Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Das wundervolle Happy End von Poppy

| | E-Mail |

1 image5

Vielen tierlieben Dank für ein weiteres Happy End 

       von Poppy ex Anya im neuen Zuhause.

 

Davon können die Tierschützer auf Zypern und wir auch...

 

...nie genug bekommen und freuen uns wieder sehr darüber!

 

 

 

 

 

 

dogrow42 

 1 cid ii 1619f0f0115d7898   1 cid ii 1619f0f94ca5a5af 
   
 
 1 cid ii 1619f0f345f9d4ec   1 cid ii 1619f106be941880
 
 Poppys alte Seite -klick hier-
1 cid ii 1619f0e6dea05e6e
     
     

ddp 16x16p upper right corner

  ddp 16x16p upper left corner
Hallo liebe Tierfreunde, 

als ich im März 2016 in Hamburg ankam, hieß ich noch Anya, hatte gerade einen langen Flug hinter mir und war sehr müde und schüchtern.

Meine Familie dachte zuerst ich sei ein ganz ruhiges zartes Pflänzchen, aber Pustekuchen! Jetzt heiße ich Poppy und bin ein unheimliches kluges, quirliges und bezauberndes Hundemädchen (das sagen zumindest alle, die mich kennen). 

Obwohl ich in den ersten vier Monaten meines Lebens nichts kannte außer dem Tierheim, habe ich mich in meinem neuen Leben ganz schnell eingewöhnt. Ich wusste sofort, dass es im Bett am kuscheligsten ist und wie ich mich anstellen muss, damit ich liegen bleiben darf. Süß gucken und mich schnell auf den Rücken drehen, um meinen kleinen fleckigen Bauch kraulen zu lassen hat sich als beste Methode hierfür entpuppt.

Aber ich habe noch viel, viel mehr gelernt als nur Menschen zu bestechen. Das Meiste davon in der Hundeschule, in der meine Familie ganze drei Kurse mit mir besucht hat.

Grundkommandos wie Sitz, Platz, Bleib und Warte konnte ich innerhalb kürzester Zeit. Mittlerweile beherrschte ich auch alle möglichen Tricks wie Männchen, Peng! und Rolle. Alles kein Problem für mich. Ich sage ja, dass ich ziemlich clever bin. Einzig und allein das Konzept der Stubenreinheit habe ich nicht so ganz verstanden. Manchmal bin ich einfach so aufgeregt, dass ich alles vergesse und plötzlich in einer großen Pfütze sitze. Aber auch das wird langsam aber sicher besser.

Im Büro finde ich es übrigens auch ganz cool. Wenn ich nicht gerade von jemandem geknutscht und geknuddelt werde, schlafe ich in meinem kuscheligen Körbchen.

Alleine bleiben kann ich mittlerweile auch ganz gut. Viel lieber bin ich aber mit meiner Familie unterwegs. Ich bin ein richtiger Jetsetter und war schon in Cornwall, Paris, Berlin, Süddeutschland und an der Ostsee. Am Schönsten ist es aber immer noch zu Hause. Dort gehe ich ganz oft zum Elbstrand, springe durch die Wellen was das Zeug hält, spiele, flitze und buddele (aber nur heimlich). Abends falle ich dann müde und voller Sand in mein Körbchen - nein Quatsch, natürlich ins Bett meiner Familie, wo ich leise schnarchend von meinen nächsten Abenteuern träume. 

Danke an alle, die dafür gesorgt haben, dass Poppy bei uns einziehen darf. Sie bereichert unser Leben jeden Tag mit ihrem Charme und Witz. Wir könnten uns keinen besseren Hund vorstellen. 

ddp 16x16p lower right corner   ddp 16x16p lower left corner
     
 
 1 cid ii 1619f0e85a9bab20
     
     
dogrow42 
 

                                                                       

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein