Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Geschichten und Tipps

| | E-Mail |

blinde leela2Geschichten und Tipps, eine neue Rubrik, die die Seite ein wenig auflockern soll mit kleinen rührenden Geschichten (natürlich tierschutzrelevant) oder auch mal wichtigen Neuigkeiten oder interessanten Tipps.
Die Texte sind alle im Internet gefunden und wir hoffen keine Autorenrechte zu verletzen.
Unter Tierfreunden ist es allerdings üblich und erwünscht, dass solche nicht kommerziellen Zwecken dienende Schriften möglichst verbreitet werden. Auf der nächsten Seite erscheint der erste Text...

 

 

 

 


  dogrow42

Der alte Kettenhund

 

Ich bin allein; es ist schon Nacht und stille wird’s im Haus. Dort ist ein Feuer angefacht, dort ruht mein Herr sich aus. Er liegt im warmen Federbett, deckt bis ans Ohr sich zu, und ich auf meinem harten Brett bewache seine Ruh`.

 

Die Nacht ist kalt, ich schlafe nicht, der Wind aus Ost weht kalt; die Kälte ins Gebein mir kriecht, ich bin ja auch schon alt.

 

Die Hütte, die mein Herr versprach, erlebe ich nicht mehr, der Regen tropft durchs morsche Dach, Stroh gabs schon längst nicht mehr.

 

Die Nacht ist kalt, der Hunger quält, mein Winseln niemand hört- und wüßt mein Herr auch was mir fehlt – er wird nicht gern gestört.

 

Die Nacht ist lang- zum zehnten Mal leck ich die Schüssel aus, den Knochen, den ich jüngst versteckt, den grub ich längst schon aus.

 

Die Kette, die schon oft geflickt, sie reibt den Hals mir bloß. Sie reicht nur noch ein kurzes Stück und nie werd ich sie los. Was Freiheit ist, das lern ich nie, doch weiß ich, ich bin treu. So lieg ich, warte auf den Tod, denn dieser macht mich frei.

(Verfasser unbekannt)

 

 

 

dogrow42

   
   
 

Kommentare  

 
#1 Geht noch weiterAndreas Lach 2019-02-18 07:42
Dann kamen nachts die Gangster, schlugen ein Tür und Fenster.
Meine Kette war nicht lang genug, so brachten sie ihn um Hab und Gut.
Wäre ich mit drinn geblieben, ich hätte beschützt ihn und seine Lieben. So wurde ihm Geld und Leben genommen, hätte er mich nur ins Haus genommen.

Nun liegt er da, der Idiot,...und tot.
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein