Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Mal von Herzen DANKE sagen…..

Es gibt sie, die großzügigen Menschen, denen Tierschutz was bedeutet, die helfen wo sie können und manchmal eben nicht durch eine Geldspende, sondern durch „echte Handarbeit“.

Mein Pflegehund Joey,  ein echter Epagneul Breton aus Frankreich, kam zu uns in einem recht bedauernswerten Zustand. Gehalten in einer Massenhaltung, ich denke bei 20 Hunden kann man getrost davon sprechen, hatte er das eine oder andere „Wehwehchen“.


Dass er anfänglich sehr ängstlich war, haben wir mit viel Liebe und Geduld gut hinbekommen. Heute ist er ein sehr fröhliches und freundliches Kerlchen. Verspielt und immer gut gelaunt.
Schwieriger als den „seelischen Zustand“ wieder hinzubekommen, waren seine Zähne. Bei einem Tierarzt Besuch zeigte sich nämlich, dass Joes einen Unterbiss hat und einen enormen Schiefstand der beiden unteren Eckzähne.

Der untere, linke Eckzahn bohrte sich in den Oberkiefer, so dass ein richtiges tiefes Loch zu sehen war. Die unteren kleinen Zähnchen bohren sich auch in den Oberkiefer und drücken in das Zahnfleisch.

Die Tierärztin war recht schockiert und meinte, auf den ersten Blick, dass die Zähne wohl gezogen werden müssten. Das war natürlich eine erste Diagnose, die ich aber trotzdem erst mal „verdauen“ musste. So ein junger Hund  und dann so wichtige Zähne ziehen, wie die unteren Eckzähne und vielleicht auch ein paar kleinere Zähnchen…?!

Als ich meiner Freundin Susanne davon erzählte, berichtete sie mir,  dass ihr Zahnarzt wohl auch Tierzähne richten würde und ob sie, weil sie eh grad einen Termin dort hätte, ihm mal von Joey`s Zähnen erzählen solle. Gesagt, getan…Dr. Jacobsen war tatsächlich interessiert  und wollte sich Joey`s Zähne gerne mal angucken. Schnell war ein Termin gefunden.

Für Herrn Dr. Jacobsen war der Zustand der Zähne jetzt nicht soo dramatisch und er meinte, dass würde man richten können und auch seine Frau, ebenfalls in der Praxis tätig, sah ganz optimistisch aus. Ich sah nun weniger  optimistisch aus, weil ich natürlich wieder nur einen Gedanken im Kopf hatte, nämlich die Kosten….

Wie bei einer Gedankenübertragung, sprach der Herr Jacobsen das Thema von selbst an und sagte, er würde für Joey gerne die Kosten übernehmen. Weiter sprach er, dass er in Eckernförde die Tierärztin Frau Dr. Brockhaus kennen und schätzen würde, die ihn bestimmt bei dieser Zahn-Op unterstützen und somit auch ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellen würde.

Da war ich erst mal komplett sprachlos und diejenigen unter uns, die mich persönlich kennen, wissen um meine „Redseligkeit“ ;-))  

Geplant war, dass Joey unter Narkose nun eine untere Zahnspange bekommen sollte, die mit den beiden Eckzähnen verbunden war. Mittels  eines Rädchens, das ich alle drei Tage drehen sollte, wird dafür gesorgt, dass  die Zähne wieder in eine „normale“ Stellung gebracht werden.

Der linke untere Eckzahn sollte abgeschliffen werden, damit er auch an die für ihn gedachte Stellung würde kommen können. Da Joey eh schon im Reich der Träume war, wurde sein ganzes Gebiss kontrolliert, jede Zahnstellung begutachtet und letztendlich auch der vorhandene Zahnstein entfernt.

Jetzt würde ich an dieser Stelle gerne Danke sagen. Danke an meine Freundin Susanne, die mich mit Dr. Jacobsen zusammengebracht hat. Ein ganz großes Dankeschön an Dr. Jacobsen und seine Frau, die sich Beide die Zeit genommen haben um sich Joey anzugucken, einen Plan zu entwerfen, das Material zu besorgen und letztendlich für unseren Verein völlig kostenfrei Joey behandelt haben. Danke an die Tierärztin Frau Dr. Brockhaus in Eckernförde, die ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat, die Narkose gespendet und auch für die Nachsorge sorgen wird.

Ich bin super glücklich, dass Joey solch ein Glück hatte und bald wieder mit einem schönen Lächeln ins weitere Leben wird Blicken können….vielen, vielen Dank!

Liebe Grüße

Michaela
Kruse-Alpers

Kommentare  

 
#4 Wenn man nur ein paar Tage mal nicht reinschaut...Alexandra Hahn 2011-08-26 14:26
Jetzt habe ich mal ein paar Tage keine Zeit gefunden, hier herein zu schauen, und schon tun sich solch tolle Dinge auf.

Ich finde es unheimlich großzügig, dass Joey's Gebiss zum Nulltarif saniert wurde und wünsche dem niedlichen Kerl, dass er damit in Zukunft keine Probleme mehr haben wird.

Viele Grüße
Alex
 
 
#3 Tolle SacheKai Ottensen 2011-08-24 17:06
Tierärzte arbeiten umsonst? Kaum zu glauben!
 
 
#2 Granatenmäßigkirsten 2011-08-19 13:10
Hallo Ela,

daß freut mich sehr!!!!!!!!!
Man darf den Glauben ,an Wunder nicht aufgeben.
Dein Einsatz wurde belohnt!!!!!!!!

Liebe Grüße von Kirsten
 
 
#1 Joey's Zahn-OP...Monika Tietz 2011-08-19 09:54
...soviel Glück kann man ja kaum glauben! Ich freue mich so für Joey und möchte einfach nur DANKE sagen für diese großartige Behandlung und Hilfe.
Es ist wunderbar, daß es Menschen gibt, die einfach "NUR" helfen - auch einem Hund!

Herzlichen Dank und liebe Grüße
Monika Tietz
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein