Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Das wundervolle Happy End von Mika

| | E-Mail |

1 IMG 8115

Vielen tierlieben Dank für ein weiteres Happy End 

       von Mika ex Miki im neuen Zuhause.

 

Davon können die Tierschützer auf Zypern und wir auch...

 

...nie genug bekommen und freuen uns wieder sehr darüber!

 

 

 

 

 

 

dogrow42 

 1 d1247dae cd09 4781 b965 717f171463cf   1 IMG 5781
 
     
1 IMG 8827   1 IMG 8072
 Mikas alte Seite -klick hier-    
1 IMG 8021
     
     

ddp 16x16p upper right corner

  ddp 16x16p upper left corner
Mika (ca)sa es nostra casa.
Mikas Zuhause ist unser Zuhause.
Denn nicht wir haben Mika ein Zuhause gegeben, Mika hat uns ein Zuhause gegeben.
Genug der pathetischen Worte.
 


Am 09. November 2018 haben wir den kleinen Mika (ehemals Miki) in Hamburg abholen dürfen. Damals war er ganz hager und ängstlich, dafür aber auch schon voller Zuneigung. In den ersten Wochen hatte Mika vor allen möglichen Dingen Angst – der Wasserhydrant, ein wehendes Blatt im Wind, ein Baum, ein Briefkasten, sein eigenes Spiegelbild, ein altes Paar, das Händchen hielt und irgendetwas, dass nur Mika selber sah. Wenn man genau hinsah war zu erkennen, dass er nicht nur Angst hatte, sondern auch seine Neugierde geweckt wurde. Wir haben uns zusammen auf eine kleine Entdeckungsreise begeben, bei der nicht nur Mika Neues kennenlernen durfte. Mit jedem Tag wuchsen wir auf unserer Reise ein Stück mehr zusammen.

Mikas größte Leidenschaft ist das Essen und auf Menschen, Gesichtern und Rücken herumklettern. Nachdem er am Anfang noch sehr dünn war, müssen wir inzwischen darauf achten, dass er nicht zu dick wird. Seinem Blick ist zu entnehmen, dass er anderer Meinung ist. Ein weiteres großes Hobby von Mika ist das Zelten. Sobald sich in einer Decke ein Spalt auftut, drückt ein bestimmender Kopf so fest gegen eben diesen, bis er wie ein Kind bei der Geburt das Hindernis durchdrungen hat und sich fest an mich drückt. Nicht selten bin ich besorgt um seinen Sauerstoffgehalt, sodass ich ihn vorsichtshalber aufdecke. Seinem Blick ist zu entnehmen, dass er anderer Meinung ist. Im Weiteren eine kleine Aufzählung weiterer Eigenschaften die Mika ausmachen: andere Hunde ärgern, alles Markieren, was er glaubt, dass es ihm gehört (alles), andere Menschen ärgern, rumrennen, seinen Schwanz jagen, unendlich wach und aufgedreht sein, unendlich müde und schläfrig sein, den Wind anbellen, früh morgens Gesichter ablecken, sich auf Füße legen, neben und nicht IM Körbchen schlafen, unendlich frech sein, unendlich lieb sein, Liebe brauchend, Liebe gebend und massiv furzend.

So gehen wir Tag für Tag zu viert durchs Leben (zwei Menschen und zwei Hunde). Dabei haben wir viele Dinge entdeckt, wie viele Dinge jetzt Mika gehören: der Wasserhydrant, ein wehendes Blatt im Wind, ein Baum, ein Briefkasten, sein eigenes Spiegelbild, ein altes Paar, das Händchen hielt und irgendetwas, dass nur Mika selber sah. Und immer, wenn er wieder etwas Neues sieht, dann bellt er es beim ersten Mal an, beim zweiten Mal traut er sich näher heran, beim dritten Mal markiert er es und beim vierten Mal ist es seins.

So ist Mika nun Teil unseres Rudels und wir Teil seines Rudels geworden.

Und wenn er nicht über seine eigenen Beine gestolpert oder gegen die nächste Wand gerannt ist, markiert er noch heute.

 

ddp 16x16p lower right corner   ddp 16x16p lower left corner
     
1 IMG 8885
     
     
dogrow42 
 

                                                                       

Kommentare  

 
#1 MikaJutta Schlotfeldt 2019-05-11 23:40
Hallo liebe Frau Noß und Klein-Mika!!
Es ist so schön von euch beiden zu lesen, vor allem von Mika, der kleine Schelm, der wohl ein Angsthäschen gewesen ist.
Oh je.....er scheint nicht viel gekannt zu haben von der Welt als er nach Kiel zog.
Danke, dass sie so viel Geduld hatten, die sich jetzt auch ausgezahlt hat.
Sie können Stolz auf sich sein, dass sie Mika dieses Leben und überhaupt ein Leben ermöglichen.
Mika kann auch stolz sein auf sich, dass er so tapfer die ersten Monate durchgstanden hat..
Habe auch viel gelacht bei Mikas Geschichte.
Alles Gute weiterhin und viele Kuscheleinheiten.
Jutta Schlotfeldt
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein