Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Leben ohne Hoffnung auf Zukunft

| | E-Mail |

 DSC8975Zypern könnte für alle eine wunderschöne Insel sein, wenn es nicht so viele unkastrierte Hunde geben würde, die sich zahllos ungehindert vermehren.

Viele Zyprioten halten sich Hunde, doch kümmern sich wenig bis gar nicht, geschweige denn lassen sie ihre Hunde kastrieren - was letztendlich die Lösung des ganzen Übels wäre ! 

Die Hündinnen bringen dann ihre Welpen zur Welt und niemand will sie haben - sie werden dann einfach zum Sterben ausgesetzt, sich selbst und ihrem Schicksal überlassen…

Wir berichteten schon einmal über "Lanas Welpenstation", -klick hier- die Lana selbst und mit Unterstützung Ihrer Spendengelder gebaut hat, da sie dieses elendige Welpensterben nicht mehr ertragen konnte!

Das was Lana den Welpen da ermöglicht hat ist eine -Rettungsstation- und oft die einzige Chance für die kleinen Fellnasen.
Heute möchten wir Ihnen gerne zeigen, wie es jetzt dort aussieht und was Lana so nach und nach hat bauen lassen.

 

Lanas Welpen

 

Die Bilder die Angelika Oetker-Kast  von ihrer letzten 4-tägigen Reise aus Zypern mitgebracht hat, zeigen viele kleine und größere Welpen, alle zuckersüß, so dass man sich gar nicht entscheiden kann, wer einem besser gefällt – man möchte sie alle streicheln, knuddeln, an sich drücken – aber dies ist kein Streichelzoo. Das ist das Ergebnis von zu vielen Hündinnen die nicht kastriert worden sind – Welpen, die in Tötungsstationen dahinsiechen würden, wenn Lana sie nicht mitnehmen und ihnen einen Platz geben würde.

Somit sind das eigentlich dramatische Bilder - denn diese kleinen Wesen brauchen liebevolle Menschen - ein Zuhause für immer…… und bis dahin kostet das viel Energie, Kraft und letztendlich auch viel Geld!

Diese Welpen sind da und wir wissen von ihrer Existenz, so dass wir sie nicht ignorieren können…denn auch sie haben ein Recht auf Leben!  - ABER - letztendlich ist das Ziel vor Ort Kastrationen durchzuführen, Aufklärung zu betreiben, so dass es in Zukunft immer weniger Welpen geben wird...

Ein langer - aber für die Zukunft der Hunde der einzig richtige Weg !


 

  (bitte klicken um die Fotos zu vergrössern)
  DSC8258   DSC8309
   
  DSC8343  DSC8335
   
 DSC8351  DSC8383
   
 DSC8429  DSC8477
   
 DSC8500  DSC8502
   
 DSC8597  DSC8951
   
 DSC8549  DSC8555
   
 DSC8563  DSC8702
   
 DSC8838  DSC8945
   
 DSC8974  DSC8970
   
 DSC8963  DSC8960
   
 DSC8959  DSC8251  
   

Trotz der ganzen Bemühungen kommt es immer wieder mal vor, dass die Welpen krank werden, sich infizieren und irgendwelche Erreger einschleppen. Es ist für die Welpen eine gefährliche Zeit - bis die Impfungen greifen - und ja, leider stirbt dann auch mal der ein oder andere Welpe...
Für uns und alle Beteiligten sehr schlimm, freuen wir uns doch immer so sehr über jeden

                                                                           -geretteten Seestern-

 

Jedoch gibt es leider viele Parasiten die Erreger übertragen und Viren, die wiederum machen unsere Welpen krank und da sie zu jung und zu schwach sind, um widerstehen zu können, sind die Impfungen umso wichtiger!
Unsere Kollegin Lana hat ihre Station Gott sei Dank gut durchdacht und so angelegt, dass jeder Bereich für sich gereinigt und desinfiziert werden kann.

 

   
 

 Die Welpenstation heute

 
 DSC8884  DSC8300
   
  DSC8931   DSC8860
   
  DSC8770  DSC8853
   
  DSC8816   DSC8731
   
 DSC8855  DSC8533
   
  DSC8938   DSC8312
   
 DSC8325  DSC8955
   
 DSC8763  DSC8757
   
 DSC8758  DSC8760
   
  DSC8928
   
  Fotos: Angelika Oetker-Kast
   
   

 Die Hilfe

 

So schön diese Station auch anzusehen ist, darf nicht vergessen werden, wie viel Geld sie verschlingt und wieviel diese kleinen Racker benötigen.

Sie alle brauchen Welpenfutter, müssen mit  Parasiten- und Wurmmitteln behandelt werden, da es auch auf Zypern viele Zecken, Flöhe, Giardien, Rickettien und Kokzidien gibt, die nur darauf warten so kleine Würmchen zu befallen...

Alle müssen zum Tierarzt, werden untersucht, geimpft, gechipt und bekommen dann ihren EU-Ausweis - doch bis dahin ist ein langer Weg und es vergehen dann Wochen bis sie kommen können.

In dieser Zeit verschlingen die Welpen viel Futter und verbrauchen Wasser, Energie und viele, viele Handtücher...

Dies alles kostet sehr viel Geld und wir sind auf Sie, liebe Spender, angewiesen, um Lana und die anderen Kollegen vor Ort so gut es geht zu unterstützen.

Uns und den Hunden hilft es sehr, wenn Sie sich an dem "Körbchen Projekt" beteiligen, jede Spende hilft, jede Spende rettet Leben und bringt uns unserem Ziel näher, dass auf Zypern immer weniger Hunde in Stationen abgeschoben und/oder ausgesetzt werden.

BITTE helfen SIE

 

 



Spendenkonto, Bank: Nord Ostsee Sparkasse Kontoinhaber: Hundeliebe - grenzenlos e.V.

Kto.Nr. 186045167
BLZ: 217 500 00

Stichwort "Körbchen"

IBAN:DE37217500000186045167

BIC-/SWIFT-Code:NOLADE21NOS


 
   

Mehr Informationen zum Thema "Körbchen" finden Sie auch:

-klick hier-

dp vielen tierlieben dank
   
 

Kommentare  

 
#2 Paradies für Welpen!Helga Wikinger 2016-10-06 21:42
Es ist so schön zu sehen, was dort entstanden ist.
Den lieben Menschen dort, kann man niemals genug danken, für ihre unendliche Geduld und Liebe! Wir alle aus weiter Ferne, können nur erahnen,was es heisst, jeden Tag auf's neue, diesen kleinen und großen Fellnasen das Leben zu retten!
Meine Julia ist auch von dort, sie ist nun zwei Monate bei uns u.
sie hat immer noch ganz schlimme Angst, wir können nur vermuten, was sie erleiden musste. Also unterstützen wir gemeinsam, wenigsten finanziell, wer kann, diese wunderbare
Tierschutzarbeit.
LG H.Wikinger mit Julia
 
 
#1 Lana's WelpenNicole Schachner 2016-10-02 11:25
Wo nehmen nur Lana, Susi , Sandy , Floretina und kollegen nur jeden tag diese Kraft her? Ich bewundere sie alle sehr ....
Und an Lana ein großes Dankeschön für diese tolle Welpen Station wo die kleinen Mäuse in Sicherheit sind und vor dem schlimmen kalten Winter und dem heißen Sommer Geschütz sind ...
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein