Spenden einfach über PayPal

Bitte Spendenbetrag wählen:
Vielen tierlieben Dank!
amazon smile

Externes Menü

Hunde in Not aus dem Tierschutz - das Ypsonas

| | E-Mail |


 

 

Kommentare  

 
#5 Empathie für die SeelchenGrosser 2020-05-25 02:47
Bei dem Video blutet mir das Herz zusehen wie diese kleinen Seelen leiden dabei könnten wir alle das Leid beenden indem wir endlich aufhören weg zusehen und sagen die tun mir leid aber was soll ich machen.Spenden und Adoptieren nur so können wir helfen ! Kein Tier vom Züchter nein nur aus dem Tierschutz das sind tolle Hunde und jeden Cent wert,spenden damit sie kastriert werden und keine Welpen im Elend geboren werden,spenden auch damit Tierschützer ihnen HELFEN können!Wir sind seid Jahrzehnten Glücklich mit Tieren aus dem Tierschutz und DANKEN allen die im Ausland sich für diese Seelen einsetzen und Empathie haben! dafür spenden wir sehr gerne. Spenden tut keinem Weh aber hilft den Seelchen.Viele grüße an alle die Helfen
 
 
#4 NamenMichaela Kruse-Alpers 2020-05-16 14:34
zitiere Ute Schmidt:
Es ist furchtbar zu sehen wie es den Hunden dort geht. Wir sind so glücklich mit unserem Hund den wir von Ihnen genommen haben. Kommen alle die Hunde aus diesem Film in die Vermittlung? Auch die jetzt noch namenlosen?
Gruß Ute Schmidt


Hallo Frau Schmidt,
es ist jetzt nur noch der graue Wuschel ohne Namen, denn die Hunde dürfen von uns erst nach 14 Tagen "reserviert" werden - es könnte ja noch ein Besitzer kommen und seinen Hund wieder abholen wollen - so sind die Regeln - und erst dann können wir aktiv werden und den Hunden Namen geben und ein neues Zuhause für sie suchen...
Daumen drücken.
 
 
#3 Trauriger FilmUte Schmidt 2020-05-15 19:48
Es ist furchtbar zu sehen wie es den Hunden dort geht. Wir sind so glücklich mit unserem Hund den wir von Ihnen genommen haben. Kommen alle die Hunde aus diesem Film in die Vermittlung? Auch die jetzt noch namenlosen?
Gruß Ute Schmidt
 
 
#2 Es ist so traurig ...Dorthe Cruse-Radmer 2020-05-12 11:54
Es ist so traurig, dieses Leid zu sehen und dem so hilflos gegenüber zu stehen. Bei dem Bericht sind mir die Tränen gekommen. So viele tolle Fellnasen, die darauf hoffen, gesehen zu werden. Hier ist es wohl die einzige Möglichkeit ....
 
 
#1 Hunde in NotMaria, Riecken 2020-05-12 08:31
Dieser Ausdruck "in Not" klingt manchmal etwas gebraucht, aber was sollen die Tierschützer sonst schreiben???? Es ist doch Tatsache, dass diese ganzen Tiere in Not sind. Sie brauchen Menschen die an sie glauben und die ihnen eine zweite Chance geben!
Bitte seien Sie der Mensch, der einem dieser ganzen Hunde eine zweite Chance gibt, oder helfen Sie mit einer Spende einen etwas größeren Zwinger anzumieten, damit zumindest die Unterkunft bis zu einer Vermittlung etwas netter und gesichert ist.
Diese Hunde haben nichts falsch gemacht und doch sitzen sie hinter Gittern!
Bitte helfen Sie uns zu helfen!
Hundefreundliche Grüße - Maria Riecken
 

Achtung: Für die Kommentarfunktion müssen Sie registriert und angemeldet sein