wie wir sie uns großartiger kaum vorstellen können! Was täten wir in diesen so "transportschwierigen" Zeiten nur ohne Sie....?

UND ich lerne jeden Tag, dass wir immer stärker, effektiver und flexibler werden, je mehr Menschen „unseren“ Schützlingen Ihre Hilfsbereitschaft schenken. Ich bin daher mächtig zufrieden, wie auch megastolz darauf, in so einer Truppe gleichgesinnter Tierfreunde - mitwirken zu dürfen....


Herzlichst, bis zum nächsten Mal
und vergessen Sie die Hunde in Not nicht...

Th.

PS: Bitte überlegen Sie doch einmal, ob Sie

nicht auch an unserer Spenden - Aktion:


"5 Euro für ein Körbchen"


für die Hunde aus den Tötungsstationen teilenehmen möchten - vielen tierlieben Dank.

Ein Video der Ankunft in Bordesholm
Video: W. Kohnke, Th. Schleiff / Schnitt: Th. Schleiff
 

Kommentare  

 
#3 EliaSchueller 2014-01-03 12:59
Erst vor einigen Wochen habe ich hier den Bericht über Elia gesehen und wollte nun mal eine Rückmeldung geben. Elia heisst weiterhin Elia und hat sich sehr gut eingelebt. Sie ist jetzt fast ein Jahr bei uns und ist kerngesund. Sie geht jeden Tag mit mir ins Büro. Wir lieben sie alle, sie ist etwas ganz besonderes. Sie muss sehr viel mitgemacht haben. Leider weiss ich nichts darüber. Elia wird bei Würstchen und Fleischwurst immer noch ganz wuschig. Elia hat sich auch äußerlich sehr gut gemacht. Sie hat ein wenig zugenommen und hat richtig tolles Fell bekommen. Unter dem Bauch hat sie langes Fell bekommen. Auch die Stellen ohne Fell (wohl vom vielen liegen) sind komplett verschwunden.
Dank an alle!
 
 
#2 Jedes Mal wieder eine FreudeGabriela Gräf 2013-02-05 10:44
... diese Ankünfte! Und schön, dass wir das so anschaulich beschrieben miterleben dürfen.
An dieser Stelle, insbesondere auch aufgrund der erschwerten Transportumstände, ein DANKE an all euch liebe Menschen, die ihr mit ganzem Herzen bei der Sache seid und all das erst ermöglicht.

LG
 
 
#1 Wunderbarer BerichtKarin Then-Vennmann 2013-02-04 23:51
über die Ankunft der sechs Schätze. Vielen Dank an alle Beteiligten, dass wir wieder dabei sein und uns mitfreuen durften!!!

Was für ein Gewusel der Minis und welche Freude bei den beiden menschlichen Empfangskommitees.

Ich persönlich bin überglücklich, dass ELIA auch ankommen durfte. Sie ist eine weitere Patenhündin meiner Schüler und mir.

Im Jahr 2008 wurde Elia von einer Tierfreundin auf Zypern gerettet, die sie in einem Erdloch mit ihren Welpen entdeckte. Seither wartete sie geduldig im ARGOS-Shelter auf IHRE Familie.

Und nun kam endlich ihr Tag, an dem sie glücklich ein Zuhause fand.
Alle Tests mit anderen Hunden und in ungewohnter Umgebung hat sie bestanden und gezeigt, dass sie einfach nur lieb ist.
Sandy Exley hat sie zur Vorbereitung auf ihre neue Familie sogar noch in einer lieben Pflegefamilie untergebracht (sie hatte auch unserer Maisie Princess Shy den Weg ins Leben geebnet).

Ihre Scheu, die sie in D immerhin dank leckerer Fleischwurst schon ein wenig überwinden konnte, wird sie bestimmt bald ablegen.

Jetzt heißt es erst einmal "Koffer auspacken" und ankommen. Und Vertrauen schöpfen, dass sie auch wirklich bleiben darf.

DANKE an ihre neue Familie und an alle, die ihr geholfen haben.

Ein schönes Leben voller Hundefreuden wünsche ich allen 6 Schätzen!!! :-)

Bin gespannt auf neue Bilder!
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein