Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

16 rumänische Hunde auf ihrem langen Weg nach Deutschland...

| | E-Mail |

arrivaldogs30042014

...in eine lebenswerte Zukunft

Es war wieder so weit!!

Am Mittwoch, dem 30. April, konnten: der eher noch zurückhaltende und sensible Hundejunge Dinno der jetzt in Weinstadt auf seine Menschen wartet, die hübsche Lorina die von nun an in Colmberg ihr Hundeleben genießen kann, ihr Schwesterchen Lona die in Norderstedt ein liebevolles Zuhause gefunden hat, Junghündin Bambi die inzwischen den schönen Namen Ashanti bekommen hat...

...die süße Lilly die jetzt in Münster umsorgt und geliebt wird, der kleine Danny der in Rumänien sooo traurig in die Kamera schaute, die wunderschöne 7 Monate alte Bella die aus einem sehr kalten, feuchten rum. Tierheim ohne viel Licht gerettet wurde, der knuffige Lorby der in Rumänien fast überfahren worden wäre...

...der wunderschöne lohfarbene Brian das freundliche Kerlchen, Hundemädel Donna die eher zierlich gebaute schwarze Schönheit, die hübsche selbstbewusste Bonny die jetzt in Welzheim glücklich sein kann, der sehr gut sozialisierte Anti der süße Fratz...

...die sensible und teilweise noch etwas verunsicherte Junghündin Lina die jetzt in Rudersberg auf eine eigene Familie wartet, der total verschmuste Donn mit dem schönen bräunlich schimmernden Haarkleid, die kleine knuddelige Bella die jetzt ganz bestimmt mit fröhlicheren Augen in die Zukunft blicken kann & last but not least, der sehr menschenbezogene Lorny -

Dank der unerschütterlichen Simona und ihres Teams, mit einem Transporter in ihr neues Leben gefahren werden.

   

huliph

 

Wieder ein toller Einsatz aller Beteiligten. Viel Logistik hüben wie drüben, wieder Fellnasen aus dem Tierschutz, deren Schicksal sich gewendet hat und was wären wir...

...ohne unsere unermüdlichen Vermittlerinnen, Fellnasen - Transporteure, Spender & Helfer und all "unsere" lieben Pflegemamas & Pflegepapas!!!

 

   
Mit im Van fuhren: (bitte klicken um die Fotos zu vergrössern)
   
anti bambi
Anti Bambi
   
barry bella
Brian Bella
   
bella2 bonny
Bella Bonny
   
danny dinno
Danny Dinno
   
donn donna
Donn Donna
   
lilly lina2
Lilly Lina
   
lona lorby
Lona Lorby
   
lorina lorny
Lorina Lorny
   
~ Reisebericht ~
 

Simona bepackte, am Freitag, dem 30. April, wieder einmal einen gemieteten Transporter, nachdem sie, Catalin und ihr Helfer, einige Tage frei bekommen konnten, sollte es endlich wieder losgehen. Die Abfahrt verzögerte sich dieses Mal allerdings noch ein wenig, da alle Hunde bevor sie die Landesgrenze überqueren konnten, noch einmal in einer rumänischen Amtsstelle vorgezeigt werden mussten, damit dort alle notwendigen Papiere fertiggestellt werden konnten.

Eigentlich ist dies nur eine weitere Mehrbelastung, um nicht zu sagen reinste Schikane, für die Tierschützer, da es vorher auch ausreichte, wenn die Hunde ihre EU-Pässe hatten. Die Behörden hoffen offensichtlich, je komplizierter die Ausreise für die Hunde gemacht wird, desto eher geben die Tierschützer auf.

Nicht aber Simona.... Also alle anmelden, abmelden, ummelden, etc. pp....

Die Reise begann am Freitag vormittag mit 15 Junghunden und einer erwachsenen Hündin an Bord.

Die Route:

Timisoara--Budapest--Wien--Passau--Nürnberg--Würzburg--Frankfurt--Bedburg Hau--Münster--Hamburg--Neumünster.

Die ersten Fellnasen wurden gegen 23.00 Uhr auf einem Parkplatz bei Nürnberg übergeben. Alle Besitzer wurden vorher angerufen mit der Info: Jetzt bitte losfahren! Denn jeder hatte eine unterschiedlich lange Strecke zu dem Übergabeort zu fahren. Die ersten Hunde, die dann endlich aus dem Transporter heraus konnten waren: Die hübsche erwachsene Hündin Bella, sowie die Welpen Lorina, Bella und Lorby. Natürlich waren alle 4 schon ziemlich erschöpft, aber nun konnten sie es sich bei ihren neuen Familien im Auto gemütlich machen und sich ausstrecken.

Weiter ging die Fahrt dann zu einem Übergabeort bei Würzburg. Mittlerweile war es auch schon 1.30 Uhr am 1. Mai. Am vereinbarten Treffpunkt angekommen wartete bereits eine liebe Pflegefamilie auf: Bonny, Donna, Donn und Dinno. Die vier hatten wirklich großes Glück, denn sie alle hatten bis dato noch kein festes Zuhause gefunden und ohne die Pflegestellen im südlichen Raum von Deutschland, hätten die vier in Rumänien zurückbleiben müssen.

Deshalb an dieser Stelle: Vielen lieben Dank für diese große Hilfe.....

Nach der Übergabe von Bonny, Donna, Donn und Dinno fuhren die rumänischen Tierschützer weiter in den Raum Frankfurt, zu einem Parkplatz bei einem Airporthotel. In der Nacht war es dort eher ruhig, sodass eine Übergabe möglich war. Dieses Mal durften Bambi, Lina und Danny aussteigen. Auch sie wurden mit offenen Armen liebevoll in Empfang genommen. Die Uhr zeigte inzwischen 4.30 Uhr an.

 
Übergabe von Bambi
 
P1011356 P1011357
 
 Übergabe von Danny P1011360
   

Nun aber ab nach Bedburg Hau an die holländische Grenze. Dort befindet sich ein kleines Tierheim, wo endlich alle -Hundis und Menschen- eine Pause einlegen konnten. Raus aus dem ungemütlichen Van.... laufen, bewegen, futtern, trinken und ein wenig ausruhen!! Nach dieser wohl verdienten Pause ging es weiter nach Münster zu einer sehr netten Familie.

Endlich einmal eine Übergabestelle im privaten Bereich. Hier wurden Lilly und Brian an ihre neuen Hundeeltern übergeben und für Lilly war die lange Reise nun vorbei. Der kleine Brain musste sich allerdings noch 2½ Stunden auf dem Schoss seiner neuen Mama gedulden, bis auch er endlich in seinem neuen Zuhause ankam.

Endlich kuscheln und ausstrecken.;o)

Jetzt wollten aber auch langsam die letzten müden süßen Mäuse in ihr neues Zuhause. Lorny, Lona und Anti..... nach so langer Fahrt... endlich ankommen. Ihre Übergabe fand in Hamburg, bei einer sehr herzlichen Frau, die vor längerer Zeit schon einem rumänischen Welpen ein Zuhause schenkte, statt. Die Frau ist immer wieder bereit, ihr Haus für eine Übergabe zur Verfügung zu stellen.

Dazu an dieser Stelle: Vielen lieben Dank!

Natürlich bevorzuge ich die privaten Übergabeorte für die Hunde und auch für die neuen Besitzer. Leider passt es aber nicht immer und so mussten auch dieses Mal wieder einige Familien in den sauren Apfel beissen und ihre Lieblinge bei Nacht und Nebel auf einem Parkplatz in die Arme schliessen.

Auch Ihnen möchte ich sehr für Ihr Verständnis danken.

Nachdem Simona, Catalin und ihr Helfer sich in Hamburg einige Stunden ausgeruht hatten, fuhren sie am nächsten Tag, es war der 02. Mai, gegen Nachmittag zu einer lieben Kollegin aus dem Tierschutz nach Neumünster, um dort einige Futterspenden abzuholen.

Am 03. Mai begaben sie sich wieder auf den langen Heimweg und kamen endlich am 04.05., totmüde von der über 4000 km langen Strecke -mit nicht immer ruhigen Hunden an Bord- wieder zu Hause in Timisoara an.

   
notejutta  
   
Jutta Schlotfeldt ddpright50x50
   
   
hulipfotenherzankunft2
   
   
 

Kommentare  

 
#3 TollTaralu 2014-05-14 22:08
8)
 
 
#2 Freue michLissi Lorenz 2014-05-14 14:19
immer besonders , wenn ein Bericht über die rumänischen Fellnasen zu lesen ist. Besonders habe ich mich diese mal gefreut, dass auch 4 Welpen in Pflege mitdurften. Echt toll!!
Wie Simona und ihre Helfer das immer schaffen... Hut ab
 
 
#1 WunderschönHartmann 2014-05-12 11:34
wieder einmal meinen großen Respekt für die Aufopferung an Simone und Helfer...aber seht euch die Bilder an...einer süßer wie der andere...und es sind sage und schreibe 16 Fellnasen die so ein schönes Zuhause bekommen haben...vielen lieben dank an Euch :-)

GLG Fam. Hartmann
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein