Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Das wundervolle Happy End von Loui

| | E-Mail |

1 Apport Loui 13.10.15

Vielen tierlieben Dank für ein weiteres Happy End

       von Loui ex Foxis im neuen Zuhause

Davon können die Tierschützer auf Zypern und wir auch...

...nie genug bekommen und freuen uns wieder sehr darüber!

  dogpawrow2
1 Elise Loui 13.10.15
   
 1 Loui6 27.09.15
1 Loui3 27.09.15
 1 Loui8 27.09.15
 Loui`s alte Seite bitte -hier- klicken
   

dogpawrow2

  

                                                                                                   

 

                                                              ddp 16x16p upper right corner Liebes "Hundeliebe-grenzenlos"-Teamddp 16x16p upper left corner

 

hier ein Happy-End-Beitrag über (King) Loui, ehemals Foxis.

Loui ist sehr schnell bei uns angekommen, es dauerte zwei Tage und er war komplett in unser Hunderudel (jetzt 4-köpfig) integriert.Er ist ein sehr selbstbewusster Podenco Andaluz Mini, der neugierig und ohne Angst durchs Leben geht. Da wir eigentlich seit vielen Jahren immer nur alte-kranke-ängstliche Hunde aus dem Tierschutz zu uns nehmen, stellt dieser kleine Mann unsere Welt nun auf den Kopf.

Seit ewigen Zeiten hatten wir keinen so jungen und augenscheinlich gesunden Hund bei uns, der gefordert werden will, der uns austestet, aber auch so schnell lernt, wie noch keiner unserer vielen Hunde.Jeder Hund, der neu zu uns kommt, muss vom ersten Tag an Regeln lernen. Das sind nicht viele, aber eine Regel lautet, dass kein Hund die Küche betritt, wenn Menschen dort am Tisch sitzen und essen. Da wir geschlossene Türen nicht mögen, lernen die Hunde eben, vor der Türe zu warten, sich hinzulegen oder sonstige Dinge zu tun, eben nur nicht die Küche betreten.Das lernen selbst die ganz alten Hunde noch. Wir sind da sehr konsequent und schicken den Hund sehr ruhig aber bestimmt immer wieder körpersprachlich aus der Küche. Loui hat es in einem Tag gelernt.

Seine große Leidenschaft hat er jetzt entdeckt: den Apport. Er holt sein Bringsel aus jeder Ecke, aus jedem noch so dichten oder dornigen Busch, bringt es absolut zuverlässig zu mir und legt es teilweise schon in meine Hand.

Und das allerbeste kommt noch: wir haben auf unserem Grundstück unter anderem auch zwei große Walnussbäume stehen, die jetzt ihre Nüsse bei jedem Windhauch von sich werfen. Unsere Hunde hatten schon immer ein Faible dafür, die Nüsse zu knacken und den Inhalt zu genießen. Der Loui aber, der hat innerhalb von dreißig Minuten gelernt, die Nüsse zu mir zu bringen, in die Hand zu legen und dafür ein Leckerchen zu kassieren.

Auch das macht er absolut zuverlässig. Mir ist auch bewusst, dass ein Podenco sehr viel Kopfarbeit braucht, um ein glückliches Leben führen zu können. Also wird gearbeitet und der Hund ist freudestrahlend dabei. Momentan ist auch Rückruftraining mit Schleppleine angesagt, klappt schon prima. Ein Ruf und der kleine Kerl dreht in der Luft um und kommt angesaust. Da der Podenco ja ein absoluter Jäger ist, müssen wir erst einmal sehen, wie zuverlässig Loui zurückkommt, wenn er etwas sieht oder riecht. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister.

Der Name King Loui, Rufname Loui ist angelehnt an den Affenkönig im Dschungelbuch, den wohl jeder kennt. Auch dieser war sehr von sich überzeugt bis größenwahnsinnig...;-) , und bei unserem Loui ist der Name Programm.

Ich nehme ihn oft mit zum Hundetraining, damit er außer mit unseren auch mit vielen anderen Hunden Kontakt hat. Generell droht er jedem fremden Hund erst einmal eine Tracht Prügel an, wenn dieser dann klar sagt, dass es dann Ärger gibt, kommt Loui schon zu mir und orientiert sich an dem, was ich mache.

Kurz und gut, dieser Hund ist für uns ein Hauptgewinn! tripleheartspink

Danke dafür und auch für all die Tierschutzarbeit, die Sie und alle Menschen, die sich für Tiere einsetzen, täglich leisten. Ich weiß, wovon ich rede, da ich selbst seit 35 Jahren dabei bin.

Herzlichen Gruß

Martina Dechant





dogpawrow2


                         

  



Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein