Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Die unglaubliche Simona, 14 rumänische Fellnasen u. 4.000 km

| | E-Mail |

arrivaldogs21022014romaniaAm 21., 22. und 23. Februar, konnten: der freundliche lohfarbene Bobi der vor einem Supermarkt ausgesetzt worden war, Hundejunge Baban der gerade noch rechtzeitig mit seiner Mama und seinen 4 Geschwistern von einer lieben Tierschützerin vor den Hundefängern gerettet wurde, Hundemädel Shilla die als Welpe zusammen mit ihrer Schwester auf einer Müllkippe gefunden worden war, die liebe intelligente Hündin Angi...

..Babans Brüderchen Noel...

...Hundemädel Lulu das hübsche 'Sensibelchen', die brave kluge Mimi die am liebsten mit ihren Menschen auf dem Sofa kuschelt, der ruhige ausgeglichene Karo , die erst 6 Monate alte eher schüchterne Frida ...

..Babans Brüderchen Dundi ...

 

..der kleine Bruno ebenfalls ein Bruder von Baban, Klass der ganz allein auf einer Strasse umherirrte und fast überfahren worden wäre, Lulu die Schwester von Shilla & last but not least, Babans viertes Brüderchen Andy - Dank der unglaublich engagierten, sich ständig für Hunde in Not einsetzenden Simona Dupta - ihre lange Autoreise von Rumänien nach Deutschland, in ihr neues Leben antreten.

 

huliph
Wieder ein toller Einsatz aller Beteiligten und einer ganz besonderen Aktivistin. Viel Logistik hüben wie drüben, wieder Fellnasen aus dem Tierschutz, deren Schicksal sich gewendet hat und was wären wir...

...ohne unsere unermüdlichen Vermittlerinnen, Fellnasen - Transporteure, Spender & Helfer und all "unsere" lieben Pflegemamas & Pflegepapas!!!

   
Mit auf Tour waren: (bitte klicken um die Fotos zu vergrössern)
   
andy angi
Andy Angi
   
baban bobi
Baban Bobi
   
bruno dundi
Bruno Dundi
   
frida karo
Frida Karo
   
klass lulu1
Klass Lulu 1
   
lulu2 mimi
Lulu 2
Mimi
   
noel shilla
Noel Shilla
   
reiseroutenanimationromania022014
   
Animation: Th.
   
ddpleft50x50 ddpright50x50
ddpleftud50x50 ddprightud50x50
   
   
Eine Tour von ca. 4000 km für 14 arme Fellnasen
auf die ein glückliches Leben wartet
   

Am Freitag, dem 21. Februar 2014, um 11.00 Uhr war es wieder soweit und Simona, 'unsere' Tierschützerin aus Rumänien, bepackte den geliehenen, leider auch nicht mehr ganz so frischen, Mercedes Transporter, in dem 14 Fellnasen, kleine und große, Platz finden sollten.

In der Nacht von Freitag auf Samstag fand das erste Treffen im Raum Würzburg auf einem großen Parkplatz statt. Die neuen Hundeeltern warteten dort schon sehnsüchtig und aufgeregt auf die Junghunde Baban und Noel und mit knapp 2½ Stunden Verspätung trudelte Simona dann auch endlich ein.

Alle hatten Verständnis für Simonas Verspätung und nahmen ihre Schützlinge mit leuchtenden Augen in Empfang. Bisher kannten sie ihre Hunde ja nur von den Fotos auf unserer Homepage und diese Bilder waren mittlerweile auch schon 4 Wochen alt.

Nun aber war es endlich soweit und Hunde und Menschen konnten sich von Angesicht zu Angesicht in die Augen schauen, es war 'Liebe auf den ersten Blick' - bei allen! 

   
Bilder von Noel im neuen Zuhause
   
Fotos: W. Braun
   
noelwuerzburg1
   
       noelwuerzburg2 noelwuerzburg3        
   
Dann ging es, mit einer Fahrzeit von ca. 1,5 Stunden, weiter Richtung Frankfurt, wo der kleine Bruno gleich direkt in sein neues Zuhause übergeben wurde. Seine neue Hundemama hatte die ganze Nacht schon kein Auge zugemacht und stattdessen voller Vorfreude auf ihren neuen Familienzuwachs gewartet. 
   
Bilder von Bruno im neuen Zuhause
   
Fotos: B. Härtter
   
brunofrankfurt1 brunofrankfurt2
   
brunofrankfurt3 brunofrankfurt4
   
Von Frankfurt aus, fuhren Simona und ihr Team dann zum nächsten Treffpunkt, nach Siegburg weiter. Dieses Mal konnte Simona den Treffpunkt allerdings nicht, wie sonst auch in das Navi eingeben, aber die neuen Hundemamas waren so nett und gaben ihr eine neue Ortsangabe zu einem alternativen Treffpunkt und dann lief auch alles völlig reibungslos ab und die beiden Welpen-Schwestern Shilla und Lulu konnten sich erschöpft in die Arme ihrer neuen Familien kuscheln. 
   
Bilder der Übergabe von Shilla & Lulu
   
Fotos: Simona
   
shillalulu1 shillalulu2
   
Bilder von Lulu im neuen Zuhause 
   
Fotos: M. Dobeck
   
lulueuskirchen3 lulueuskirchen4
   
lulueuskirchen1 lulueuskirchen2
   

Mittlerweile zeigten die Zeiger der Uhr auch schon an, dass es inzwischen 05.00 Uhr am Morgen war. Endlich... denn nun hieß es für die rumänischen Tierschützer flugs weiter fahren, ab nach Bedburg Hau an die holländische Grenze, wo eine gute Bekannte von Simona wohnt, die dort ein kleines Tierheim besitzt.

Als sie schließlich dort ankamen konnten auch all die anderen Hunde, die ja die ganze Fahrt über tapfer in ihren Boxen ausharren mussten, endlich herausgelassen werden, um sich ihre Beinchen zu vertreten, herumzulaufen, ihr Geschäftchen zu erledigen und vor allem natürlich, um etwas schmackhaftes zu futtern. Auch Simona und ihre 2 Fahrer waren froh endlich eine Pause machen zu können.

Nach ein paar Stunden Rast und Ruhe ging die Fahrt dann auch schon wieder weiter Richtung Münster, wo die kleine Hündin Frida die ihre Menschen bisher noch nicht gefunden hat, auf einem großen Autohof der als Treffpunkt vereinbart worden war, zunächst erst einmal an ihre neue Pflegemama übergeben werden sollte.

Da diese sich für die Abholung einen Fahrer hat besorgen müssen, der wie es das Schicksal so wollte, na klar kein Navi im Auto hatte, verschob sich die geplante Übergabe um ca. 2 Stunden, bis sich die Fahrer dann endlich gefunden hatten. Zu guter Letzt landete das kleine zitternde Bündel namens Frida dann aber doch noch in den Armen ihrer glücklichen und nun sehr erleichterten Pflegemama. 

   
 Bilder von Frida im neuen Pflegi-Zuhause
   
 Fotos: B. Kara
   
fridabeckum1 fridabeckum2
   
fridabeckum3    fridabeckum4   fridabeckum5
   
Als nächstes Ziel wurde der Treffpunkt in Wagenfeld anvisiert, an dem die Welpen Andy und Dundi, sowie die beiden größeren Hunde Karo und Angi, übergeben wurden. 
   
Bilder der Übergabe von Karo & Angi
   
Fotos: Simona
   
karoangi1 karoangi2
   
Bilder von Karo im neuen Zuhause
   
Fotos: T. Gotthardt
   
karobissendorf1 karobissendorf2
   
karobissendorf3 karobissendorf4
 

Danach fuhren Simona und ihr Team dann weiter bis nach Hamburg, zu einem privaten Übergabeort, bei einer sehr netten Dame. Diese hatte, einige Monate zuvor, auch schon eine rumänische Tierschutz-Fellnase in Not bei sich aufgenommen und ihr ein neues liebevolles Zuhause geschenkt. Dabei hatte sie sich bereit erklärt, gerne auch bei zukünftigen Übergaben zu helfen, wann immer Hilfe gebraucht wurde und somit sollte hier eigentlich die Übergabe von Mimi, der kleinen grauen Hündin Lulu und des Welpen Bobi stattfinden. Doch leider kam dann alles ganz anders als geplant.

Circa 80 km vor Hamburg fing der geliehene Mercedes Transporter von Simona plötzlich an zu qualmen. Daraufhin war die erste Reaktion von Simona, alle noch verbliebenen Vierbeiner, möglichst schnell und sicher aus dem Wagen zu holen und danach 'die gelben Engel' vom ADAC anzurufen. Später stellte sich dann heraus, dass wohl die Lichtmaschine einen Schaden hatte und nun komplett defekt war.

Sofort nachdem die neuen Hundeeltern von Lulu und Bobi erfahren hatten was geschehen war, machten diese sich umgehend auf den Weg und starteten gleich durch, um ihre Lieblinge anstatt wie geplant in Hamburg, nun eben auf dem Rastplatz, auf dem sich die unfreiwillig gestrandete Simona aufhielt, in Empfang zu nehmen.

   
Bilder der Übergabe von Mimi
   
Fotos: Simona
   
mimi1    mimi2    mimi3
   
Bilder von Bobi im neuen Zuhause
   
Fotos: A. Kühn
   
bobi1 bobi2
   
bobi3 bobi4
   
bobi5 bobi6
   

Nach 3 Stunden 'Zwangspause' war die Lichtmaschine des Transporters repariert und die Fahrt nach Hamburg konnte wieder weitergehen. In Hamburg angekommen suchte sich das 'Team Rumänien' eine kleine Pension.....endlich.....schlafen.....

Am Sonntag, hieß es dann auch für den letzten noch übrig gebliebenen Vierbeiner, den kleinen Hundemann Klass
'Good bye Vergangenheit' und 'Hello neues Leben'! So kam also auch Klass, nach dieser langen Autotour, schlussendlich bei seiner neuen Familie und in seinem neuen Leben an.

Nein... dann kam nicht die Rückfahrt. Jetzt ging es nämlich erst einmal noch zu Miriam, einer lieben Tierschutz Kollegin von uns, denn die hielt noch eine große Menge an Futterspenden für Simona bereit und so konnte das rumänische Team als es bei Miriam eintraf, den Mercedes Transporter, mit sage und schreibe 1 Tonne Futter für rumänische Hunde in Not, beladen.

   
Bilder des mit Futterspenden beladenen Transporters
   
Fotos: Simona
   
donations1 donations2
   
donations3 donations4
   
Dann erst konnten sie sich wieder auf den langen Weg nach Hause begeben, mit dem wunderschönen Gedanken, dass viele notleidende Hunde jetzt eine Zeitlang nicht mehr hungern müssen. Die Rücktour führte an Berlin, Dresden, Prag und Budapest vorbei, zurück nach Rumänien, wo sie schlussendlich wieder in Timisoara, der zweitgrößten Stadt des Landes endete.

Wieder einmal ein riesengroßer Einsatz für 14 Fellnasen aus dem Tierschutz, auf die jetzt ein glückliches Leben wartet.
   

Vielen lieben Dank und alles Gute!

Jutta Schlotfeldt

jutta8-bearbeitet
   
   
hulipfotenherzankunft2
   
   
 

Kommentare  

 
#6 Hut ab vor Simona!Dorothee Barske 2014-03-01 15:10
Ich war auch völlig hin und weg, als ich den Bericht las. Diese Leistung (und nicht nur einmal) ist einen Orden wert. Liebe Simona, ich habe allergrößte Achtung vor Deinem Mut und Deinem Vertrauen in einen guten Ausgang dieser anstrengenden und immer auch gewagten Unternehmungen. Du hast wirklich ein großes Herz.
Den Hunden wünsche ich, dass sie sich schnell in der neuen Umgebung zurechtfinden und mit ihren Menschen ein glückliches Leben führen können.
Herzliche Grüße, Dorothee und Petja (ehemals Peter) aus Zypern
 
 
#5 Simona ist nicht zu ersetzenBarbara 2014-02-28 23:17
Diese Tour hatte es in sich..mit allen Höhen und Tiefen hat Simona diese Tour mit ihren beiden Fahrern gemeistert..unser Kompliment..da wir diese Tour ,,hautnah'' miterlebten und das Wichtigste immer die Hundis waren, kann man einfach nur Respekt vor dieser Arbeit haben...
Wir wünschen den neuen Hundebesitzern viel, viel Glück, Freude und Spaß mit den neuen Familienmitgliedern..
:-)
 
 
#4 riesengroßes HerzBrigitte Möller 2014-02-28 22:53
Eine unglaubliche Leistung und fast übermenschliche Anstrengung, die Simona und ihre Begleiter jedes Mal wieder auf sich nehmen, allen Widrigkeiten unterwegs zum Trotz!! Das bringt nur eine wahrhaft selbstlose Liebe fertig! Ich wünsche diesen engagierten Tierschützern immer einen helfenden Engel auf ihrem Weg!!
 
 
#3 Orden der Tierliebekitschmann 2014-02-28 16:20
wow..hiermit gebe ich Simona und ihrem Team einen virtuellen Orden der Tierliebe und Menschlichkeit. Wer so etwas leistet, und das immer wieder, hat so ein großes Herz, das ist Wahnsinn. Ich habe mir die Route einmal angeschaut, vielen Dank für die plastische Animation, wirklich echt der Hammer. Und dann noch das Überstehen der Widrigkeiten und immer die Nerven zu behalten im Sinne der hilflosen Fellnasen - ich bin sprachlos und sitze hier mit Tränen in den Augen. Großartig, dass es solche Menschen gibt..bitte,bitte macht weiter so, die kleinen Hundeherzen haben doch sonst niemanden, der für sie spricht und handelt.
Vielen Dank noch einmal dafür sagt Carola und Ouzo (aus Zypern)
 
 
#2 super !!!Hartmann 2014-02-28 12:52
auch von mir ein riesen Kompliment ...es ist eine wahnsinns Anstrengung aber wenn man dann liest das dadurch wieder so viele Hunde ein schönes leben bekommen haben ,kommen mir die tränen...hut ab vor dieser Leistung :P
 
 
#1 Rumänien-HundeDörte Stoltenberg 2014-02-28 12:32
Wahnsinn!! Wenn man sich ansieht wie die Tour verlaufen ist und durchliest was auf der Fahrt alles passiert ist kann man nur den Hut ziehen vor dieser unglaublichen Tierschutzarbeit!!! ! Schön das trotz einiger Schwierigkeiten wieder alles gut gegangen ist und so viele tolle Hunde gerettet werden konnten! Vielen lieben Dank für den vorbildlichen Einsatz aller Beteiligten und den tollen Bericht mit den schönen Happy End Fotos!
Allen neuen Hundebesitzern u Fellnasen wünsche ich eine lange
glückliche, gemeinsame Zeit und viel Freude aneinander :-)
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein