Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Chocco, er ist da!

| | E-Mail |

chocco

Liebe Hundefreunde,

unser Chocco hatte solch große Angst auf dem Flughafen, wollte nicht in der Box bleiben und die Box vibrierte, weil er so zitterte.

Als wir ihn dann endlich in Techelsdorf begrüßen durften, waren wir eigentlich sicher, dass er vor lauter Angst seine Box nicht verlassen würde, doch er nahm begeistert meine Fleischwurst und erkundete gleich unseren Ankunftsraum, nervös aber auch neugierig.

Er legte keinen Wert darauf sich von uns anfassen zu lassen, sondern erstarrte bei jeder Berührung.

Sein Fell weist mehrere Narben auf, die nicht nach Bissverletzungen aussehen, doch er ist nicht mehr zu dünn.

   
dprow42p
   

Die erste Nacht in der Pflegestelle war kurz und unruhig.

Chocco zeigt an, dass er niemals in einem Haus war,
wahrscheinlich nichts kennt als einen Zwinger und andere Hunde.

Langsam, ganz langsam taut er auf und lässt sich schon ein wenig kraulen.

   
chocco1 chocco4
   

Dieser Hund hat bisher keine schöne Minute gehabt, doch das wird sich jetzt ändern.

   
chocco2 chocco3
   
Maria, Olaf und die Kinder
werden alles dafür tun.
   

starfishrow640p20f 

   
Für die Hundeanzeige von Chocco, bitte folgenden Link anklicken: Chocco hatte Glück im Unglück
   

Frauke Neumann

 ddpright50x50
   
 

Kommentare  

 
#2 SelbstvertrauenSusanne Peros 2013-11-03 17:48
Lieber Chocco,ich habe dich gesehen an dem Tag als du in den shelter kamst,habe deine kleinen Fortschritte gesehen und das du zugenommen hast. Dann brachte ich dich zum Flughafen und konnte deine Angst sehen.Das war schlimm,doch ich wusste: am anderen Ende wartet ein gutes Leben auf dich.Hier hast du keine Chance und den Jaegern sottest du nicht nochmal in die Haende fallen. Danke an all die Menschen die Anteil genommen haben an deinem Schicksal und danke an die Pflegefamilie,die sich jetzt um dich bemueht. Ich freue mich fuer dich. Knuddel,Susi
 
 
#1 Nicky an ChoccoRichter-Caspar, Martina 2013-11-03 10:58
Lieber Chocco,
nun hast Du es geschafft!!! Und ich bin ganz stolz darauf, ein kleines bisschen mitgeholfen zu haben. Ohne die Hilfe Anderer wäre ich jetzt auch nicht bei meiner Mama und könnte das Leben nicht in vollen Zügen genießen. Das vergesse ich nie. Meine Mama hatte vor Rührung Pipi in den Augen, als sie den Beitrag las.
Wir freuen uns ganz doll. Jetzt kann es nur noch aufwärts gehen...

Ich wünsche Dir in Deiner Pflegefamilie, dass Du Deine Vergangenheit schnell vergisst und zu einem fröhlichen Hund wirst. Deine Pflegeeltern werden alles dafür tun, da bin ich ganz sicher.
Und dem Verein gehört unsere ganze Hochachtung für Deine Rettung.

Alles Liebe

Nicky mit seinen Menschen
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein