Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Lenny im neuen Zuhause

| | E-Mail |

heblenny
 
lenny1 lenny2
   
lenny3 lenny4
   
~ Happy End von Lenny ~
 
upper-q-m-he-2    
  Hallöchen aus Velten,  
     
 

Ende August haben wir den Labbi Lenny auf der Homepage gesehen. Nach intensiver Überlegung und einer gewissen Sucht nach dem Motto, den würden wir gerne aufnehmen, habe ich dann Frau Neumann angerufen, um Lenny ein Adoptivangebot zu machen. Frau Neumann nahm unsere Daten auf und alles ging seinen Gang. Leider waren wir bei seiner Ankunft in Hamburg verhindert, so dass er bei Nico in Hamburg vorerst unterkam. Nico hat sich ganz toll um Lenny gekümmert, sicher nicht immer einfach und manchmal anstrengend, aber die Liebe zum Tier siegte wohl meist.

Ein Hoch auf die vielen Pflegehelfer von Hunden,
die zwischen Einreise und Abholung ihre fleißige Arbeit verrichten.

Am Sonntag den 29.09.13 haben wir dann Lenny das erste Mal gesehen, bei Nico in Kiel. Wir sind sehr glücklich den Kerl jetzt zu Hause zu haben. Am Dienstag haben wir ihn dann endgültig bei Nico abgeholt, die Fahrt dauerte vier Stunden, leider mehr als erwartet, aber Kiel ist von allen Seiten mit Baustellen zugepflastert. Zu Hause angekommen, wollte er wieder mal nicht den Eingang übertreten, er sperrte sich wie ein bockiger Esel, aber ein Leckerchen ließ ihn ins Haus stürmen.

Seitdem läuft er ohne auch nur eine Minute am Tage zu schlafen durch das Haus. Es tut mir fast leid, aber er braucht seine Zeit, wieder neue Menschen und wieder eine neue Umgebung. In der Nacht hat er gelegen, aber so richtig zur Ruhe kommen wird er später, denn er hat ein neues Zuhause, und er sollte sich an uns gewöhnen, denn hier bleibt er. Heute hat er ein wenig geblutet, die Schwielen an den vorderen Gelenken vom Liegen auf dem Beton scheinen noch nicht ganz verheilt zu sein, aber Bepanthen hilft auch Hunden.

Er hat heute mit einem Biss eine Julius K9 Leine durchgezwickt, ein Versuch und weg war sie. Ich habe dann heute eine derbe Lederleine besorgt, nun mal abwarten. Aber vielleicht mochte er nur die K9 Leine nicht. Ansonsten ist alles bestens, er frisst normal, ist stubenrein, nur wie gesagt noch ruhelos, aber wenn er dann irgendwann Schlaf benötigt, dann wird er schon schlafen. Und wenn er geregelt schläft, entspannt und Vertrauen gefasst hat, dann ist seine Aufgeregtheit und seine Hibbelei bald vorbei. Vorhin habe ich ihn mit einem Furminator gebürstet, man, dass hat ihm gefallen, und plötzlich wiegt der Hund nur noch 25 Kilogramm und ist viel windschnittiger.:-)

 
     
  Auf jeden Fall, weiter so und Danke für die Möglichkeit Lenny kennenzulernen.  
     
 

und Tschüss

die Richters aus Velten

 
    lower-q-m-he-2

Kommentare  

 
#3 Was lange währt...Gabriela Gräf 2013-10-09 11:22
... wird endlich gut, heißt es ja.

Tochter Julia war mindestens genauso "hibbelig" und konnte es kaum abwarten, bis Lenny endlich in der Familie ankommt. Ich denke, jetzt sind alle zufrieden und glücklich. :-)
Und ich bin sicher, ihr werdet bald der ruhende Pol für Lenny sein bei so viel Liebe und Geduld für ihn. 8)
Melde dich mal wieder Julia! ;-)

Alles Liebe für die ganze Familie
wünscht
Gabi
www.facebook.com/hundeliebe.grenzenlos
 
 
#2 Freu.....Martin Trunschke 2013-10-09 08:57
Schön das Lenny nun auch eine Familie gefunden hat.
Er ist ja damals mit meiner Sheila zusammen angekommen.
Ich wünsch euch viel Freude und Spaß miteinander.

Liebe Grüße
Martin und Sheila
 
 
#1 Die Liebe zum Tier...Nico Siggelkow 2013-10-09 08:13
siegte nicht meist, sondern immer!!!

Mein Schnuffel, ...mein Digger, ich hab dich so lieb! Auch wenn du so wuselig bist.
Aber ich weiß auch, dass das jetzt schon viel besser ist.
Und was mich am glücklichsten macht, ist, dass es dir bei den Richters sehr gut geht, du dich sogar mit den Katzen verstehst und deine neue Familie wirklich sehr viel für dich tut.

Ich wünsche euch eine laaaaaaange schöne Zeit miteinander!

Liebe Grüße
Nico
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein