Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Chocco, ein von Menschen gemachtes Elend!

| | E-Mail |

chocco4

Liebe Hundefreunde,

vor ein paar Tagen unterrichtete uns unsere Susi, dass wieder 3 große Hunde in der sogenannten Hundeklappe aufgefunden wurden.

2 Pointer und ein vielleicht Springer Spaniel oder Settermix.

Alle drei Hunde sollten am nächsten Tag eingeschläfert werden, weil sie zu groß wären und zu viel Platz in dem kleinen Tierheim wegnehmen würden.

Ich weiß, dass die Tierheimleitung bei Pointern überhaupt nicht mit sich reden lässt, doch bitte bitte diesen Settermix od. ähnl. nicht, wir würden auch alles tun…. Susi meinte nur sie würde eine SMS an die Chefin schicken, aber der Hund würde wohl sehr übel aussehen.

Jetzt erst recht!

   
dprow42p
   

Und ja, er hat wohl auch ihr Herz berührt und sie hat ihn leben lassen.

Heute erreichten uns nun diese erschütternden Bilder, bei denen man nur noch schreien möchte.

Wer tut einem Hund so etwas an? Wer wirft einen Hund mehr tot als lebendig in eine Hundeklappe?
Was hat dieser Hund an Grausamen erlebt?

   
chocco1 chocco2
   

Chocco wird jetzt regelmäßig gefüttert und bekommt Vitamine.
Er kann jetzt wieder selbstständig stehen, was vorher nicht möglich war und sein Schwänzchen wackelt ganz zaghaft, wenn er Susi sieht.

   
chocco3 chocco4
   

Viel können sie auf Zypern nicht tun, doch wenn Chocco durchhält,
dann werden wir alle zusammen dafür sorgen,
dass er hier bei uns ein Pflegeplätzchen bekommt
und dann suchen wir für ihn ein supertolles Zuhause.

   

Versprochen!

Frauke Neumann

 ddpright50x50
   
 

Kommentare  

 
#15 Wilma würde gerne wissen...I.Claßen 2013-09-30 12:32
zitiere Karin Then-Vennmann:
von Lara, jetzt Wilma. Gesa nahm Lara auf, ein Häuflein Elend, ein Gerippe, völlig kraftlos.Pointermädel. Es war wohl im Februar 2012. Diesen Sommer konnten wir Wilmas Happy End lesen.Wilma im GLÜCK!!

So sehr wünsche ich mir, dass auch Chocco diese ganz besondere Chance bekommt, dass sich sein Schicksal zum Guten wendet. Lara hat gezeigt, dass es möglich ist, dass trotz aller erlittener körperlicher und sonstiger Pein auf wundersame Weise eine völlige Genesung und Verwandlung stattfinden kann. Wenn nur DAS liebevolle und verständnisvolle und geduldige Zuhause kommt. Und durch Hundeliebe das Ticket ins Glück.

Halte durch, Chocco!!!


...wie es Chocco geht???

ein hoffnungsvolles *yabbadabbadoo*
von Wilma, die es glücklicher Weise geschafft hat
und Inken, die darüber sehr dankbar ist
 
 
#14 Ich habe die Bilder noch vor AugenKarin Then-Vennmann 2013-09-24 23:31
von Lara, jetzt Wilma. Gesa nahm Lara auf, ein Häuflein Elend, ein Gerippe, völlig kraftlos.Pointermädel. Es war wohl im Februar 2012. Diesen Sommer konnten wir Wilmas Happy End lesen.Wilma im GLÜCK!!

So sehr wünsche ich mir, dass auch Chocco diese ganz besondere Chance bekommt, dass sich sein Schicksal zum Guten wendet. Lara hat gezeigt, dass es möglich ist, dass trotz aller erlittener körperlicher und sonstiger Pein auf wundersame Weise eine völlige Genesung und Verwandlung stattfinden kann. Wenn nur DAS liebevolle und verständnisvolle und geduldige Zuhause kommt. Und durch Hundeliebe das Ticket ins Glück.

Halte durch, Chocco!!!
 
 
#13 fassungslos sitze ich hierkitschmann 2013-09-24 16:35
Lieber Chocco, ich habe heute Geld gespendet für Dich und für das, was noch nötig ist um Dich und Deine Hundekumpels zu retten. Ich bin immer wieder entsetzt, wieso Menschen euch das antun können!!! Ich schäme mich unendlich dafür. Ach wie gern würde ich noch mehr retten...aber auch ich kenne meine Grenzen.
Es ist schwer für mich, hier immer mal wieder zu lesen - aber ich habe mir vorgenommen, nicht die Augen zu verschließen.
Ihr seid ein toller Verein - ich bewundere Eure Kraft
macht weiter so
Carola mit Ouzo(ehemals Sparkey) der auch von Euch gerettet wurde
 
 
#12 ChoccoBrigitte Möller 2013-09-24 14:10
Das Bild dieses gequälten Hundes hat mich bis in den Schlaf hinein verfolgt und lässt mich auch heute nicht los. Es ist einfach unfassbar, wozu die Spezies Mensch fähig ist. Für diese Menschen hoffe ich, dass es die Hölle gibt, in der sie am eigenen Leib erfahren müssen, was sie diesen armen Kreaturen angetan haben. Es gibt einfach keine Worte dafür. Man könnte nur weinen.
 
 
#11 Man findet keine WorteBritta Mammen-Behrendt 2013-09-24 08:09
Es ist unglaublich, wozu manche Menschen fähig sind, und man kann richtig Wut auf "Jäger" bekommen, in Spanien sind es ja die Galgos, die von den Jägern schlimm mißhandelt werden.

Chocco, bitte halte durch, es lohnt sich, es wartet ein schönes Hundeleben auf Dich!

Du mußt es einfach schaffen, wir wünschen uns das alle so sehr.

Danke an alle Helfer, ihr seid toll!!

LG Britta mit Kessy und Baco
 
 
#10 ich bin geschockt...Brigitte 2013-09-23 23:06
das dieser Hund überhaupt noch lebt, grenzt an ein Wunder. Einen schlimmeren "Zustand" kann man sich kaum denken. Ich wünsche mir von Herzen, dass er es schafft!!!!!! Wozu Menschen fähig sind...... :sad: :oops:
Ich habe dafür kaum Worte....
traurige Grüße von Gitti und Pauly
 
 
#9 ChoccoChristiane Vidovic 2013-09-23 22:08
Er muss es schaffen. Habe auch gerade gespendet. Kann er nicht aus dem Tierheim raus? Private Pflegestelle?
Ich denke alle hier würden dafür spenden.
 
 
#8 Man muss sich schämen...Bea Ricken 2013-09-23 21:29
.... zur Gattung Mensch zu gehören! Spende ist unterwegs.
 
 
#7 chocconina harm-preuss 2013-09-23 21:11
Ich mobilisiere auch alle die ich kenne, damit sie spenden.Ich bin fassungslos!!Ich hoffe so sehr, daß der liebe Kerl durchhält, damit er eine Chanche hat!!!!
 
 
#6 ChoccoSusanne Peros 2013-09-23 20:32
danke an alle,die fuer Chocco spenden.Wir koennen nur hoffen das er durch das Spezialfutter und die Vitamine langsam wieder zunimmt.Was mich persoenlich am meisten beruehrt hat,das Chocco,trotz allem Leid was ihm zugefuegt wurde,noch immer nicht den Glauben an uns Menschen verloren hat.Er haelt ganz still wenn man ihn vorsichtig streichelt und man kann sehen das er irgendwie erstaunt darueber ist,das von Menschenhand was Gutes kommt.Er hat jetzt auch eine Decke wo er besser liegen kann. Danke aus Zypern,Susi
 
 
#5 wir wollen auch helfen!!!alberti 2013-09-23 19:14
Heute noch geht per Paypal eine Spende für Chocco raus!!!
wir drücken die Daumen und alle Pfotis!
Lilli und Freddie mit Familie

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen,wie sie dieTiere behandelt!
Mahatma Gandhi
 
 
#4 nuschka.leni@googlemail.comFrauke Neumann 2013-09-23 18:10
ach wie schön, dass unsere lieben Leser helfen möchten, dass es dem armen Chocco bald besser geht.

Wir werden ein Spezialfutter finanzieren, Tierarztkosten übernehmen und die Tierheimleiterin kocht ihm alle 2 Tage Leber ab. Er bekommt Vitamine und wir möchten, dass er eine dicke Decke in seinen Zwinger bekommt, damit er sich nicht seine geschundenen Knochen aufscheuert.

Er kann mittlerweile selbstständig fressen und alleine stehen, so haben wir Hoffnung, dass sein Organismus keinen großen Schaden genommen hat.
Er ist frei von Mittelmeererkrankungen, so muss er "nur" aufgepäppelt werden.

Heute habe ich erfahren, dass das wohl bei den Jägern auf Zypern so Gang und Gebe ist, sich seiner Hunde, die nicht so jagdtauglich sind zu entledigen.
"Du hast nicht das getan was du solltest, jetzt bekommst du ab heute nichts mehr zu fressen"
Kurz bevor der Hund stirbt, werfen sie die Hunde weg, in diesem Fall in die Hundeklappe, denn einen toten Hund will kein Jäger in seinem Zwinger haben.

Wenn wir alle helfen und auf seinen Lebenswillen hoffen, dann wird er wieder ein bildschöner Hund mit langem seidigen Fell, dass man ihm aber aus Hygienegründen abgeschoren hat.

Einen herzlichen Dank an alle die ihm helfen wollen.
Wir werden regelmäßig berichten und neue Bilder einstellen.

Frauke Neumann
 
 
#3 Hilfe für ChoccoRichter-Caspar, Martina 2013-09-23 16:54
Wie können Menschen nur so etwas tun!!! Diese Bilder tun einfach nur weh...

Chocco darf nicht sterben! Wir hoffen sehr, dass er es schafft. Gleich morgen geht eine Spende für ihn raus. Verwendet sie für das, was Ihr am Wichtigsten erachtet- Spezialfutter oder für die Mitfinanzierung einer privaten Hundepension, wie es Monika vorgeschlagen hat.

Ich hoffe, mit unserer aller Hilfe gelingt das schier Unmögliche und dieser arme Hund kann erstmal überleben und dann in ein neues Leben starten.

Liebe Grüße

Martina mit menschlichem und tierischem Anhang
 
 
#2 Chocco...Monika Tietz 2013-09-23 16:38
...ein Häuflein Elend aus Haut und Knochen, aber Chocco lebt! - Er frisst und er will leben!

Wie können wir wiedergutmachen, was andere Menschen ihm angetan haben???

Wie können wir sicherstellen, dass er nicht jetzt noch umgebracht wird, weil er trotz allem Elend ein großer Hund ist und "zu viel Platz wegnimmt"???

Kann mit Futterspenden sichergestellt werden, dass er dort weiter "geduldet" wird, dass Susi sich weiter um ihn kümmert, bis wir eine Pflegestelle und dann eine Familie für ihn gefunden haben???

Gibt es eine private Hundepension, die ihn aufpäppelt, wenn wir dafür die Kosten übernehmen würden???

Eine Hundeseele, die von Menschen so zugerichtet wurde und nun um das Überleben kämpft, darf nicht im Stich gelassen werden!

Wer hilft mit, dass der arme Chocco eine Chance bekommt???
 
 
#1 ChoccoUte Geudtner 2013-09-23 16:20
Dieser Anblick treibt einem wirklich die Tränen in die Augen! Gut, dass es Euch gibt, so darf doch wenigstens die ein oder andere Fellnase Hoffnung auf Leben und eine Zukunft haben.
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein