Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Flugpatenbericht der etwas anderen Art

| | E-Mail |

1 20160815 131737 resized Ankunft in Hamburg am 15. August 22:45 Uhr

Andreas Lach berichtet über seine Ankunft:

Moin, als erstes möchte ich vorausschicken, es ist 2:00 Uhr, ich bin gerade aus Zypern zurück, der Koffeinpegel ist hoch und es war eine Sperrung wegen Unfall auf der A7.

Es ist wohl so, dass Olli immer die verspäteten Flüge bekommt, Olaf ständig Feuer an Bord hat und ich bin der, der immer mit dem Amtsschimmel zusammen trifft.

Zu 1. Wenn auf deutschem Boden ein uniformierter Vertreter einer Bundesbehörde, mit Beamtenstatus und einer Schusswaffe am Gürtel, mit verschränkten Armen und verkniffenem Blick mir den Weg versperrt und mich auffordert ihm zu folgen, dann werde ich das tun. (Auch dann wenn 10 von 8 anderen Flugpaten das nie und nimmer tun werden würden).

 

 

 

Ganz offensichtlich wurde ich observiert. Da ich ausreichend Zeit hatte die vollgekotzte Tasche zu reinigen (Memo an mich selbst, demnächst eine ganze Rolle Haushaltspapier mitnehmen) und mich betont langsam zur Kontrolle bewegte habe ich wohl den Argwohn des Beamten auf mich gezogen. Irgendwie war der immer in meiner Nähe...


 

dogpawrow2

 

 

Da ich nun nicht den Weg über die ROTE LINIE zur Zollkontrolle nahm, wurde ich also abgefangen. Da ich aus schon oben erwähnten Gründen NICHT meine spärlichen 2 Wochen Urlaub in gesiebter Luft verbringen wollte habe ich mich ausgesprochen kooperativ verhalten.

Der Herr überprüfte nun 15 Minuten lang den Wortlaut meines Ausweises sowie der Pässe für die Welpen (er kann wohl auch griechisch, zumindest erschien es mir zeitlich so).

Es folgte eine Befragung über das Warum und wie, was ich mit der Vorlage meiner Transportgenehmigung abkürzen konnte. Nachdem ich meine Mitgliedschaft in unserem Verein zweifelsfrei durch Vorlage meiner selbst gebastelten Visitenkarte belegen konnte wurde der Herr etwas entspannter.

Ich fragte nach den Gründen und erwähnte dass ich dies Prozedere bisher nicht durchführen musste. Es scheint wohl um die Einfuhr kranker Hunde zu gehen. (Danke liebe Vermehrer, ich hasse euch noch mehr) Ich wies pflichtbewusst auf die 4 Hunde im Frachtraum hin und bat um Aufklärung über dieses Verfahren. Er hielt sich für nicht zuständig, weil dies ja in Zypern kontrolliert wurde. Ich bin nun sehr beeindruckt von Siegrid, sie hat offensichtlich die gleichen Befugnisse wie ein bayrischer Zollbeamter, ist sie doch die einzige der ich die Hundepässe gegeben habe. Mit der Anweisung in Zukunft die Einfuhr der Hunde mit der zolldienstlichen Behandlung mit Überschreiten der roten (nicht der grünen) Linie anzuzeigen, wurde ich entlassen.

Ähnlich in Hamburg. Hier trat ich wie üblich an den Torwächter im Terminal heran um ihn darüber aufzuklären, dass ich die Welpentasche draußen übergeben werden und dann zurückkehre um die Boxen zu holen. Diesmal war der Torwächter doppelt vorhanden und sein Kollege fragte doch glatt, ob ich denn schon beim Zoll gewesen wäre. Ja, habe ich gesagt, in München, sehr gründlich.

Er bat mich dennoch auch hier in Hamburg beim Zoll zu erscheinen. Leider musste ich feststellen das dieser Bereich im Terminal 2 nicht besetzt war. Ein mit Kugelschreiber beschriebener A4 Zettel auf einer für A0 mehr als ausreichend großen Tafel wies darauf hin, im Zollkontrollbereich des Terminal 1 vorstellig zu werden.

Es ist in nur 300m Entfernung (stand da drauf!) Ich tat wie mir geschrieben und wurde bei zwei netten Uniformträgerinnen vorstellig. Hier erklärte ich mich und die Damen vergaben für die Welpen das dienstliche Urteil "sind die Süß". Es scheint die amtliche Steigerung für "absolut ganz unbedenklich" zu sein. Nun begab ich mich wieder zum Terminal 2 (übrigens werden Welpen, besonders 2, proportional zum zurückgelegten Weg immer schwerer). Ich gab nun an, dass die Hunde mit "Süß" bewertet wurden (also total und absolut gar nicht bedenklich) und ich konnte die Tasche an Olli übergeben.

Positiver Nebeneffekt war, das die Boxen auch gleich kamen (hatte halt alles ein bisschen gedauert).

Zu 2. Wenn Welpen im Doppelpack in einer Tasche transportiert werden sollen (ich mache das auch gerne noch mal) bitte unbedingt dafür sorgen das richtiges Hundegeschirr genommen wird. Ich habe mir extra von Tina 2x2 verschiedenen Geschirre geliehen (die ich eigentlich auch wieder zurückgeben wollte). Die Schnürsenkel, die ich in Larnaka vorfand waren leider ein kleines bisschen nicht ausreichend. Bei 2 Welpen kommt doch irgendwann der Moment bei der Zollkontrolle an dem man sie absetzten muss. Wenn dann, wie geschehen, so ein uniformierter Zypernpavian mit den Kisten knallt, neigen diese Hunde dann zur Flucht, was ich durch meine Vorsorge erfolgreich vereiteln konnte. Netterweise hat mir dann jemand geholfen die Leine (weil Metallösen) ab zu machen, weil 2 Hunde da waren und ich auch nur 2 Hände zum Festhalten habe (Memo an den lieben Gott, Hunderettern immer eine Hand mehr geben als Hunde zu retten sind, wäre auch bei der Arbeit ganz praktisch). Nach der Kontrolle war es übrigens auch sehr spaßig die Hunde wieder anzuleinen. Was auch gelang nachdem ich eine Dame dazu bewegen konnte die Hundetasche aus dem Röntgengerät zu bergen um sie darin zu sichern (die Hunde nicht die Dame, obwohl...)

Leute, es kann nicht sein das bei den Ankünften in Hamburg ein Aufstand wegen der Hundesicherung gemacht wird, 4 nein besser 7- fach gesichert, dann den vierbeinig angetriebenen Fiffi tragen, nachdem er zwangsernährt wurde und auf der Insel is das wurscht?

Das ist aus meiner Sicht nicht professionell.

Fazit: Ein erfahrener Flugpate wie ich (es stinkt hier auf einmal) denkt daran. Aber tut das um Gotteswillen nicht einem anderen an.

Informiert die Leute und stattet sie richtig aus. Eine einfache Regel bei Autohändlern hilft hier:

Ein zufriedener Kunde ist ein zufriedener Kunde, ein unzufriedener Kunde ist 10 unzufriedene Kunden.

Es scheint, als wenn der Transport immer schwerer wird und wir brauchen jeden Flugpaten.

So jetzt ist 3:00 Uhr und ich bin müde. Wer sich auf den Schlips getreten fühlt muss aufpassen dass er nicht hinfällt...Ich fliege nächste Woche trotzdem wieder und ich werde solange brav beim Zoll in München rein latschen bis die Beamten das Wort Hundeliebe nicht mehr hören können und in die Isar springen.

Frei nach Harry Hirsch: schönen guten Abend

LG

Andreas Lach



dogpawrow2

 

 

 

Andreas hat 6 tolle Hunde nach Hamburg begleitet. Mit an Bord waren: Athena, Homer, Basilio, Bindy, Kara und Alvin.
 thumb 1 Athena005  thumb 1 homer2
 Athena  Homer
   
 thumb basilio101 thumb bindy 6 001 
Basilio Bindy
   
thumb kara 2 001 thumb 1 alvin 5 
 Kara Alvin
 

Einige unserer Mitglieder sind zusätzlich zu ihren sonstigen Aufgaben im Verein immer wieder Flugpate nach Zypern.

Ganz klar ist, dass wir unsere Flugpaten lieben, denn ohne sie läuft nämlich gar nichts.

Kein Flugpate – kein Hund verlässt Zypern.

Unser Andreas ist schon so oft nach Zypern geflogen, dass man ihn schon Profi nennen kann.

Andreas wollte eigentlich nur einen Bericht über seinen Flug schreiben, doch der ist so humorvoll geraten, dass wir Sie daran teilhaben lassen möchten, zumal wir bei dieser Ankunft leider keinen Filmer oder Fotografen hatten.

Allerdings möchten wir auch klarstellen, dass dies was Andreas berichtet, nicht die Norm ist und die meisten Flüge völlig problemlos verlaufen.

 

Frauke Neumann

   
2bilderlarnaca
 
Fotos: Susi Peros
 
 1 20160815 131632 resized  1 20160815 131640 resized
 
   
   
4bilderderankunft
   
Fotos: leider keine
   
   
3hulipfotenherzankunft
   
   huliph
 

Kommentare  

 
#4 Ankunft AthenaSchneider 2017-01-08 21:24
Hallo Andreas , die kleine Athena hat auch ihr neuse Zuhause schnell gefunden. Wir haben uns sofort verliebt und sie hat sich toll entwikelt. Sie fühlt sich pudelwohl.Achso sie heist jetzt Fine. Toll das es so Leute wie dich gibt und auch ein Dankeschön an Frau Neuman war eine tadelose Vermittlung. Liebe Grüße aus Eggebek Frank & Barbara Schneider
Ps: Wäre vieleicht toll wenn man von Fine(Athena) ihren Bruder kontakt aufnehmen könnte, vieleicht wisst ihr wo er hinvermittelt wurde.
 
 
#3 BindyElisabeth Laesch 2016-09-03 08:44
PS.:
Die kleine Bindy, die du mitgebracht hast, hat bei uns nach wenigen Tagen schon ein wundervolles neues Zuhause gefunden - also weiter so ! :-)
 
 
#2 GroßartigElisabeth Laesch 2016-09-03 08:42
:lol:
Köstlich über diesen Beitrag amüsiert.
Mit viel Witz geschrieben und du hast genau die richtige Einstellung für solche Situationen.
Einfach locker und mit Humor begegnen.
Ich finde es großartig ! ;-)
 
 
#1 AnkunftMichaela Kruse-Alpers 2016-08-18 08:27
Hallo Andreas,

klasse, dass du immer wieder für unsere Hunde nach Zypern fliegst und sie bis nach Hamburg begleitest.
Dein Bericht ist herrlich geschrieben.

Zollbeamte sind wichtig, Kontrollen sind wichtig, Aktionen gegen Welpenhandel sind wichtig....aber muss man ( Zollbeamte ) deswegen immer gleich so böse gucken und so unfreundlich sein....? Das es auch anders und freundlich geht kennen wir ja Gott sei dank auch. :- )

Weiterhin fröhliches fliegen...

Grüße
Michaela
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein