Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü





Hallo liebe Leute von Hundeliebe Grenzenlos,

Lili kam am 28. August diesen  Jahres in Düsseldorf an (Liebe Menschen hatten sich als Flugpaten bereitgestellt – Danke dafür noch einmal!). Bei langen Telefonaten mit Frau Schlotfeld war mir ein verängstigtes Hundekind avisiert worden, das mit äußerster Vorsicht zu behandeln sei. Lili (vormals Sage) war im Tierheim völlig untergegangen, so dass für die letzten Wochen auf Zypern noch schnell eine Pflegestelle gefunden werden musste. Und entweder hat man dort ganze Arbeit geleistet, oder Klein-Lili wollte etwas Druck machen, um so ganz schnell zu mir zu kommen.

Jedenfalls, als sie im Auto aus der Flugbox auf meinen Schoß gekrochen kam, hat sie mich ganz schön verschmitzt angesehen. Und im 0,Nix um den Finger gewickelt.

Sicherheitshalber hatte ich die Katzen erst mal in die obere Etage meiner Wohnung verbannt, aber da Lili schon in der ersten Nacht gerne bei mir im Bett schlafen wollte, war nichts mit etagentrennung. Das Bett steht oben und die ganze Wohnung besteht nur aus einem Raum mit Treppe drin. Also war Lili im Bett, eng an meine linke Seite gekuschelt. In der dritten Nacht ließ es sich Kater Hamlet nicht nehmen, seinen angestammten Platz auf der rechten Seite meines Kopfkissens wieder einzunehmen. Und kein Problem. Ein kurzer Nasenkuss, dann war die Sache zwischen den beiden geritzt. Nur Salome ließ sich drei Wochen lang bitten, bis sie das erste Mal Lilis Essen probiert hat. Und Klein-Lili sitzt daneben und wedelt freundlich.

Schon am zweiten Tag kam Lili tagsüber mit in die Praxis. Sie hat mich überredet, im Fressnapf einen gemütlichen Katzenkorb zu erwerben, den sie in der Praxisküche bewohnen wollte. Hier verbringt sie bis heute einen großen Teil ihrer Tage. Ab und zu kommt sie mal vorne in den Eingangsbereich, um Patienten zu begrüßen, übernimmt dann und wann auch mal eine Kinderbehandlung, und passt im Großen und Ganzen auf, dass ich nicht zu oft eine rauchen gehe, was sie gar nicht schätzt.

Nach drei Wochen ging es dann wieder in die Flugbox (die zuhause auch mal gerne als Schlafplatz benutzt wird), ein kurzes Nickerchen und schon waren wir für eine Weile auf Sylt. Lili liebt den Strand, es gibt kaum etwas Schöneres im Hundeleben, als Möven zu jagen und mit den ganzen Kumpels zu toben. Sie schafft auf einem Spaziergang mindestens 5 oder 6, die vor Erschöpfung aufgeben, wenn sie gerade warm geworden ist. Anfang war das Wasser noch ein bisschen angsteinflößend, aber irgendein Spielkumpel hat sie auch dazu überreden können, zumindest mit nassen Füßen zu leben, wenn man am Strand spielt.

Für uns war diese Woche der endgültige Durchbruch: Waren wir beide vorher schon einander sehr zugeneigt, seither sind wir unzertrennlich. Wir haben angefangen, Fahrrad zu fahren, sind endlos wandern gegangen und haben hinterher zusammen geschlafen. Was für ein Hundeleben…

Nach Sylt hat uns der Alltag wieder eingeholt. Aber mein Alltag hat sich verändert: Ich bin jeden Tag mit der kleinen Maus im Wald oder auf dem Rodderberg, die Pfunde schwinden und die Laune steigt. Ich arbeite nicht mehr nur, sondern Lili nimmt mich mit auf Entdeckungstour. Wir lieben Wiesen – nirgends kann man besser blödeln als im Gras. Einkaufen hingegen macht nicht so viel Spaß, aber an der Leine laufen lässt Lili vor Stolz geradezu platzen.

Lilis Fan-Club reicht inzwischen von Bonn über Sylt und Berlin (wo wir drei Tage Stadturlaub mit einem rollifahrenden Freund gemacht haben – am Rollstuhl gehen ist ihre leichteste Übung) bis nach Katar, wo ein sechsjähriger Patient namens Saleh ein Bild von ihr auf dem Nachttisch stehen hat. Und jeder, der uns sagt, wie hübsch sie sei bekommt ein Kärtchen mit meiner Adresse und dem Link zu euch.

Wir überlegen inzwischen, uns eine Wohnung mit Garten zuzulegen – so was gibt es hier. Und Weihnachten geht es wohl in die Eiffel – mal sehen, ob wir Schnee finden. Von dort erreicht euch dann die nächste Post: Kleiner Weißer Zypernpudel auf der Jagd nach Schneeflocken…



Liebe Grüße aus Bonn, Lili und Angela Koch

Kommentare  

 
#5 Sage-LiliJutta Schlotfeldt 2011-12-23 12:10
Ich freue mich so sehr, dass diese kleine entzückende MAus ein so schönes Zuhause bekommen hat.
Sage, jetzt Lili, war tatsächlcih oberängstlich im Tierheim auf ZYpern.
Es war ihr alles zu viel dort.
Die grossen Hunde, die Geräusche, das ständige Bellen.....
Sie verkroch sich meistens in die äusserste Ecke und liess keinen an sich heran.
Oh je....für die Kleine ein Zuhause finden...war nicht einfach.
Ich bereitete die neue Besitzerin auf ein ängstliches Bündel vor.
Aber, siehe da, es waren wieder einmal die Umstände im Tierheim, die der Hund nicht ertragen konnte.
Jetzt ist alles gut, kleine Lili.
Ich wünsche Dir weiterhin ein schönes Leben!!!
Jutta Schlotfeldt
 
 
#4 LiliSandra Exley 2011-12-19 19:31
Such joy to hear of our lovely Sage, now Lili. What a fabulous life you have now. With grateful thanks to Angela.

Sandy from ARGOS shelter
 
 
#3 Du bist so süß!!!!!!UTA LEMCKE 2011-12-18 19:24
Liebe Lilly, du hast so viel Glück gehabt und hast Dein Frauchen so glücklich gemacht. Sie wußte wahrscheinlich gar nicht, wie schön es ist mit einem lieben Hund zusammen zu wohnen. Wir, das sind Cleo und Uta würden uns sehr freuen, wenn wir uns einmal auf Sylt begegnen würden. Wir sind da ab 9.Juni. Ich würde Dir dann auch zeigen, wie man ganz locker ins Wasser geht und sich dann im Sand wieder abtrocknet. Das ist sooooo toll.
viel Spaß in Deinem neuen Leben.
Liebe Grüße, Cleo
 
 
#2 LiliUte 2011-12-17 19:07
Hallo Lili

..und endlich auch mal ein Zypernschnuffel in unserer Nähe! :lol:
Du bist wirklich goldig und zuckersüß!
Vieleicht trifft man sich ja mal bei Gelegenheit,....um die Ecke in Bornheim wohnen Skip (Zypernhund) und Timmy. ;-)

Viele Grüße von uns Allen
Familie Köhler
 
 
#1 LiliIngrid Klein 2011-12-16 21:45
hallo Lili,du bist wirklich eine Hübsche ;-)

habe mir deine "zu vermitteln" Fotos angesehen und die deiner Happy-End Geschichte.
Es stimmt; Glück und Liebe machen hübsch :lol:

Ich freue mich,dass es dir so gut geht.

viele Grüsse ein weiterer Fan :lol:
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein