Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Das Elend auf Zypern fordert ....

| | E-Mail |

1 DSCN0866...unsere ganze Kraft, Energie und viel Geld.

Jetzt zum Jahresende blicken wir auf ein Jahr mit tollen Tierschutzerfolgen zurück, freuen uns für alle geretteten Hunde die es geschafft haben, die Insel verlassen können und eine Familie gefunden haben.

Das ganze Team hat tolle Arbeit geleistet. Um das ermöglichen zu können haben wir Euch liebe Spender gebraucht, denn ohne Euch hätten wir kaum etwas bewegen können.

 

 

 

 

 

 

 

Im Verein sind unsere fleißigen Vermittler, die alle viele Stunden eines jeden Tages den Hunden in Not zur Verfügung stellen.

Da sind die lieben Kollegen, die abwechselnd nach Zypern fliegen, um unsere Hunde abzuholen und nach Hamburg zu begleiten, immer die Strecke Hamburg - Zypern / Zypern - Hamburg.

Die Ankunftsteams, die sich die Nächte um die „Ohren schlagen“, um bei jeder Ankunft in Hamburg dabei zu sein. Das Filmteam, dass so schöne Filme der Ankünfte dreht, damit wir auch alle irgendwie dabei sein können, wenn unsere Schätze dann ankommen und ihren neuen schon fiebernden Besitzern übergeben werden.

Die Kollegen die die Flugboxen mitnehmen, reinigen, desinfizieren, um sie wieder zu stapeln, zu verpacken, damit sie von einer Spedition abgeholt werden können, um dann per Schiff wieder nach Zypern zurück zu gehen.

Es müssen Flüge rausgesucht und gebucht werden, was auch sehr viel Zeit und Energie kostet, denn jeder der schon mal am Telefon in einer Warteschleife steckte weiß, dass einem das Gedudel irgendwann auf die Nerven geht – aber für die Hunde wird auch das ertragen.

 

Aber das alles ist nichts im Vergleich zu dem, was unsere Kollegen auf Zypern erleben und aushalten müssen!

 

 

Ypsonas

 



Denn sie haben das Elend buchstäblich direkt vor der Tür, müssen in die Stationen gehen, um dann zu entscheiden wer gerettet werden kann und wer nicht, denn es fehlt auch auf Zypern an Pflegestellen und Plätzen zur Unterbringung. Die Stationen sind immer voll, hat eine Fellnase Glück, stehen schon wieder 5 vor der Tür und brauchen Hilfe.

 

 

Polimedia

 



Dies alles kostet unseren Verein unglaublich viel Geld und die Vermittlungsgebühr allein reicht bei Weitem nicht aus um alle Kosten zu decken.

Hohe Flugkosten, Rücktransport der Boxen, Kennelmiete auf Zypern, das Futtergeld ist nie genug, denn so viele Mäuler wollen gestopft werden, so viele Hunde sind krank, völlig erschöpft, unterernährt und haben Parasiten und Wunden die versorgt werden müssen.

 

           1 20160716 084344 resized                1 20160805 084815 resized 1

 

Dementsprechend sind die Tierarztkosten auch sehr hoch, aber kein Hund soll ohne tierärztliche Hilfe bleiben oder hungern!

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt zu helfen, es wird noch lange dauern bis die Kastrationsprogramme greifen – und bis dahin können wir nicht wegsehen und wollen unterstützen, helfen und weiterhin liebevolle Familien für unsere tollen Zypernhunde finden.



 AOK DSC0226  AOK DSC3119
   
AOK DSC3453 AOK DSC3469
   
 AOK DSC3516 AOK DSC8180 
 AOK DSC8188  AOK DSC8197
   
 

Was uns sehr am Herzen liegt sind unsere Hunde in den Stationen auf Zypern, die still und leise vor sich hin leiden, weil sie kein Zuhause mehr haben und einfach herzlos ausgesetzt worden sind.

Sie müssen sich ihren kargen Platz mit vielen anderen Hunden teilen - haben kein kuscheliges Körbchen - jetzt mit dem Beginn der Regenzeit wird es noch ungemütlicher.

Während wir alle bemüht sind uns eine schöne Weihnachtszeit zu bereiten - vergessen wir oft die, die es am nötigsten haben.

Niemand kümmert sich um die, die wir doch am meisten lieben - die uns so dicht am Herzen liegen – denen wir mal versprochen haben, dass wir uns um sie kümmern und für immer lieben aber jetzt in Tötungsstationen sitzen und die Welt nicht mehr verstehen, weil sie von ihren Familien abgeschoben und verlassen worden sind...

 

Es sind die ohne Schuhe, die jeden Weg mit uns gehen.
Es sind die ohne Geld, die uns all das geben, was unbezahlbar ist.
Es sind die, die nichts versprechen, die uns niemals enttäuschen.
Es sind die, die nichts besitzen, die uns oft mehr geben können, als die meisten Menschen.

 

 
 1 DSCN0930 1 DSCN0942 
   
1 DSCN0863 1 DSCN0943
   

Auch wir möchten gerne noch einmal daran erinnern, dass Tiere keine Weihnachtsgeschenke sein sollen

Wenn Sie sich dazu entschließen einen Hund zu adoptieren, dann sollte der Grund sein, dass Sie sich ein neues Familienmitglied wünschen und nicht weil Sie noch ein Geschenk suchen.

Hunde sind nicht umtauschbar wie ein Pullover, Hunde leiden bei jedem Besitzerwechsel und es sollte sich gut und gründlich überlegt werden, wann die richtige und passende Zeit für einen Familienzuwachs ist. Auch Weihnachten und vor allem Silvester ist großer Stress für die Tiere, so dass ein "gutes und sicheres Ankommen" erst auf die Zeit nach den Feiertagen gelegt werden sollte...

Gemeinsam können wir viel erreichen, können Leid und Elend verhindern oder zumindest mildern.

Doch dafür brauchen wir Euch –unsere lieben Tierschutzfreunde und Mitstreiter- bitte spendet einen kleinen Betrag damit wir mit der Hilfe fortfahren und wir weiterhin so schöne Happy End Geschichten vorstellen können, denn das ist für uns und bestimmt auch für Euch der schönste Lohn….

 Viele von Euch erinnern sich bestimmt noch an den leishmaniosekranken Caddy, der schwer leidend hier ankam, gepäppelt wurde und doch nicht richtig auf die Beine kam. Wir entschlossen uns dann ihm ein Medikament zu geben, was es nur im Ausland gibt und dazu auch noch sehr teuer ist. Er bekam also so eine Art Chemotherapie.

Gestern bekamen wir nun von seiner begeisterten neuen Familie dieses Video, was uns die Tränen des Glücks in die Augen treibt.

Dieses Kerlchen, dass sturzbachartig aus der Nase geblutet hat, der literweise getrunken hat, Durchfall für normal hielt und dazu nicht gerade der Mutigste war im Umgang mit Menschen, strahlt jetzt vor Lebensfreude, rennt und tobt mit seinen Artgenossen am Strand und ist einfach nur glücklich.

Dieses Video sagt uns das wir alles richtig gemacht haben und durch Euch liebe Spender konnten wir ihm das teure Medikament geben.

Vielen Dank.

   
   
"die einzigen Tiere auf der Welt die mit dem Menschen ein soziales Bündnis eingegangen sind und ihn mehr lieben als sich selbst..."

   
   
   
   
Spendenkonto, Bank:
Nord Ostsee Sparkasse

Konto: Hundeliebe - grenzenlos e.V.

Kto.Nr.                       1860 45 167
BLZ:                            217 500 00

IBAN:      DE37217500000186045167

BIC-/SWIFT-Code:     NOLADE21NOS

Die Gemeinnützigkeit ist mit Schreiben
Finanzamt Flensburg vom 21.02.2011
u. der St. Nr. 15.290.8280.5 anerkannt.
   
   
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein