Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

War heute beim Tierarzt mit Laika, habe zur Verstärkung Regina mitgenommen und es lief alles sehr gut.

(Anmerkung Hundeliebe: Wir haben mehrfach über Laika berichtet s. z. B. diesen Beitrag und viele Menschen nehmen Anteil an ihrem Schicksal).

Laika war sehr vorbildlich bei ihren Untersuchungen, die Tierärztin nahm sich viel Zeit und wir bekamen ein dickes Lob für unseren Zustand und die frisch aufgebaute Muskulatur.

Allerdings kamen ein paar nicht so schöne, aber vorhersehbare Dinge zutage.

Es ist ein größerer Mamatumor und viele kleine über beide Milchleisten verstreut, die man aber nicht sehen kann aber etwas spürt. Auf dem Röntgenbild klar erkennbar. Sonst sah man auf den Bildern keine Tumore, aber man sah, dass das Herz zu groß ist und es hat auch Geräusche, die da nicht hingehören. Deswegen wohl auch abends öfter mal dieses “Gegorkse”. Die Tierärztin meinte aber solange sich Laika so toll entwickeln würde, sollte man auf Medikamente verzichten, wenn sie mehr Probleme mit der Atmung bekommt braucht sie Herzmedikamente. Was sie dann natürlich auch bekommen wird.

Und außerdem hat sie ganz doll Spondylose. Ihr sei es ein Rätsel meinte die Tierärztin wie sie sich mit dem Rücken so bewegen könnte und so munter sei und sich so aufgebaut hätte. Daher wohl am Anfang auch das nicht Treppensteigen können als sie zu uns kam, samt der schwachen Hinterhand. Zur Absicherung für Schmerzen habe ich Carprodyl Tabletten mitgenommen.

Eine OP wegen der Tumore kommt für Laika wegen ihrem Herzen also nicht mehr in Frage. Für die Herzsache und die Spondylose habe ich heute schon mit meinem Tierheilpraktiker aus BW telefoniert und er schickt mir was zur Unterstützung.

Die Tierärztin war irgendwie ganz gerührt von Laikas Schicksal und meinte toll, dass sie es noch einmal so gut hätte. Sie sagte mir aber auch ich müsse damit rechnen, dass es ihr mal ganz schnell schlecht gehen könne, man kann aber keine Prognose stellen. Es kann ihr nur noch einige Wochen sehr gut gehen, aber es könne auch noch ein Jahr sein.

Habe in der Praxis gleich zwei weitere nette Leute wegen Hunde aus dem Tierschutz angesprochen, vielleicht meldet sich ja mal einer davon.
Liebe Grüße



Heike Finckenstein

Kommentare  

 
#5 Schöne ZeitHeiden 2012-04-07 16:10
Die Geschichte von Laika erinnert mich sehr an meine Hündin Tara.
Mit 13 Jahren kam Tara zu uns, hatte einen Mamatumor, Herzgeräusche, die nicht dort hingehören und eine Prognose mit großem Fragezeichen. Ich wollte, dass diese liebe Hündin einen schönen Lebensabend geniessen konnte. Tara erstaunte uns mit ihrer Fröhlichkeit, Witzigkeit und verhalf unserer noch älteren Yorkiedame zu neuem Lebensmut. Es war schön mit anzusehen , wie die beiden Oldie-Damen durch den Garten stromerten, die eine fast blind, die andere fast taub, aber wenn auf der Straße was los war, liefen beide zum Gartenzaun, um ja nichts zu verpassen. Die Richtung stimmte.
Es wurden fast drei Jahre, drei wunderschöne Jahre mit dieser wunderbaren Hündin.
Ich wünsche Laika mit ihrer Familie und ihren Hundekumpels eine wunderschöne, lange Zeit.
Herzliche Ostergrüße Elyan Heiden
 
 
#4 dankekirsten 2012-04-07 14:26
Liebe Familie von Finckenstein,
an dieser Stelle,vielen Dank für den ausführlichen Bericht und die tollen Fotos.
Ich drücke für Laika die Daumen,daß sie noch lange Zeit dieses herrliche zu Hause genießen kann.

Liebe Grüße und schöne Ostern wünscht die Emilbande aus dem Deister
 
 
#3 Brief an LaikaRichter-Caspar, Martina 2012-04-02 15:25
Liebe Laika,

es gab einmal einen Mann, Albert Schweitzer, der sagte :

Wer die Würde der Tiere nicht respektiert,
kann sie ihnen nicht nehmen,
aber er verliert seine eigene.

Wie Recht er damit hatte!
Menschen haben in Deinem langen Leben versucht, Dir die Würde zu nehmen, aber es ist ihnen nicht gelungen! Obwohl Du so alt und krank bist, strahlst Du jetzt Stolz und Zufriedenheit aus.

Tierliebe Menschen haben dafür gesorgt, dass Dein geschundener Körper und Deine misshandelte Seele zur Ruhe kommen und Du Dich ein bisschen erholen und erstmal "leben" kannst.

Genieße die Wochen oder hoffentlich Monate, die Dir noch bleiben, genieße den Frühling, die Sonnenstrahlen, die weichen Decken und die Leckerlis, genieße die Kontakte zu Deinen Hundekumpels und die Fürsorge Deiner großartigen Menschenfamilie! Du hast es einfach verdient!

Wir drücken Dir die Daumen.

Liebe Grüße und ein "Wuff" von

Nicky und seiner Familie
 
 
#2 Alle lieben LaikaKarin Then-Vennmann 2012-04-01 23:01
So viele von uns Freunden von Hundeliebe haben Anteil genommen an Laikas Schicksal.

Laika steht für die armen Hundeseelen, die auf Zypern NIE eine Chance bekommen, die einfach dahin vegetieren, allein ihrem Schicksal überlassen, ausgemustert, weil unbrauchbar für die Jagd.

Laikas graue Schnauze hat etwas Besonderes, Würdevolles-

Umso mehr gilt unser Respekt und Dankbarkeit der Familie Finckenstein..

Laika, du hast Liebe und Fürsorge von Menschen erfahren, du hast liebe Vierbeiner an deiner Seite.

Bitte genieße deine Tage. Ich hoffe auf ein Wunder. du hast es soooooo verdient.

LG und Respekt für deine Pflegeeltern


Karin Then-Vennmann
 
 
#1 Laika zuhauseMonika Tietz 2012-04-01 20:02
Liebe Familie von Finckenstein,
herzlichen Dank, daß Sie Laika ein Zuhause gegeben haben und ohne wenn und aber bereit sind, ihr trotz aller Widrigkeiten das zu geben, was Laika wohl ihr ganzes Leben lang vermissen mußte. Wie sehr sie sich verändert hat, zeigen die Fotos. Welch ein Unterschied zu dem ersten Bild - sie war ein Häufchen Unglück, traurig den Kopf gesenkt. Und jetzt?
Stolz steht sie da, den Kopf erhoben, interessiert an ihrer Umwelt!
Laika hat sich schon lange in unser Herz geschlichen und wir wünschen ihr, daß sie noch ganz lange ihr neues behütetes und umsorgtes Leben in ihrer Familie genießen kann!
Alles Liebe, Old Lady!
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein